Veganer Argumente

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 13 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar La_Nicci 23.02.2019 um 11:33.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #178280 hilfreich: 0
    Avatar
    terrarianer
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 337

    Hallo,

    bekomme gerade einen kleinen Shitstorm von 2 Veganern, weil ich einen Artikel über Protein verfasst habe der tierische Proteinquellen hervorhebt. Es werden auch Hülsenfrüchte genannt doch die scheinen nicht zu zählen :)

    Folgende "Argumente" brechen über mich herein. Mal ganz abgesehen, dass sie mir wünschen krank zu werden und früher oder später beim Arzt zu landen. Was ist nur mit den Menschen los?!

    Methan. Gen Soja. Urwaldrodung. Generell Fleischindustrie: Monsanto. Keimmultiresistenz MRSA, neue Zombiekrankheit verbreitet sich, ist auf Menschen übertragbar.. CO2 Bilanz der Transporte. Vergiftung von Grundwasser. Versteppung und Verwüstung. Ökologie der Weltmeere kippt um. Golfstrom ist schon dabei sich zu verlangsammen. El Nino zickt rum. Klimawandel ist da.
    Selbst wenn euch Tierleid buchstäblich Wurst ist, dieses Leid kommt zehnfach über euch zurück und ich möchte da nicht dabei sein. A.W hat sachlich argumentiert, und ihr denkt nur an die nächste Grillparty. Es wird auch bei euch eine große Grillparty geben, freut euch. Die gibt es schon, s. Kalifornien Brände. Dann könnt ihr rennen wie die Hasen. Uups, Hasen rennen gut. Woher die die Nährstoffe für den Muskelaufbau nehmen? Oder die stärksten Kraftsportler der Erde die zur Zeit unter den Menschen verweilen? Das sind ja Veganer. Oha, das hat der Ernährungsberatung erwähnt? Klar, es passt nicht in dieses Werbekonzept.😂

    Wer sind eigentlich diese starken Kraftsportler die sich Vegan ernähren. Kenne nur diesen einen der mal Werbung für Tesa gemacht hat. Auch wären einige Genies Veganer gewesen und Gorillas fressen ja auch nur Pflanzen und sind groß und stark.

    Weiter ging es dann so:

    Ein Glück you dass es noch so viele genußsüchtige Menschen gibt, die keine Skrupel kennen und sich an jeder Ausrede fest halten wollen. Hallo, wieso wird nicht auf meine Ausführungen zu Hunza, zu den höchst entwickelten und langlebigen Genies, sowie zu den stärksten Sportlern der Welt eingegangen? Weil es keine Gegenargumente gibt.
    Adios, viel Spass beim Arzt demnächst.

    Habt ihr paar Gegenargumente? Wenn ich nach den Hunza suche komme ich nur auf "rohVeganfroh" Seiten und das die Leute krebsfrei 180 Jahre alt werden, weil sie Aprikosenkerne essen :)

    Danke!

    #179890 hilfreich: 0
    Avatar
    KingWing
    Teilnehmer
    Beiträge: 60

    Ich würde mit denen gar nicht diskutieren, weil es sich einfach nicht lohnt in dem Ton. Im Grunde sorgen diese Personen mit ihrer Wortwahl dafür, dass sich Menschen nicht vernünftig mit veganer Ernährung auseinandersetzen und somit indirekt auch für mehr Tierleid. Gesundheitlich sehe ich eine richtige vegane Ernährung aber auch an Nr.1. Den Proteinbedarf kann man ohne Probleme vegan decken. Vegetarisch ist es sogar sehr sehr leicht.

    Finde Niko Rittenau da sehr angenehm:
    https://www.youtube.com/watch?v=9Wb4o-3pUpY

    Es gibt in der Tat einige Hochleistungssportler, die sich vegetarisch oder vegan ernähren.

    #179891 hilfreich: 0
    Avatar
    terrarianer
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 337

    Bestreite auch nicht das Vegane Ernährung in Bezug auf Protein funktionieren kann oder das es Leistungsportler gibt die sich vegan ernähren. Chris hatte mal in einem Artikel erwähnt das es keine vegan lebende Naturvöker gibt und die Person folgend argumentiert:

