Weisheitszähne müssen raus -> Essen / Tips?

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar ChristineH 28.09.2018 um 17:21.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #90841 hilfreich: 0
    Avatar
    sotaba
    Teilnehmer
    Beiträge: 63

    moin,

    am Mittwoch kommen bei mir 2 Weisheitszähne raus. Hat vielleicht jemand Tips wie ich das am Besten überstehe? Kauen wird schwer möglich sein, da auf beiden Seiten ein Zahn rauskommt. Wiege 100kg auf 1,81 bei moderatem Körperfettanteil, trainiere schon ein paar Järchen und esse normalerweise 4 mal am Tag (Reis/Huhn/Gemüse/Kartoffeln/Fleisch/Obst/Beeren usw.).

    Milchprodukte fallen ja raus, insofern wohl auch Whey Isolate oder ist das safe?
    Was könnte ich an "Essen" vorbereiten damit ich nicht katabol werde?^^
    Was ist mit Supps? Lohnt sich irgendwas spezielles? Was sollte ich auf jeden Fall weglassen?
    Sonst irgendwelche Tips?

    Bin für jeglichen Input dankbar! =)

    #132182 hilfreich: 0
    takko456
    takko456
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 128

    Mach es wie der Rühl.

    Hähnchenfleisch-Smoothie: https://www.youtube.com/watch?v=-PHJ5_qwJqc

    Hähnchen-Banane-Smoothie: https://www.youtube.com/watch?v=NZNDt8_GKgY

    #132183 hilfreich: 0
    Avatar
    Django
    Teilnehmer
    Beiträge: 168

    @takko456
    Hast Du das mal probiert?

    #132184 hilfreich: 0
    takko456
    takko456
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 128

    Ja ich ernähre mich nur noch durch solche Smoothies. Ich hab mir deswegen auch alle Zähne ziehen lassen, damit ich sie nicht mehr putzen muss. Ist echt genial.

    Nein, natürlich nicht. Hab es noch nie probiert

    #132185 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    10 pts
    Beiträge: 2653

    Zitat von sotaba im Beitrag #1


    Was könnte ich an "Essen" vorbereiten damit ich nicht katabol werde?^^


    Zu aller Erst würde ich mir mal diesen Zahn ziehen (lassen)

    Zum Einstieg kannst du hier anfangen: https://www.dietdoctor.com/fasting-muscle-mass

    #132186 hilfreich: 0
    Avatar
    sotaba
    Teilnehmer
    Beiträge: 63

    Zitat von Markus im Beitrag #5


    Zitat von sotaba im Beitrag #1


    Was könnte ich an "Essen" vorbereiten damit ich nicht katabol werde?^^


    Zu aller Erst würde ich mir mal diesen Zahn ziehen (lassen)

    Zum Einstieg kannst du hier anfangen: https://www.dietdoctor.com/fasting-muscle-mass


    Naja, ich habe über die Jahre alles von Strength First gelesen und weiß natürlich, dass ein bisschen Fasten sich bestimmt nicht negativ auf die Muskelmasse auswirkt, war auch eher scherzhaft gemeint. Zumal ich ja genug Körperreserven habe. Trotzdem muss bzw. würde ich gern natürlich mal was essen – und da ist halt die Frage was man so essen könnte. Am liebsten natürlich etwas, was die Heilung unterstützt :D

    Ein Freundin hat mir erzählt, dass das Spülen mit Kamillen- und Salbeitee absolut Wunder gewirkt hat. Mein Kieferchirug meinte aber ungefragt, dass ich das lassen soll. Kann sich dazu mal jemand äußern? Zu Milchprodukten meinte er auch, dass diese nicht so tragisch wären.

    #132187 hilfreich: 0
    Avatar
    Brynhildr
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 170

    Zitat von sotaba im Beitrag #6


    Ein Freundin hat mir erzählt, dass das Spülen mit Kamillen- und Salbeitee absolut Wunder gewirkt hat. Mein Kieferchirug meinte aber ungefragt, dass ich das lassen soll. Kann sich dazu mal jemand äußern? Zu Milchprodukten meinte er auch, dass diese nicht so tragisch wären.


    Hi,
    es ist wirklich so, daß Salbeitee (der vor allem) und Kamillentee kleine Reizungen und Verletzungen im Mund und in den Schleimhäuten heilen hilft.
    Den kann man auch trinken, nicht nur spülen. (ich misch Salbeitee gerne noch mit normalem Früchtetee, für den Geschmack; nur Salbei kann scheußlich schmecken).

