Testosteron anheben

Dieses Thema enthält 29 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Anonym 02.06.2015 um 14:06.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 30)
  • Autor
    Beiträge
  • #87369 (0)
    Avatar
    Thomas
    Teilnehmer
    Beiträge: 494

    Hallo zusammen,

    Aufgrund meiner "Probleme" habe ich die Berichte über Granatapfel und Ashwagandha und der damit verbundenen Möglichkeit das Testosteron ansteigen zu lassen mit Interesse gelesen.
    Es wäre evtl ja mal einen Versuch wert, da die beiden genannten ja auch noch viele andere positive Effekte haben (sollen), wie im letzten Post von Chris auch nochmal aufgeführt ist

    Daher mal meine Frage, nutzt jemand diese Mittel?
    Wenn ja, welche könnt ihr empfehlen, Granatapfel gibt es ja z.b. als Saft und auch als Tablette (ich würde die Tablettenform wegen der Bequemlichkeit bevorzugen)

    Danke vorab

    Tom

    #92570 (0)
    Avatar
    Jens
    Beiträge: 31

    Es gibt ein gutes Granatapfel Produkt von Dr. Jacobs (googeln).
    Wird in Flaschen geliefert.
    Fermentiert und daher noch größere Konzentration des Granatapfelsaftes.
    Einziger Pferdefuß: Der Zuckergehalt schien mir relativ hoch.

    Kennt daher jemand ein gutes Produkt als Konzentrat, ohne Zucker?

    #92571 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    @Thomas

    also Fussball kucken erhöht auch Testosteron :-) !
    Wenn Du dann noch eine Halbzeit ein intensives Workout einlegst bringt das sicher mehr als ein sündhaft teurer "Frucht-Saft" (der sicher im Labor ein paar mini % steigernd wirkt).
    Das Problem bei den meisten mit niedrigen Testo-Werten ist ja meist das niedrige FREIE Testo, welches für die gewünschten Wirkungen maßgeblich verantwortlich ist.
    Ähnlich wie beim Schilddrüsen-Thema – da kann man auch haufenweise T4 in verschiedensten Formen in sich reinschütten, auf das heilige T3 hat das dann meist nur marginale Auswirkungen.

    Anbei meine Favoriten, wenn es um Testo geht:

    – Mandeln bzw. Mandelmus (saulecker) in den Shake oder Löffeln
    – Zink ab 50mg (Optizinc oder Picolinate)
    – Eisen 20-30mg
    – Fette (Lachsöl, Nüsse, Olivenöl)
    – Eiweiß
    – Harte, kurze Workouts

    Von den Wundermitteln, Maca, Tribulus, Yohimbe hört und man viel Marketingeblubber und die Forum-Erfahrungsberichte sind dann meist auch recht durchwachsen. Das gilt auch für die Chemiekeulen, wie Testogel ect.
    Aktuell ist mir noch DHEA untergekommen, allerdings macht das nur Sinn wenn dieser Wert bei Dir niedrig ist – also vorher messen lassen.

    Würde mich freuen, wenn jemand weitere funktionierende Tipps hat!

    LG, Sven

    #92572 (0)
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    33
    Beiträge: 2674

    -ggf. Vitamin D-Spiegel (also zuerst gemessen: 25OHD) auf >=30ng/ml anheben:

    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20050857

    #92573 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Zitat


    Wenn Du dann noch eine Halbzeit ein intensives Workout einlegst bringt das sicher mehr als ein sündhaft teurer "Frucht-Saft" (der sicher im Labor ein paar mini % steigernd wirkt).


    Das stimmt so nicht. Granatapfel Saft (100-200ml) pro Tag, das sind ca. 70cent/Glas (je nach gekauften Mengen etc.), bringt den T-Spiegel (gemessen im Speichel! sehr aussagekräftig), auf ca. 25% über baseline. Das ist schon ziemlich gut.

    #92574 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Das klingt gut! Welcher Saft ist denn gut? Ist das egal?

