weg von der Essstörung , aber wie ?

Dieses Thema enthält 53 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Marie Marie 19.08.2015 um 09:47.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 54)
  • Autor
    Beiträge
  • #88544 hilfreich: 0
    Avatar
    riddler
    Beiträge: 104

    Hi ihr Lieben,
    Kurz zu mir ich bin 24 Jahre jung und Student, ehemals war ich etwas moppelig jedoch habe ich jetzt bei 1,78m einen relativ angenehmen kfa von etwa 10 Prozent auf rund 75 kg. Ich bewege mich relativ viel circa 10000 Schritte am Tag und gehe 3-4 mal die Woche zum Kraftsport, wo ich nach einem Ganzkörperplan trainiere. Ernährungstechnisch achte ich darauf, dass ich relativ unverarbeitet esse und auf etwa 2400kcal komme, wobei das wohl etwas zu wenig ist ?!?!
    Mein generelles Problem besteht aber darin, dass mein Leben wirklich darin besteht sich von Mahlzeit zu Mahlzeit zu schleppen und dauerhaft zusammenzureißen nicht irgendein all you can eat Buffet zu leeren. Ebenfalls besteht das Problem, dass ich keinerlei sättigungsgefühl habe, wenn ich nicht tracke können es locker mal 10000 Kalorien werden und das ohne Probleme. Als Beispiele sind Vllt zu nennen, dass ich keinerlei Probleme habe 2 kg Magerquark oder 1,5kg Kartoffeln zu essen. Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht ? Und was hat bei ihm/ihr geholfen ? Ich bin über jede Antwort dankbar.

    #110362 hilfreich: 0
    Avatar
    terrarianer
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 330

    Schreib mal einen typischen Tag auf was du zu dir nimmst. Könnte auch an einem Mangel an Nährstoffen liegen, oder zu wenig von etwas? Mit deiner Schilddrüse ist alles o.k?

    #110363 hilfreich: 0
    Avatar
    riddler
    Beiträge: 104

    Schilddrüse war nie berrauschend, aber mit der letzten Messung des ft3 bei 2,8 mg/l denke ich okay. Ein typischer Tag sieht etwa so aus:

    06:00 Aufstehen Vitamin D
    08:00 entweder einen mugcake mit Beeren oder 500g Quark mit Beeren oder reinwaffeln
    12:00 10g Citrullin
    12:30 meist 500g Quark mit Obst oder Trockenfrüchten, eventuell mal Subway dazu gibt’s 1g Cholin, 2g Taurin und 2g Carnitin
    16:00 Training vorher 10g bcaa 3G tyrosin und nachher Ebenfalls noch 30g Whey mit 10g Casein
    17:30 10g Citrullin Malat
    18:00 Abendessen, meist Fleisch mit Kartoffeln oder Reis, hierbei werde ich darauf achten alles selbst zuzubereiten. Hierzu wieder 1g Cholin, 3g Taurin, 2g Carnitin und 2 Two per Day Tabletten
    20:00 Abend- Snack meist Quark mit Beeren oder Obst mit einer geriebenen zucchini
    22:00 Vorm Schlafen 6*ZMA von Myprotein und Glucosamin
    Eigentlich gleichen sich die Tage alle ziemlich über den Tag verteilt nehme ich noch 5-10g Omega 3 in Form von fischöl zu mir und das wars eigentlich .
    Was mich halt wirklich stört, dass essen nach Gefühl eigentlich gar nicht möglich ist, an Familienfeiern oder ähnlichen Events wird eben gegessen bis mehr oder weniger nichts mehr reingeht, ich würde es schon fast bingeeating nennen.

    #110364 hilfreich: 0
    Chris (edubily)
    Chris (edubily)
    Verwalter
    23 pts
    Beiträge: 2465

    Mache doch mal den Test und iss 150 g Fett. Ein Gläschen Olivenöl oder mal 200 g Nüsse.

    Oftmals ist es einfach so, dass Leute ein angenehmeres Sättigungsgefühl haben, wenn sie mehr Fett essen.

    Ansonsten denke ich an GLP1 oder Leptin. Aber das sollte man erst danach in Angriff nehmen.

    #110365 hilfreich: 0
    Avatar
    riddler
    Beiträge: 104

    Ok ja mit dem fett bin ich so bei 50g dann um die 200g Eiweiß und Rest aus carbs. Meinst du dann die 150 g fett oben drauf ? Oder einfach eher fett und Eiweiß und dafür die carbs runter ?

