Warum Fettverbrennung so komplex ist

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Marcel 31.01.2015 um 19:42.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #87617 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    12
    Beiträge: 1486

    #97488 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Mir ein Rätsel, wie ein solcher Artikel veröffentlicht werden "darf" – aber der Grundgedanke ist nicht doof: Kälte.

    #97489 (0)
    Avatar
    mischu
    Teilnehmer
    Beiträge: 29

    | Warum also nicht auch die Kälte für sich nutzen?

    Ich habe mich mein Lebtag heiß und zum Abschluss kalt geduscht, seit gut einem halben Jahr aber dusche ich mich täglich 5-10 Minuten ausschließlich eiskalt.

    Es ist ein großer Spaß (vor allem im Studio, wenn 120-Kilo-Monster zur Seite springen, weil sie ein paar Tropfen abbekommen :-), die Ergebnisse, was die Fettverbrennung angeht, sind aber eher … mager.

    Lesenswert: http://gettingstronger.org/2010/03/cold-showers

    Herzlich, mischu

    #97490 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Zitat


    Es ist ein großer Spaß (vor allem im Studio, wenn 120-Kilo-Monster zur Seite springen, weil sie ein paar Tropfen abbekommen :-), die Ergebnisse, was die Fettverbrennung angeht, sind aber eher … mager.


    Ich denke durchschlagend wäre das, wenn man in ein (kaltes) Schwimmbecken geht und 2 Stunden paddelt. Michael Phelps … soll ja zum Frühstück schon 1500 – 2000 Kalorien gegessen haben.

    #97491 (0)
    Avatar
    mischu
    Teilnehmer
    Beiträge: 29

    Das mach ich ja auch. Vielleicht liegt´s daran.

    http://savagehenrymagazine.com/have-you-…-training-diet/
    :-)“ class=“bbcode_smiley“ />

    #97492 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Hast du denn andere Veränderungen bemerkt?

    #97493 (0)
    vera8555
    vera8555
    Teilnehmer
    8
    Beiträge: 335

    #97494 (0)
    Avatar
    mischu
    Teilnehmer
    Beiträge: 29

    | Hast du denn andere Veränderungen bemerkt?

    Da ich, seit ich edubily educated bin, natürlich etwas mehr mache als bloß kalt zu duschen, kann ich das nicht wirklich seriös beantworten.

    Was ich aber sehr schnell deutlich wahrzunehmen meinte, ist:

    Beste Laune beim und immer länger auch nach dem Duschen (Hormesis), noch kälteunempfindlicher als zuvor, eine Haut wie meine jungen Töchter und (gar) kein Haarverlust mehr beim Duschen.

    Am wichtigsten jedoch vielleicht: mehr Gelassenheit.

    Wenn man sich darauf konzentriert, gelassen und entspannt zu bleiben, wenn das kalte Wasser auf einen herabprasselt, gibt´s mit der Zeit (gefühlt) einen Übertrag in den Alltag.

    Mancher „stimulus" erscheint einem dann tatsächlich wie ein kalter Wassertropfen.

    Herzlich, mischu

    #97495 (0)
    Avatar
    Bernd
    Teilnehmer
    Beiträge: 686

    Hallo,

    wenn der "olle" Kneipp nun schon damals sehr genau wußte und an sehr vielen Menschen "live" die tolle und gesundheitsförderliche Wirkung verschiedenster Art kalten Wassers erleben konnte, weshalb macht man dann heute so ein Gewese um die älteste und natürlichste Art der Körperreinigung und Erfrischung, die Benutzung von nicht aufgeheiztem Wasser? Bis hin zu dem absurden Hype, daß sich ein paar mehr oder weniger prominente Leute einmal in ihrem Leben wirklich kaltes Wasser über den Kopf schütten und sich als "Helden" präsentieren!

    Manchmal kann man die Menschheit heute wirklich nicht mehr verstehen und den Drang mancher Menschen alten Wein in neuen Schläuchen zu verkaufen erst recht nicht!

    Und ja, es ist völlig erstaunlich, daß sich ein abgekühlter Körper wieder erwärmt und dabei etwas mehr Energie verbrennt als im Normalzustand in derselben Zeit!

    Gruß Bernd

    #97496 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    12
    Beiträge: 1486

    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass das hartnäckige Fett bei häufigem Schwimmen es noch hartnäckiger werden lässt. Angeblich bildet der Körper damit ja eine Schutzschicht, aber ob das bei 1-2h pro Woche überhaupt relevant ist?!

    #97497 (0)
    ginandjuice
    ginandjuice
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 330

    Da ich keine Badewanne habe (Eisbad ist super), gehe ich jeden Tag 15 min bei 0 Grad mit dem T-Shirt raus. Wenn ich mal keine Lust drauf habe, stehe ich ganz einfach leicht bekleidet im Dunkeln im Balkon. Ich freue mich darauf, wenn wir hier endlich Minusgrade haben :-) … Ich werde mal in nächster Zeit wg Kälteexposition/Studien recherchieren. Das Thema interessiert mich sehr

    #97498 (0)
    Avatar
    Sonnensucher
    Beiträge: 196

    Fett wärmt besser wie Muskeln. Wieso sollte der Körper beim frieren Signale aussenden, dass Fett abgebaut werden soll ?

    Aus genetischer Sicht finden wir in kalten Regionen den untersetzten Typ (Endomorph) der breitere Muskeln hat. Dagen steht in heißen Regionen der lemptomsome langbeinige Typ mit länglichen Muskeln. Natürlich sehr pauschaliert.

    Kugelstoßer

    vs

    Marathonläufer

    #97499 (0)
    Avatar
    saian
    Teilnehmer
    Beiträge: 164

    35 Seiten Diskussion auf Aesir Sports:
    http://forum.aesirsports.de/viewtopic.php?f=34&t=1304

    #97500 (0)
    Avatar
    Marcel
    Beiträge: 87

    Hallo,

    Auch wenn es nur ungefähr zum Thema passt: Gibt es eine maximale Rate der Fettoxidation pro Tag?

    In Berkhans Artikeln finde ich immer wieder die Empfehlung beim meinem KFA kein Tagesdefizit > 650 kcal zu haben. Ist da was dran?

    Vg Marcel

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.