Wirkkochbuch

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Karsten 20.01.2015 um 13:47.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #87655 (0)
    Avatar
    Fabian
    Beiträge: 2

    Hallo zusammen,

    hat jemand Erfahrungen mit dem Wirkkochbuch?
    Folgendes steht auf der Homepage(http://www.wirkkochbuch.com):

    "Artgerechte Ernährung – was bedeutet das für uns?

    »Das was Menschen essen, heißt noch nicht, dass es Menschenessen ist!«

    Das Wirk+Koch+Buch beschäftig sich mit artgerechter Nahrung. Was bedeutet das?

    Um zu verstehen welche Nahrungsmittel auf diesem Planeten für Homo Sapiens zum Verzehr bestimmt sind muss die gesamte Entwicklung des Menschen betrachtet werden. Die Argumentation der Paleo Bewegung, das zu essen was wir als Jäger und Sammler gegessen haben ist nicht falsch, aber mit vielen Irrtümern verbunden. Die Tier – und vor allem Pflanzenwelt hat auch noch ein Wörtchen mit zu reden.

    Ein Apfelbaum beispielsweise geht mit Säugetieren, wie dem Menschen, einen Pakt ein um seine Nachwuchs (unverdauliche Kerne) zu verbreiten. Ein Erbsenstrauch hingegen hat kein Interesse dass seine Nachkommen zerkaut werden und schützt diese durch Giftstoffe. Somit ist die Erbse wahrscheinlich kein für Menschen gedachtes (artgerechte) Nahrungsmittel. Auch sind nicht alle neuen Nahrungsmittel kategorisch abzulehnen. Daneben kann nach einer Mahlzeit anhand der Immunreaktion (Entzündung) eine ablehnende Reaktion auf Nahrungsmittel nachgewiesen werden. Alle diese Faktoren und noch mehr können in akribischer wissenschaftlicher Arbeit ausgewertet werden um festzustellen welche Nahrungsmittel Freunde des Menschen sind und welche nicht. Am Ende erscheint es aber auch mit normalem Hausverstand begreifbar und logisch.

    Für dieses Nachschlagewerk wurden hunderte neueste wissenschaftliche Studien ausgewertet und sind in alltäglich umsetzbare Rezepte, Aufgaben und Informationen umgewandelt worden. Über 70 Rezepte sind angepasst an spezifische Stoffwechselprozesse. 13 universelle, physiologische Wirkmechanismen bringen Licht in die Funktionsweise des Körpers und zeigen, wie man effektiv Einfluss nehmen kann.

    Daneben finden sich in diesem Buch eigene Kapitel zu Fleisch, Milch, Fett, Kochgrundlagen, Warenkunde, Ernährung für Kinder, Wasser und einer sehr ausführlichen Anleitung um Gewicht zu verlieren.

    Immer mehr Menschen sehen in der täglichen Ernährung und ihrem Umfeld die Ursache für gesundheitliche Probleme. Wunderdiäten oder die konventionelle Medizin bieten kaum ursachenorientierte Lösungen bei chronischen Leiden. Genau hier liegt die Kraft menschengerechter Ernährung, da sie auf mehreren ursächlichen Ebenen wie Stoffwechsel und Verhalten wirkt.

    Die Leser erwartet ein Buch voller Rezeptideen und Gesundheitstipps, doch daneben bietet es viel mehr, nämlich Strategien, um erfolgreich an der eigenen Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu arbeiten.

    Wirk+Koch+Buch informiert Sie über artgerechte Ernährung, physiologische Wirkungsprinzipien und Lebensstilfaktoren, die Ihre Gesundheit täglich maßgeblich beeinflussen.

    Eigene Kapitel zum Thema Darm, Schilddrüse, Vitalität, Diabetes, Akne, Wasser, Kochgrundlagen und Zubehör, Essen für Kinder, Entzündung, Schmerz, Fleisch, Fett, Milch, Kräuter, Blüten, Biorhythmus, Aluminium, …

    Menschengerechte und gesunde Küche für den Menschen: vom Kleinkind bis 
zum Senioren, für Gesunde und Kranke, Hobbyköche, Sportler, Laien und Gesundheitsexperten."

    Hört sich ganz interessant an, jedoch mit 39€ auch nicht grade billig. Falls jemand hier ist, der es schon gelesen hat würde ich gerne wissen ob es sich lohnt oder eher nicht.

    Schöne Grüße
    Fabian

    #98089 (0)
    Phil Böhm
    Phil Böhm
    Verwalter
    30
    Beiträge: 983

    hey fabian, seit ich vor eingen monaten davon gehört habe, freue ich mich auf das buch. werde ich mir demnächst zulegen. leo pruimboom ist ein guter.

    #98090 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    12
    Beiträge: 1486

    Wie ist denn das Buch Phil und Fabian?

    #98091 (0)
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Ich hab’s mir vor kurzem zugelegt.

    Ich finde die Beschreibungen der einzelnen Wirkmechanismen interessant und gut verständlich zu lesen.
    Allerdings sehr mit Vorsicht zu genießen: man bekommt schnell einen Eindruck daß Lebensmittel in Gut und Böse Schubladen einsortiert werden, und ist dementsprechend verunsichert.

    Hier mal eine Auswahl der meistgenannten "bösen" Lebensmitteln (zu jedem Wirkmechanisus gibt es eine spezifische Tabu-Liste):
    – Kuhmilchprodukte (wg. Leucin: übermäßige mTOR Aktivierung bei regelmäßigem Verzehr von Milchprodukten)
    – rotes Fleisch (wg. SIGLECS, NEU5GC)
    – Getreide
    – Kartoffeln
    – Mais
    – Hülsenfrüchte, besonders Soja
    – Reis
    – Senf
    – hochkalorische Nahrung (225-275 kcal/100g)
    – >20g Fett pro Mahlzeit
    – Erdnüsse
    – Butter

    In dieser Aufzählung gibt es nichts was nicht in meinem Speiseplan vorkommt, folglich sind mir die Rezepte im Buch auch zu "exotisch" für den alltäglichen Gebrauch. Das ein oder andere werde ich sicherlich mal ausprobieren, aber eine Ernährungsgrundlage wird das bei mir nicht werden.

    #98092 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    12
    Beiträge: 1486

    Danke Karsten,

    hört sich nicht so gut an. Du hast da mal meinen halben Lebensmittelpool aufgezählt ;-)

    #98093 (0)
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Wer sich von der Tabu-Liste nicht abhalten läßt – zu dem Buch gibt’s eine eigene Website mit Leseproben:
    http://www.wirkkochbuch.com/wordpress/

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.