Zeitweise leichter Bluthochdruck – Zinkmangel oder Chrommangel?z

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar phischi 01.08.2019 um 14:30.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #178439 hilfreich: 0
    Avatar
    Rossie
    Teilnehmer
    Beiträge: 25

    Hallo Zusammen,

    mal schauen, ob jemand dazu eine Idee hat …

    Phänomen: Normalerweise normalen bis hochnormalen Blutdruck (< 140/85). Wenn zuwenig Kohlenhydrate gegessen steigt derBlutdruck + Unwohlsein. Nachweis im Blut: zuwenig Zink, zuwenig Magnesium (trotz Zufuhr), Vitamin D guter Level, Zucker ok, kein Übergewicht, treibe viel Sport, Chrom nicht gemessen

    Habe etwas davon gelesen, dass Insulinresistenz mit Bluthochdruck einhergehen kann. Wenn jetzt o.a. insulinwirksame Spurenelemente fehlen, kann es dann sein, dass es zu diesem temporären Blutdruckanstieg kommen kann? Hat jemand eine Erklärung?
    In einem anderen Forum kam der Hinweis, Bluthochdruck mit LCHF zu „kurieren“. Soll erfahrungsgemäß funktionieren. Gibt es da einen Zusammenhang?

    Grüsse, Thorsten

    #181102 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    35 pts
    Beiträge: 922

    Dafür mal "The Salt Fix" von Dr. James DiNicolantonio lesen.
    Denn bei LCHF schwemmt der Körper mehr Salz aus, was entgegen der landläufigen Lehrbuchmeinung auch den Blutdruck erhöhen kann.

    Und mehr Salz kann auch der letzte Faktor sein, der jemanden von einer guten Insulinsensitivität trennt, alles mit genug Studien belegt in dem oben genannten Buch.

    Mein Blutdruck war auch hochnormal (eher schon hoch) bei der letzten Blutabnahme. Zwischen Blutabnahme und Besprchung der Ergebnisse habe ich dann dieses Buch gelesen und meinen Salzkonsum erhöht (da LCHF Ernährung und viel Sport habe ich auf erhöhten Bedarf getippt) und siehe da, bei der Besprechung der Ergebnisse 2 Wochen später war mein Blutdruck am selben Wochentag und zur gleichen Uhrzeit in der Mitte des Normalbereichs. Geändert hatte ich ansonsten nichts.

    LG Jens

    #189589 hilfreich: 0
    Avatar
    phischi
    Teilnehmer
    Beiträge: 1

    Interessant Jens.

     

    Sorry, dass ich nachfrage – aber wie viel Salz hast Du denn zugeführt?

     

    Ich lese immer von 6-10 g – aber wieviel nimmst Du ins Wasser bei „normaler“ LCHF Ernährung?

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.