    Japaner essen Unmengen von Gemüse und Algen mit Reis als Grundnahrungsmittel und kaum tierische Produkte, Fleisch ist dort Luxus"gut". Die meisten Vertragen nicht mal Milchprodukte. Meeresfrüchte und Fisch gehören mässig zu ihrem Speiseplan. Schon mal ein japanisches Kochbuch in der Hand gehalten? Ich schon. Langlebig werden sie vom fermentierten Soya und sonstigen fermentierten Produkten. Sokrates, Leonardo da Vinci wurde sehr alt, Veganer. Newton auch. Einstein auch. Tolstoi auch. Nicht gerade die letzten Deppen und Prolls, oder?
    Die fleischlosen Naturvölker kann jeder googlen. Fangen wir mit Aborigines an. Und Hunza Volk. Und Jains. Von rein veganen Naturvölkern habe ich nicht mal geschrieben, aber die gibt es. Nun, Orang-Utan und Gorillas haben denselben Verdauungstrakt wie wir und sind stark und klug, ganz ohne das perverse Vergnügen, geschmorte Leichen zu schmausen. Und verpesten nicht die Umwelt so wie unsere egoistische kurzsichtige Spezies. Erstaunlich auch, wie der Fakt, dass die stärksten Sportler vegan sind, rasch unbeachtet unter den Tisch fallen gelassen wurde. Alles zu Liebe der eigenen Skrupellosigkeit. Ja, Gicht und mehr ist der Lohn dieser Ignoranz. Schon mal in Ärzteratgebern gelesen was bei Gicht, Nierenproblemen, Arthrose, Bluthochdruck, usw. gemieden werden soll? Fleisch. Bisschen spät, aber dennoch.
    Eine Bitte: Erst einmaleins lernen, dann sich Ernährungsberatung nennen. Zur eigenen Sicherheit und dauerhaftem Wohlbefinden. 😂

    Das Gorilla Argument ist leicht zu entkräften.

    #179892 hilfreich: 0
    naklar!
    naklar!
    Teilnehmer
    8 pts
    Beiträge: 1651

    Würde auch dazu tendieren hier mit Verweis auf den Tonfall jede Diskussion zu unterlassen.

    Solidarisch:
    Eric

    #179893 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    42 pts
    Beiträge: 960

    #179894 hilfreich: 0
    Avatar
    ikkyu
    Teilnehmer
    Beiträge: 9

    Diese Diskussion kann man gefühlt, leider nicht vernünftig führen, geschweige denn "gewinnen".
    Das Thema Ernährung ist mittlerweile zu einem widerlichen Religionskrieg verkommen.

    Ich würde nochmal Öl ins Feuer gießen und einen Post über Innereien und Hackfleisch veröffentlichen (mit Bildern).

    Schönes Wochenende und lass dich nicht ärgern.

    #179895 hilfreich: 0
    Avatar
    Taek
    Teilnehmer
    Beiträge: 254

    Ich würde garnicht darauf eingehen.2019 wird das Jahr der Veganer. Es wird dieses Jahr vermehrt Propaganda in den Medien gegen das Fleisch gemacht. Das Fleisch so ungesund sei usw…Wenn das jetzt mein befreundeter Jäger lesen würde…

    #179896 hilfreich: 0
    Avatar
    edubily-dev
    Verwalter
    Beiträge: 102

    Ich lebe auch vegan – supplementiert mit Fleisch und Co.

    Mal im Ernst: Wenn man das genau so versteht, kann man den Bedarf an tierischen Produkten ja auf die jeweiligen Situation anpassen. Und das ist bei weitem gesünder als eine Kost ohne tierische Produkte, aber da redet man sich ja den Mund fusselig.

    Dass die Aborigines fleischlos leben, ist übrigens der allergrößte Witz überhaupt. Ich würde so einen vorlauten Veganer ja zu gerne mal in die Wildnis oder zu den besagten Aborigines schicken. Da gäbe es für diese Menschen so viele Heureka-Momente …

    #179897 hilfreich: 0
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 86

    Japaner essen Unmengen von Gemüse und Algen mit Reis als Grundnahrungsmittel und kaum tierische Produkte, Fleisch ist dort Luxus"gut". Die meisten Vertragen nicht mal Milchprodukte. Meeresfrüchte und Fisch gehören mässig zu ihrem Speiseplan.

    Das ist der größte Schwachsinn den ich je gelesen habe. Gerde WEIL die Japaner so vielfältige Nahrung zu sich nehmnen, werden sie so alt. Und da gehört sicherlich Fleisch, Fisch und Merresfrüchte dazu. Die fermentierten Produkte sind dann das I-Tüpfelchen.
    Ich war letztes Jahr im Mai für drei Wochen in Japan, und habe noch nie so gut gegessen. Dort ist man übrigens ganz verrückt nach frittiertem, panierten Schweineschnitzel (Tonkatzu). Es gibt dort Restaurants die nicht anderes anbieten: Tonkatzu mit einer speziellen Soße, gehobelter Weißkohl und Reis.

    Und was mir noch gerade einfällt (Autor unbekannt):

    "Mit Veganern über Fleischverzehr zu diskutieren, ist wie Schach spielen mit einer Taube: Sie wirft die Spielfiguren um, kackt auf das Spielbrett und fliegt dann zurück zu ihrem Schwarm, um ihren Sieg zu feiern."

    #179898 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    42 pts
    Beiträge: 960

    Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #8


    Dass die Aborigines fleischlos leben, ist übrigens der allergrößte Witz überhaupt. Ich würde so einen vorlauten Veganer ja zu gerne mal in die Wildnis oder zu den besagten Aborigines schicken. Da gäbe es für diese Menschen so viele Heureka-Momente …


    Zitat von Waldmops im Beitrag #9


    "Mit Veganern über Fleischverzehr zu diskutieren, ist wie Schach spielen mit einer Taube: Sie wirft die Spielfiguren um, kackt auf das Spielbrett und fliegt dann zurück zu ihrem Schwarm, um ihren Sieg zu feiern."


