Waldmops

Verfasste Forumbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 77)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Two per day #197290 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Das wichtigste ist wohl die Verringerung von Vitamin B6 auf 20mg pro Tagesdosis. Immer noch viel, aber ich nehme eh nur eine Tablette am Tag.
    Die neue Produktnummer 02315EU deutet ja darauf hin, dass LEF an ihrer Rezeptur Änderungen vornemhmen mussten, um es in der EU zu vertreiben. Die verringerte Dosis für Vitamin A zeigt das auch.
    Im Frühling gabs mal Lieferschwierigkeiten weil der Zoll eine Sendung aus den USA nicht freigegeben hat.

    als Antwort auf: Bluttest – falscher Arzt? #196807 hilfreich: 1
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Und hast du noch nen schlauen Tipp wie es bei einem Brot bleibt? Und nicht ausartet? 😀

    Ich schmiere mir dann immer ein Brot, teile es in 4 mal 4 große Stückchen. Dann stelle ich die Lebensmittel alle zurück, Messer in die Spülmaschine. Mit den Brotstücken auf einem kleinen Teller gehe ich ins Wohnzimmer und genieße sie. Stück für Stück, schön kauen. Und wenn sie weg sind, ist Ruhe.

    Avatar
    als Antwort auf: Astaxanthin Einnahme sinnvoll? #195602 hilfreich: 2
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Also als Sonnenschutz funktioniert Astaxanthin sehr gut. Jedenfalls bei mir. Ich bin eher der helle Hauttyp mit mittelblonden Haaren und reagiere sehr empfindlich auf UV Strahlen. In der Vergangenheit war habe ich immer einen Sonnenschutz mit Faktor 30 ins Gesicht und auf die Unterarme geschmiert, sobald ich bei Sonnenschein mit einem UV Index >4 rausgegangen bin.

    Vor zwei Jahren habe ich das erste mal Astaxanthin genommen, zwei Wochen täglich 12 mg. Danach ging es für drei Wochen nach Mexico, immer unterwegs mit Bus und Mietwagen, Wandern etc. Jedenfalls war ich den ganzen Tag draussen und habe nur die exponiertesten Körperteile mit Sonnenschutz eingerieben, z.B. die Nase und Stirn. Ergebnis: Ich habe Farbe bekomme, keinen Sonnenbrand. Jeden Tag ein bisschen mehr, so dass es mir gar nicht auffiel. Nach drei Wochen stand ich nackt vor Spiegel und hatte die typische Wanderbräune: Eine schneeweissen Oberkörper, Füße und Oberarme. Als Kontrast knallbraune Beine, Gesicht und Unterarme.

    Das hat mich so überzeugt, dass ich regelmäßig Astaxanthin nehme. Im europäischen Sommer bis in den November, denn dann mache ich immer eine Fernreise Richtung Äquator.

    Die anderen antioxidativen Eigenschaften sind natürlich nicht so direkt zu bemerken. Allerdings bin ich vor einem Jahr an Krebs erkrankt und musste eine Radiochemotherapie machen. In dieser Phase habe ich komplett auf Nems verzichtet. Am Ende habe ich wieder Astaxanthin, Ubiquinol, viel Zink und die üblichen Klassiker substituiert und bin sehr schnell wieder fit geworden. Insgesamt war ich nur drei Monate arbeitsunfähig und fing wieder an zu Arbeiten. Ich bin fest davon überzeugt, das mir Astaxanthin und Co bei meiner Genesung sehr geholfen haben.

     

    Allerdings muss man aufpassen. Astaxanthin ist teuer, und es kursieren Produkte auf dem Markt die wie ein Schnäppchen wirken. Sie werden mit „Enthält 12 mg Astaxanthin“ beworben, im Kleingedruckten steht dann aber „Natürliches Astaxanthin 5% Öl     12mg“. D.h. die füllen 12mg, 5%iges Öl in die Kapsel. Frechheit!

     

    LG Waldmops

     

    AvatarAvatar
    als Antwort auf: Neue Plattforum/Forum Feedback usw. #184446 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Die Startseite sieht in der aktuellen Safari Version komplett anders aus als in Chrome. Das wichtigste fehlt dort: Das Icon fürs Login.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 1 Woche von Avatar Waldmops. Grund: Vertippt!
    als Antwort auf: Two per day #178701 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Ich glaube der Geruch kommt von den hochdosierten B-Vitaminen. Alle reinen Vitamin B Tabletten die ich kenne haben diesen an Hefe erinnernden Geruch.

    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Meine Frage lautet: Hast du Erfahrungen mit Langstreckenwandern? Ich bin vor 20 Jahren den Jacobsweg gelaufen mit Tagesetappen von 20 bis 30 Kilometern. Im letzten Drittel habe ich mich an einem Tag verlaufen und bin auf 45 km gekommen. Das war kein Spaß!!!
    Hier in Berlin gab es vor 4 Wochen auch einen 24 Stunden / 100km Wanderung mit ca. 2500 Leuten. Im Durchschnitt erreichen 30% das Ziel.
    Ohne zu Essen wird das ganze nochmal einen Faktor anstregend.

    als Antwort auf: Gutes & Günstiges B12 / B Komplex #180404 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Zitat


    Tropfen sind nicht empfehlenswert, da sich das B12 nicht homogen mischt und dadurch absolut keine Dosierung möglich ist.


