Wer pimpt mein Blut?

Dieses Thema enthält 49 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Don90 23.03.2015 um 15:43.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 50)
  • Autor
    Beiträge
  • #87754 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Hey!

    Ich habe vor kurzem ein Blutbild machen lassen und dazu die im Buch angegebenen Werte messen lassen.
    Bis jetzt habe ich nur Vitamin D als Zusatz genommen und der Wert sollte passen.

    Aufgefallen ist mir aber das Eisen, welches in meinen Augen im unteren Referenzbereich liegt und das Vitamin A, welches eigentlich ausreichend vorhanden ist.

    Ich wäre euch dankbar, wenn man mir mal ein paar Dinge dazu sagen könnte. Mein Arzt legt sowas immer ohne wortlos beiseite.

    Da ich aber leider kein Held des umrechnens bin, habe ich auch bei manchen Werten keine Ahnung ob sie passen, da im Buch andere Einheiten dazu angegeben sind^^

    Ich bitte euch darum unbedingt mein Blut zu pimpen :)

    Hier noch ein paar Dinge zu meiner Person:

    25 Jahre
    männlich
    178cm
    80kg
    Training 2 mal pro Woche Kraft
    3-4 mal pro Woche Kampfsport

    Arbeite im Büro!

    Ernährung "artgerecht"…also kein glutenhaltiges Getreide, keine Hülsenfrüchte und Milch (Käse schon), wenig Pflanzenöle und O6 (Kokosfett und Olivenöl sind bevorzugt, daneben noch Butter und Butterschmalz), Fleisch und Fisch, täglich ne Hand voll Nüsse, Gemüse und Obst in allen Variationen, Eier aus Freilandhaltung, Reis, Kartoffeln, Süßkartoffeln und noch der Rest der da so reinfällt :)

    Nahrungsergänzunngen: Fischöl (4-5g O3 tgl), Vitamin D (40000 iE wöchentlich), Whey von ESN (ca 50g tgl), Glutamin (20g tgl).

    Hatte vor demnächst mal Kreatin zu testen.

    Meine "Problemchen":
    – Leicht unreine Haut mit kleinen Rötungen (nur im Gesicht).
    – Sehr oft Zungenbelag, trotz gründlicher Mundhygiene mit Zungenschaber und Mundwasser.
    – Gelegentlicher "Libidoverlust" während des Aktes.
    – Rheumatoide Arthritis (Morbus Bechterew) welche ich aber seit 2 Jahren im Griff habe (keine Schmerzen), meiner Meinung nach durch die artgerechte Ernährung, da es aufgehört hat nachdem ich damit angefangen habe.
    – Morgenmüdigkeit aber das vermutlich auf Grund von nur 6-7 Stunden schlaf täglich.
    – Bekomme schwer eine athletische Figur zusammen, trotz Training seit 4 Jahren.

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

    #99631 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    mmmh mmmh, die Werte sehen schonmal ganz OK aus:
    – Zink mal steigern – ist gut für Haut UND Vitalität: 60-150mg
    – Selen steigern 200 – 400 mcg
    – T3 steigern: Bisschen Jod. Sea-Iodine oder Algen oder Lugol
    – Schlaf verbessern – warum nur 6 Stunden?

    Sven

    #99632 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Ich komme leider immer erst spät vom Training heim, es geht sich kaum aus mehr als 7 Stunden zu schlafen unter der Woche. Das versuche ich am Wochenende nachzuholen!

    Ich bilde mir ein mal gelesen zu haben, dass Zink die Prostata vergrößern kann bei mehr als 30g täglich….stimmt das?

    #99633 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Hallo Don,

    Schlaf geht VOR Training! Muckis wachsen in der katabolen Phase also Ruhe und Schlaf! Mach dein Training kürzer bzw. intensiver.
    > In deinem Alter sollten es schon 8 kuschelige und erholsame Schlafstunden sein!
    > Danke damit sind deine Hauptprobleme schnell minimiert! ;-)

    LG, Sven

    #99634 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Was sagst du zum Eisenwert?

    Stimmt das mit Zink und der Prostata?

    #99635 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Prostata: Um die muss du dir erst Sorgen machen WENN deine Testosteronwerte konstant durch die Decke schießen.
    Zink: Lies die Einträge im Blog. 50mg sind vollkommen OK. Mehr (das Doppelte bis Dreifache) auch mal zum Auffüllen.
    Eisen ist ooook – evtl etwas auffüllen mit Eisen-Bisglycinat 25-50mg oder blutigen Steaks :-)

    Bring erstmal deinen Schlafrhythmus in Ordnung ;-)

    #99636 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Ich würde es noch sehr interessant finden was Chris dazu sagt.

