Testosteronmangel + Schilddrüsenprobleme

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Daiwen 20.08.2015 um 23:14.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #88580 hilfreich: 0
    Avatar
    Daiwen
    Beiträge: 3

    Hallo liebe Community,

    ich wende mich an euch weil ich inzwischen wirklich ein wenig verzweifelt bin.
    Zunächst zu meiner Person:
    19 Jahre alt, männlich
    3-5 mal pro Woche Krafttraining
    2-3 mal pro Woche Ausdauertraining/Cardio

    Im letzten Herbst hatte ich angefangen mit IF und starker Einschränkung der Kohlenhydrate. Daraufhin habe ich große Probleme bekommen wie beispielsweise starkes Frieren, Müdigkeit und Libidoverlust.
    Nachdem ich Chris Buch gelesen hatte, habe ich aufgehört mit dem Fasten und die Kohlehydratzufuhr wieder deutlich erhöht. Allerdings sind meine Probleme trotzdem nicht besser geworden.

    Meine Symptome:
    -ständige Müdigkeit
    -extrem starkes Frieren (vor allem an den Händen)
    -verminderte Leistungsfähigkeit)
    -Libidoverlust (seit Monaten praktisch nicht mehr vorhanden)
    -depressive Phasen
    -auch bei geringer Kalorienzufuhr kein Gewichtsverlust, bei "normaler Kalorienzufuhr" extrem schnelle Zunahme
    -kein Sättigungsgefühl (ich kann extrem große Portionen verschlingen und bin praktisch nie satt)

    Vor drei Wochen war ich beim Endokrinologen und habe Blut abnehmen lassen. Die Messung (ich füge die Ergebnisse unten bei) ergab einen sehr niedrigen Testosteronwert und auch meine Schilddrüsenwerte waren sehr schlecht. Daraufhin habe ich auf anraten des Endokrinologens mir nochmals beim Hausarzt Blut abnehmen lassen um mögliche Messfehler auszuschließen.
    Die Ergebnisse waren wieder die selben. Wobei sehr auffällig war das der TSH-Wert in den drei Wochen enorm angestiegen ist und den Referenzbereich nun deutlich übersteigt.

    Ich werde nun nochmals mit dem Endokrinologen Kontakt aufnehmen und mir anhören was er dazu meint.
    Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps wie ich aus dieser Situation wieder herauskomme, denn meine aktuelle "Gefühlslage" ist so kaum erträglich und meine Lebensqualität leidet schon ziemlich.

    MfG
    none|auto
    none|auto
    none|auto

    #110931 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 2638

    Lass dir deinen Antikörper der SD messen und ein Ultraschall machen. Ist das alles OK, so kannst du ein SD-Programm starten.

    Und als Soforthilfe: fahre dein Trainingspensum unbedingt zurück, zumindest mal für einige Wochen und schaue, wie es dir damit geht. 1 Stunde Spazierengehen oder gemütliches Fahrradfahren, vielleicht einmal die Woche ein HIIT oder wahlweise ein Krafttraining reichen da vollkommen.

    Welche NEM nimmst du aktuell und wie lange?

    #110932 hilfreich: 0
    Avatar
    Daiwen
    Beiträge: 3

    Hallo Markus,

    danke für deine Antwort.
    Eine Ultraschall-Untersuchung der Schilddrüse wurde bereits gemacht und es gab keine "Auffälligkeiten".

    Meine NEM
    -Vitamin D/Dekristol 10.000 IE einmal pro Woche
    -L-Citrullin 5g morgens
    -Magnesium morgens
    -Lecithin 10 g
    -Whey-Protein 1 bis 2 Shakes pro Tag

    Vitamin D nehme ich seit 6 Monaten ein, da im Winter ein Vitamin D-Mangel bei mir festgestellt wurde. Magnesium, Citrullin und Lecithin nehme ich seit etwa 3 Monaten.

    Morgen werde ich für 9 Tage in den Urlaub fahren und werde dort auch erstmal kein Sport machen (nur bisschen spazieren gehene etc.). Ich habe allerdings jetzt schon Angst vor der Gewichtszunahme die ich mir da "einbrocken" werde wenn ich auch nur einigermaßen "normal" esse.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.