    Mady my day!!! :DDD
    Beide von euch, Danke!

    #179899 hilfreich: 0
    Avatar
    Wirbelwind
    Teilnehmer
    Beiträge: 259

    Japaner essen Unmengen von Gemüse und Algen mit Reis als Grundnahrungsmittel und kaum tierische Produkte, Fleisch ist dort Luxus"gut". Die meisten Vertragen nicht mal Milchprodukte. Meeresfrüchte und Fisch gehören mässig zu ihrem Speiseplan.

    "Das ist der größte Schwachsinn den ich je gelesen habe".

    Kann ich nicht bestätigen.
    Ich habe 3 Jahre in Japan gelebt. Honto desu yo !
    Genau wie hier kann man nicht sagen "die Japaner essen so und so", es gibt ganz viel Variation.
    Was allerdings stimmt, ist generell ein stärker Fisch- bzw. Meeresfrüchte Genuss, einschließlich Algen: Wakame, Nori, Dulse etc.

    In Okinawa (da leben die meisten Hundertjährigen dieser Erde) essen sie sehr viel Tofu, sehr viel Gemüse und wenig Fleisch. Fermentiertes Soja (Natto) ist natürlich auch sehr oft dabei (Spermidin). Es ist also keine fleischlose Ernährung aber Fleisch ist ein "condiment" also eine (kleine) Beilage, die manchmal dazugenommen wird, wenn kein Fisch gegessen wird. Streng genommen nicht vegetarisch aber durchaus vegetarisch betont.
    So mache ich das übrigens auch seit Jahren.

    #179900 hilfreich: 0
    Avatar
    edubily-dev
    Verwalter
    Beiträge: 102

    Zitat


    Es ist also keine fleischlose Ernährung aber Fleisch ist ein "condiment" also eine (kleine) Beilage, die manchmal dazugenommen wird, wenn kein Fisch gegessen wird. Streng genommen nicht vegetarisch aber durchaus vegetarisch betont.
    So mache ich das übrigens auch seit Jahren.


    Das ist mehr als in Ordnung! So ähnlich mache ich das auch. Ich bin auch weit weg davon, ein "Karnivore" zu sein, im Gegenteil. Es ist nur falsch und gesundheitlich nicht zuträglich, die fleischlose Kost als das Non plus ultra darzustellen. Man muss sich mal vorstellen wie absurd diese Diskussionen eigentlich sind. Ein Mensch in der Wildbahn kann mit fünf Austern seinen B12-, Zink-, Selen-, DHA- und Kupfer-Bedarf decken – Stichwort brain key nutrients. Es geht ja nicht darum, nur noch von Tieren zu leben, aber sich so dogmatisch zu verhalten, ist einfach absurd!

    Werner – dein Buch ist diesbezüglich immer noch ein großartiger Ansatz! Hat einen Ehrenplatz hier bei mir, seit 7 oder 8 Jahren!

    #179901 hilfreich: 0
    Afri
    Afri
    Teilnehmer
    8 pts
    Beiträge: 84

    Ich fand ja das hier mega interessant:

    Zitat


    KREATIN KOMMT IM FLEISCH VOR …
    … und im Fisch! Liebe Vegetarier und Veganer? Untersuchungen zeigen, dass eure Gedächtnisleistung durch eine Kreatinsupplementierung verbessert werden kann! Menschen die nicht regelmäßig Fleisch konsumieren haben leider nicht dieselben Effekte. Warum nur … Ich will ja nicht sagen, dass Veganer blöd sind … aber auch die Ergebnisse von Intelligenztests werden durch eine Kreatineinnahme verbessert – vor allem bei Menschen, welche kein Fleisch oder Fisch konsumieren. Da soll mir noch mal einer erzählen, dass vegan „ausreichend“ ist. Ausreichend um zu überleben – aber nicht ausreichend um gesund und leistungsfähig zu sein (oder sein Abitur zu machen?)!


    Quelle: strengthfirst.de/mehr-als-muskeln-kreatin-ist-eines-der-besten-supplemente

    Schön, dass der Autor auch die Quelle angibt: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21118604

    #179902 hilfreich: 0
    Avatar
    Wirbelwind
    Teilnehmer
    Beiträge: 259

    "Werner – dein Buch ist diesbezüglich immer noch ein großartiger Ansatz! Hat einen Ehrenplatz hier bei mir, seit 7 oder 8 Jahren!"

    Oh, Danke für die Blumen.
    Das Kompliment kann ich zurückgeben: Deine Werke stehen auch bei mir in "Griffnähe" und werden von mir immer wieder gerne zu Rate gezogen !!

    #179903 hilfreich: 0
    Avatar
    Tobi90
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 200

    Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #12


    Quote:
    Werner – dein Buch ist diesbezüglich immer noch ein großartiger Ansatz! Hat einen Ehrenplatz hier bei mir, seit 7 oder 8 Jahren!


    Darf man erfahren welches?😜

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.