Triglyceride over the top

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von S-CLASS S-CLASS 06.03.2019 um 11:52.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #178272 hilfreich: 0
    S-CLASS
    S-CLASS
    Teilnehmer
    Beiträge: 18

    Hallo zusammen,

    was würdet Ihr jemanden empfehlen der einen Trygliceride Wert von 853mg/dl hat?

    Natürlich kenne ich hier alle Artikel.

    ab sofort auf eine lean/green/marine Ernährung umstellen
    Anfangen sport zu treiben, mehr Alltagsbewegung einzubauen sollte klar sein.

    Natürlich sind NEMs keine Lösung aber bei dem Wert wäre es sicher sinnvoll welche einzusetzen. Um die erstmal aus dem Blut zu fischen. Ich kann mich aber nicht mehr genau erinnern welche in den Artikeln genau genannt wurden

    Lg Alex

    #179824 hilfreich: 0
    Avatar
    Tobi90
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 200

    Fischöl und guter Fisch?

    Fasten und/oder Kalorienrestriktion,
    dazu 1-2x pro Woche lange langsame Ausdauereinheiten (70-90 Minuten) wenn die Gelenken das mitmachen.

    Moderater Fettkonsum, je nach Körperfettanteil (Fokus auf einfach ungesättigte, kurz- und mittelkettig -> Kokosöl, Macadamia, Olivenöl)

    Auf jeden Fall KFA senken bei Übergewicht.

    #179825 hilfreich: 0
    Avatar
    Tobi90
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 200

    Aber mal zum Wert… sicher, dass der korrekt ist? Nicht, dass ich viele Erfahrung mit der Bandbreite des TG-Wertes in der Bevölkerung hätte, aber der ist ja schon unwirklich hoch.

    Vor der Blutabnahme 12h nichts gegessen, paar Tage kein Alkohol etc.?

    #179826 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Ich würde die auch einfach nochmal messen lassen.

    #179827 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    41 pts
    Beiträge: 944

    Dieser Wert kann schon sein, mein Vater hatte damals nach seinem Herzinfarkt, den er nur durch einen 4fachen Bypass überstanden hat auch einen Wert von ca. 850 und danach wurde auch festgestellt, dass eine familiäre Hypercholesterinämie vorliegt.

    Aber ich würde den Wert auch nochmal kontrollieren lassen und dabei schonmal auf das Erwähnte achten, also wirklich mindestens 12h nüchtern, am Abend davor keine Süßigkeiten, kein Alkohol und keine Riesenmengen Fett.

    Und dabei dann auch Entzündungsparameter prüfen lassen, weil erhöhte Trigs kann glaube ich auch von Entzündungen kommen.

    LG Jens

    #179828 hilfreich: 0
    S-CLASS
    S-CLASS
    Teilnehmer
    Beiträge: 18

    erstmal dank für die Antworten.

    Leider haben 2 Blutuntersuchungen ca. dasselbe ergeben
    im Abstand von 3 Monaten. 12 Std nüchtern war ich bei beiden Untersuchungen nicht und ordentlich fettig/süss bis spät Abends wurde sicherlich auch gegessen. Auch wenn die 2 Faktoren sicherlich die Werte verfälschen, sind die Werte ja immer noch exorbitant zu Hoch.
    Diät wurde angefangen, angefangen zu bewegen imo 5-7k Schritte wird gesteigert auf 10k /Tag sukzessive.
    5kg Körpergewicht wurde schon verloren nur mit Ernährungsumstellung.
    Ich werde nochmal in 2-3 Monaten messen lassen. In der Hoffnung noch einige Kilos verloren zu haben.
    Supps imo: 6g. Omega 3, 14g Lecithin Granulat will jetzt noch Carnitin 4g und Taurin 6g mit aufnehmen.
    Sollten wohl die potentesten Supps zwecks Tris sein.
    Falls jemand noch einen Input hat Suppmäßig immer gerne her damit.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.