    Ich würde die empfohlenen Zink, Eisen und Selen Präparate bestellen die Chris empfiehlt von Amazon.
    Sind die auch wirklich gut und kein Mist?

    Ich habe Betaisodona als Desinfektionsmittel. Soviel ich weiß ist das doch auch Jod, oder? Ich nehme aber stark an, dass es nicht zum Verzehr geeignet ist^^

    Ich nehme das Jod von Amazon was Chris empfiehlt….aber wieviel ist denn ein "bisschen"? 3 Tropfen?

    Und wie kann es sein, dass mein Vitamin A so hoch ist? Habe darauf NIE geachtet…

    #99637 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Evtl würde es reichen einfach jodiertes Speisesalz zu verwenden? Das habe ich bis jetzt nämlich noch nicht getan!

    #99638 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    9
    Beiträge: 1477

    Hol dir Algen(pulver) und schau wie du reagierst

    #99639 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Ja aber wieviel brauche ich denn nun wirklich davon?
    Möchte keinesfalls zu viel nehmen.

    Ich würde das folgende von Chris empfohlene Mittel kaufen.

    http://www.amazon.de/gp/product/B00IJZH1…d=AR5M4EJ5HWXDK

    oder das

    http://www.amazon.de/Kelp-nat%C3%BCrlich…algenpulver+jod

    Ich lese halt auch, dass zu viel Jod schädlich sein soll. Ich habe keine Ahnung wieviel ich brauche.

    #99640 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Chris sagt: Schilddrüsen-Protokoll
    :-)“ class=“bbcode_smiley“ />

    #99641 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Beschreibung inkl der Beschreibung im Buch relativ wenig hilft.
    Ich habe keine Ahnung wie mein Wert sein sollte.
    Ich würde zwar eher zu den Algen tendieren aber kein Plan wieviel davon.

    Ich habe derzeit 118ng/dl T3 und der Referenzbereich liegt zwischen 80 und 200.
    Klar, es liegt im unteren Bereich aber wie weiß ich jetzt wieviel Jod ich brauche um es zu sättigen.
    Chris schreibt, dass 200mcg/Tag ausreichen und die Schilddrüse damit gut bedient ist.

    Die Kelp-Tabletten haben 150mcg Jod pro Tablette. Das wäre meiner Meinung nach ja schon mal ein guter Anfang um mehr Jod in die Nahrung zu integrieren, oder?
    Reicht es, wenn ich das regelmäßig nehme?
    Die ander Jodlösung ist ja ziemlich stark hochdosiert, so wie Chris es schreibt. Ich habe da eher Schiss etwas falsch zu machen.

    #99642 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    9
    Beiträge: 1477

    Bei LIDL sind Asia-Wochen, da gibts Nori-Blätter. Teste die doch mal aus

    #99643 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Ok ich würde mal folgendes nehmen:

    – Zink: 50-100mg täglich (http://www.amazon.de/gp/product/B0013HV9…=A1UD9TOKXFHOYI)

    – Selen 200 – 400 mcg täglich (http://www.amazon.de/gp/product/B0014B8G…=A1UD9TOKXFHOYI)

    – Jod 150mcg täglich (http://www.amazon.de/gp/product/B0067HE6…=A38F5WMRCVYW23)

    – Eisen 40-60mg täglich (http://www.amazon.de/gp/product/B0080ESA…=A3B53S34J01VAD)

    – Magnesium 0,5-1g täglich (http://www.amazon.de/gp/product/B004UTZ4…d=AHFXY11U3CX28)

    – Kreatin 5g täglich (http://de.myprotein.com/sporternahrung/c…t/10529740.html)

    – Vitamin D weiterhin 40000 i.E. pro Woche (http://www.uniapotheke.at/produktdetail/…ml?detail=39841) aus meiner Apotheke!

    – Whey weiterhin 50g täglich (http://www.amazon.de/gp/product/B0057DVW…=A13GT192WPYFCO)

    Hat das irgendwie Hand und Fuß?

    #99644 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Sieht gut aus:

    Magnesium: Besser und günstiger: http://www.tri-mag.eu/Magnesiumcitrat/Ma…siumcitrat.html
    Ja, ist vom Chris abgesegnet

    Eisen: Wirkt besser und ist verträglicher: http://www.amazon.de/Gentle-Eisen-Bisgly…glycinat+chelat

    Fang erstmal mit einem an für ein paar Tage und nimm dann das Nächste dazu. Damit kannst Du feststellen wie was wirkt bzw. Du es verträgst – ja braucht etwas Geduld :-)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 50)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.