    Phil, kannst Du etwas mehr dazu sagen? B12 ist doch komplett wasserlöslich und wird als Injektion ja auch in isotonischer Kochsalzlösung gelöst. Warum soll das B12 in einer wässrigen Lösung nicht homogen verteilt sein?

    als Antwort auf: Vitamin K-Komplex #180727 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Im Vitamin K Komplex von Life Extension sind jetzt nur noch 100 Mikrogramm MK7 enthalten, das sollte man noch berücksichtigen. Sonst bin ich von der LEF Qualität überzeugt.

    als Antwort auf: Suche Fischöl #180309 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Ich benutze seit einer Woche dieses Öl und bin sehr zufrieden. Es schmeckt überhaupt nicht fischig, sondern nach Zitrone. Ich hatte vorher immer Kapseln und habe mich gescheut, Öl vom Löffel zu schlabbern

    als Antwort auf: Das "perfekte" Salz #180319 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Ich benutze seit Jahren dieses hier: Luisenhaller Salz, zum Salzen, Nachsalzen und zum Nudeln oder Kartoffen kochen.
    Ich kaufe immer 10kg, das hält ne halbe Ewigkeit. Da es kein Meersalz ist, fehlen natürlich Algenbestandteile und ähnlich gutes Zeug, welches im Meer vorkommt. Aber dafür muss man sich keine Sorgen um durch Menschen verursachte Verunreinigungen machen.
    Aber das wichtigste, es ist verdammt "lecker"!

    als Antwort auf: Feuchtigkeitscreme fürs Gesicht #180239 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Ich verwende seit ein paar Jahren nur noch die Melissen Hautcreme von Dr. Hauschka. Hat zwar seinen Preis, ist es aber wert! Sie riecht gut nach Zitronenmelisse, fettet nicht und hinterlässt ein mattes Hautbild. Für Männer ideal!

    als Antwort auf: Veganer Argumente #179897 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Japaner essen Unmengen von Gemüse und Algen mit Reis als Grundnahrungsmittel und kaum tierische Produkte, Fleisch ist dort Luxus"gut". Die meisten Vertragen nicht mal Milchprodukte. Meeresfrüchte und Fisch gehören mässig zu ihrem Speiseplan.

    Das ist der größte Schwachsinn den ich je gelesen habe. Gerde WEIL die Japaner so vielfältige Nahrung zu sich nehmnen, werden sie so alt. Und da gehört sicherlich Fleisch, Fisch und Merresfrüchte dazu. Die fermentierten Produkte sind dann das I-Tüpfelchen.
    Ich war letztes Jahr im Mai für drei Wochen in Japan, und habe noch nie so gut gegessen. Dort ist man übrigens ganz verrückt nach frittiertem, panierten Schweineschnitzel (Tonkatzu). Es gibt dort Restaurants die nicht anderes anbieten: Tonkatzu mit einer speziellen Soße, gehobelter Weißkohl und Reis.

    Und was mir noch gerade einfällt (Autor unbekannt):

    "Mit Veganern über Fleischverzehr zu diskutieren, ist wie Schach spielen mit einer Taube: Sie wirft die Spielfiguren um, kackt auf das Spielbrett und fliegt dann zurück zu ihrem Schwarm, um ihren Sieg zu feiern."

    als Antwort auf: Regelmäßige Pause von NEMs? #179814 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Für 6 bis 8 Wochen im Jahr nehme ich nur das nötigste, nämlich dann wenn ich im Urlaub bin. Un das wäre dann Magnesium und Zink. Alles andere (Multi, Aminosäuremischung, Granatapfel, Cumin, Fischöl, Vit D,K,A) bleibt zu Hause.

    als Antwort auf: Dunkle Schokolade reduziert Cortisol #178967 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Das wird auf deren Produktpage nicht deutlicht. Der Hinweis auf die nicht vorhandene Alkalisierung findet sich nur beim Kakaopulver. Man müsste denen mal ne Mail schicken und nachfragen. Jedenfalls gibts eine 90%tige Schoki!

    als Antwort auf: Dunkle Schokolade reduziert Cortisol #178965 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 82

    Ich benutze den Rapunzel Kakao, er ist Bio und Fair produziert. Er ist einer der wenigen Kakaos, die nicht alkalisiert werden. Dadurch werden die Polyphenole nicht so in Mitleidenschaft genommen. Die Alkalisierung führt zu hohen Abbauraten, es können bis zu 90% der Ausgangsmenge an phenolischen Komponenten zerstört werden. Dafür ist er nicht so gut löslich, im Schüttelbecher mit Stahlspirale bleiben manchmal noch kleinste Klümpchen übrig. Nur im Smoothiemixer kriege ich einen schönen, homogenen Shake mit dem Kakao zustande.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 77)