    #110366 hilfreich: 0
    Avatar
    terrarianer
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 330

    Wäre mir persönlich auffällt, dass du zu wenig Gemüse isst. Reis hat kaum bis wenig Mikronährstoffe und was mir auffällt, du isst keinen Fisch? !Dir entgehen gute O3 Fettsäuren und hochwertiges Eiweiß, von den Makronährstoffen mal gar nicht gesprochen.
    Wenn ich die Mengen an Quark esse oder generell Mipros, habe ich auch heftige Heisshungerattaken. Genauso wenn ich zuviele Nüsse esse.
    An Fett kann ich dir Kokosfett und Ghee empfehlen.

    #110367 hilfreich: 0
    Avatar
    riddler
    Beiträge: 104

    Also das Gemüse habe ich jetzt nicht aufgeführt um halbwegs Sättigung zu haben esse ich am Tag rund 1000 kg zucchini , 300g Möhren, 200g Champignons sowie 300g Tomaten und Chillies dann noch die two per day die einen Haufen Mikros haben außerdem versuche ich Meinen Omega 3 Bedarf ja durch flüssiges fischöl (10g etwa am Tag) zu decken. Was würdest du denn für Gemüsemengen empfehlen und welche fettmengen ? Ich hatte eigentlich aus dem Buch mitgenommen das Fett im Beisein von carbs recht niedrig zu halten.

    #110368 hilfreich: 0
    Avatar
    terrarianer
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 330

    Junge trainierst du für Mr.Olympia: )
    Ja Gemüse passt, wobei Zucchini auch eher eine Menge Wasser enthalten. Schonmal rote Beete getestet, schmeckt Bombe und sättigt auch ganz schön.
    Beim Fett und den Carbs bin ich nicht so vorsichtig, habe einen guten Stoffwechsel. Ansonsten komme ich mit 1~2 Esslöffel Olivenöl am Gemüse gut klar.
    10gr Fischöl, warum denn soviel?

    #110369 hilfreich: 0
    Avatar
    riddler
    Beiträge: 104

    Im Buch steht bis zu 15 g daher habe ich mich da mal in der Mitte eingependelt. Was haltet ihr von der Kalorien 2400 sollten denke ich passen ?!

    #110370 hilfreich: 0
    Avatar
    terrarianer
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 330

    Passen für was? Möchtest du Muskeln aufbauen? Pauschal gesagt, mehr Kalorien Zunahme weniger Kalorien Abnahme.

    #110371 hilfreich: 0
    Avatar
    riddler
    Beiträge: 104

    Das mir auch klar, es geht mir eher darum den jetzigen Kfa halbwegs zu halten und langsam Vllt sogar noch etwas Masse aufzubauen durch Sport. Ebenfalls ist es mir aber wichtig die Schilddrüse nicht zu wracken eventuell sogar noch etwas zu pushen ?! Aber das Hauptproblem ist einfach, dass ich gerne wieder einfach nach Gefühl essen würde weg vom tracken einfach nach Hunger und Laune, es soll ja durch aus Individuen geben wo das funktioniert.

    #110372 hilfreich: 0
    Avatar
    terrarianer
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 330

    Bei mir hat es absolut mit "Real Food "funktioniert. Sprich wenig Reis und Kartoffeln und wenn dann um das Training herum. Getreide auf fast 0 herunter gefahren und gegen Wurzelgemüse und Obst getauscht. An trainingsfreien Tagen eher Ketomäsig unterwegs und 2mal die Woche Frühstück ausfallen lassen und nur mit einem Esslöffel MCT Öl bis zum Mittagessen kommen.
    Bin krass schlank aber schön muskulös geworden: )

    #110373 hilfreich: 0
    Avatar
    riddler
    Beiträge: 104

    Daraus resultiert doch aber auch eine relativ geringe Menge an Carbs pro Tag oder ?

    #110374 hilfreich: 0
    Avatar
    justizia
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 930

    Wurzelgemüse hat doch carbs…reichlich sogar meine ich..

    #110375 hilfreich: 0
    Avatar
    riddler
    Beiträge: 104

    Ups das hatte ich überlesen, danke ! Ich las nur Real Food, aber warum keine Kartoffeln ?und womit das ganze substituieren? Rote Beete Karotten ?was ist von süsskartoffeln zu halten ?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 54)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.