    Die Milchprodukte sind mit manchen Antibiotika nicht kompatibel, die es manchmal nach Zahngeschichten einzunehmen gilt.
    Also: Anleitung beachten.
    Wenn Du keine Antibiotika nehmen brauchst, sind auch die Michprodukte kein Problem – manchmal auch nur das Zeitfenster.

    Viel Glück!
    Bruni

    #132188 hilfreich: 0
    Avatar
    zdenka
    Beiträge: 10

    Leider habe ich deine Frage erst heute entdeckt, aber vielleicht hilft meine Antwort einem anderen…
    Meine Empfehlung an meine Patienten bei Weisheitszahn-OP’s ist die Einnahme von Wobenzym und Vitamin C. Eine Woche vor der OP 3 x 3 Wobenzym täglich, in der Woche danach 2 x 3 Wobenzym täglich. Bei dem Schema kommt man mit der 100er Packung fast aus, den letzten Abend schenkt man sich dann halt. Das Ganze garniert mit Vitamin C (5g täglich).
    Die Patienten haben kaum mit Schwellungen und Blutergüssen zu kämpfen und die Wundheilung ist deutlich beschleunigt. Insgesamt eine sehr gute Investition! Dadurch erübrigt sich praktisch die Sorge um die Ernährung nach der OP…

    #132189 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 465

    wobenzym ist hochpreisig – kennt jmd. eine alternative?

    #132190 hilfreich: 0
    Avatar
    kurtextrem
    Teilnehmer
    Beiträge: 192

    Kartoffelbrei, Haferschleim und Griesbrei. Trust me, anderes kriegst du die ersten 24-48h nicht runter.
    Danach kannst du alles mögliche in den Mixer hauen. Milch würde ich ggf. erstmal weglassen. Kakao ist klasse, damit sich die Darmbakterien wieder aufbauen :)

    #132191 hilfreich: 0
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 635

    Vitamemzym
    enthält in etwa dasselbe, sowohl inhaltlich als auch mengenmäßig, und ist deutlich günstiger
    Die Bezugsquelle hab ich im Moment nicht parat, müsste sich aber finden lassen
    LG Luna

    #132192 hilfreich: 0
    Avatar
    sotaba
    Teilnehmer
    Beiträge: 63

    Danke Leute für den Input :) Vor 7 Tagen kam der zweite Weisheitszahn raus, heute wurden die Fäden gezogen. Außerdem hatte ich 7 Tage Antibiotika, welches heute ausläuft. Hab das letzte mal am 11.09.18 trainiert (am 12.09.18 kam der erste raus). Kann ich bedenkenlos am Montag wieder (leicht) ins Training einsteigen?

    #132193 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Nur mal so aus Interesse: Weshalb brauchtest Du ein Antibiotikum?

    Ich hab keines bekommen, obwohl bei mir Zahnfleisch aufgeschnitten und Knochen aufgebohrt werden musste, um die Weisheitszähne rauszukriegen. (Und ich hätte es auch nicht genommen, wenn mir eines verschrieben worden wäre.)

    #132194 hilfreich: 0
    Avatar
    sotaba
    Teilnehmer
    Beiträge: 63

    Zitat von ChristineH im Beitrag #13


    Nur mal so aus Interesse: Weshalb brauchtest Du ein Antibiotikum?

    Ich hab keines bekommen, obwohl bei mir Zahnfleisch aufgeschnitten und Knochen aufgebohrt werden musste, um die Weisheitszähne rauszukriegen. (Und ich hätte es auch nicht genommen, wenn mir eines verschrieben worden wäre.)


    Naja, beim ersten hatte ich auch keines bekommen. Aber die Extraktion des zweiten war ziemlich brutal und hat stolze 2h gedauert (nur für den einen Zahn), außerdem hatte der Zahn wohl auch eine eigene Arterie oder so, war relativ groß und lag auch ziemlich bescheiden (quer und sehr nah am Nerv). Und man konnte auf dem Röntgenbild wohl auch schon ein paar (chronische) Entzündungen erkennen. Ich denke mal einfach vorsorglich, damit es sich nicht entzündet / dick wird. Klar, Darmflora dies das aber wenn du so eine Tortur hinter dir hast und dein Arzt sagt dir du sollst Antibiotika nehmen, dann nimmst du das einfach =)

    #132195 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    2-Stunden-OP, da kann ich es dann nachvollziehen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.