Tragant (Astragalus)

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Mike 10.08.2015 um 07:29.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #88546 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Hey!

    Hat jemand Erfahrungen mit diesem NEM?
    Ich habe von einer ziemlich verlässlichen Quelle den Tipp dazu bekommen (1g täglich).
    Es soll vor allem bei Allergien helfen.

    Im Internet wird es auch recht erfolgsversprechend beworben, leider wird das aber jedes NEM^^

    Würde mich über Erfahrungsberichte freuen!

    http://suite101.de/article/astragalus—…lergien-a104707

    "Die allergische Rhinitis („Heuschnupfen“) ist eine durch IgE-Antikörper vermittelte allergische Sofortreaktion, die saisonal durch Pollen verursacht wird. Für ganzjährige Reaktionen sind Allergene wie Hausstaubmilben und Tierhaare verantwortlich. Das AM-haltige Präparat Lectranal® hat, laut Ergebnissen einer in Kroatien durchgeführten placebokontrollierten Doppelblindstudie an 48 Pollen-Rhinitis-Patienten, nach vierwöchiger Einnahme von zwei Kapseln täglich zu einer signifikanten Beschwerdebesserung geführt. Auch im Blutserum konnte eine verminderte allergische Antwort des Immunsystems beobachtet werden – der Anteil an Th1-Lymphozyten und die IgG-Antikörper-Produktion wurden erhöht. Äußerlich zeigten sich diese Eigenschaften durch Linderung von Heuschnupfen-ähnlichen Symptomen wie Fließschnupfen und Augenbindehautreizung. Nebenwirkungen wurden nicht beschrieben."

    LG

    #110421 hilfreich: 0
    Avatar
    Mike
    Beiträge: 284

    Hallo Don,

    wir haten schon einmal folgende Thread
    –> Astragalus oder Olivenblattextrakt
    und Chris hat Astragalus mal abgeklopft….

    Gruß Mike

    Zitat von Chris (edubily) im Beitrag RE: Astragalus oder Olivenblattextrakt


    Einfluss auf Schilddrüse, insbesondere T3
    Dazu konnte ich keine Studie finden
    Einfluss auf Arterien und Progression/Regression von Arteriosklerose
    Könnte starken Effekt auf Progression von AK haben
    Einfluss auf Fettzellen/Fettstoffwechsel/Muskulatur
    Scheint unter anderem die Insulin-Sensitivität zu verbessern und Insulin-Resistenz umzukehren.
    Einfluss auf das Gehirn
    Hat womöglich einen positiven Einfluss auf Neuronen
    Einfluss auf Testosteron/Östrogen und den Zeugungsapparat (inklusive Sperma oder Eizelle)
    scheint keinen Einfluss auf Fortpflanzung zu haben
    Einfluss auf Krebswachstum
    Hat womöglich anti-kanzerogene Effekte
    Einfluss auf das adrenale Stresssystem
    keine Anghaben
    Einfluss auf Immunsystem
    Wenig Literatur, eine Studie berichtet von ‚faszinierender Wirkung‘ hinsichtlich der Immunokompetenz

    Jaja… Pflanzenextrakte gibt es wie Sand am Meer – welches brauchen wir, welches nicht? Schwere Frage.


Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.