    #92575 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Ich habe hier manchmal ein Granatapfel-Konzentrat für 2,20€ (750ml) aus REWE. Gibt auch Tabletten, gibt auch reine Säfte. Aber ich denke Konzentrate sind besser, denn bei Saft bekommt man idR die 1:1 Menge, bei Konzentrat die 2:1 Menge.

    #92576 (0)
    Avatar
    Thomas
    Teilnehmer
    Beiträge: 494

    Hi

    also erst mal danke für die Antworten

    @Sven

    Zitat


    Mandeln bzw. Mandelmus (saulecker) in den Shake oder Löffeln
    – Zink ab 50mg (Optizinc oder Picolinate)
    – Eisen 20-30mg
    – Fette (Lachsöl, Nüsse, Olivenöl)
    – Eiweiß
    – Harte, kurze Workouts


    Mandeln ist mir neu, werde ich mal essen
    Zink nehme ich 30mg durch die Two per Day; da mein aktueller Zinkweet bei 1.2 mcg/ml (0,6 – 1,2) an der Obergrenze ist will ich nicht noch mehr nehmen
    Eisen nehme ich nicht; oder sollte ich? aktueller Wert = Ferritin 156 ng/ml (20 – 250)
    Fette; Lachsöl nehme ich ca 3-6gr am Tag
    Eiweis, ernähre mich LowCarb
    Harte Workout’s…………naja, bin Triathlet; so wie ich das ja verstanden habe, sind diese langen Ausdauereinheiten eher Kontraproduktiv für die Testosteronbildung
    Mache zwar zwschendurch immer wieder HIIT Stabi-Übungen, aber meist im Winter, im Sommer dann schon mal Intervalle auf der Laufbahn oder auf dem Rad

    Mein Gesamt-Testo war vor 5 Wochen bei 5,11 > möchte den etwas pushen

    Was noch aussteht ist die Schilddrüsenuntersuchung > Termin am 10.07, ggf dann Anheben des T3 Wertes

    Da ja in den Links von Chris die Werte ja nicht nur "etwas" angehoben werden konnten, sondern über 20% wäre es ein versuch wert.
    Darüber hinaus wird dem Granatapfelsaft und dem Ashwanganda noch weitere gute Eigenschaften nachgesagt

    Von daher meine Frage > Welche Produkte könnt ihr empfehlen? Lieber als Saft oder lieber in Tablettenform (würde ich bevorzugen)

    #92577 (0)
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    33
    Beiträge: 2674

    Bezogen auf Herzkreislauf-Funktionenn sind Saft und Pulverextrakt gleichwertig:

    " PJ and pomegranate extract have similar effects at concentrations expected for normal intake."

    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19459734

    Was Big T angeht so dürfte der Effekt in der Hauptsache durch Aromatase-Hemmung, also die Umwandung von Big T in Estradol, ausgelöst werden. Und das macht die Punicinsäure. So gesehen ist der unverdünnte Muttersaft noch besser, denn da ist mehr heile Punicinsäure (das ist im Inneren de Kerne!) enthalten.

    http://www.iosrphr.org/papers/v3i3/H0331044051.pdf
    http://www.sambation.nl/sambation/Gezond…er_research.pdf

    Deswegen hilft GA auch so bei Brustkrebs- ob als Vorsorge oder als Nachsorge. Bei anderen krebsarten erhöht es die Apoptosis um fast das Doppelte.

    Persönlich bevorzuge ich die Frucht, die weißen Schälchen kann man aufheben und zerkleinert in den Shake mitreinmischen, die sind nämlich auch sehr gesund, wenn auch nicht sehr schmackhaft. Oder ich nehme den Muttersaft. Ich empfehle granar.de

    Also analog zu "Iss ds ganze verdammte Tier" "Sei kein Schnäcker, iss die ganze verdammte Frucht". Die grobe, äußerste Schale darf aber in den Biomüll

    Auch sehr geil, aber fast unbekannnt: Der Blütenextrakt vom GA ; hilft bei allen Symptomen des metabolischen Syndroms
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18950673

    Aktiviert PPAR-a und PPAR-gamma:
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18095947

    Unterdrückt TNF-alpha:
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18981621

    Als Bezugsquelle für GA-Blüten kenne ich nur LEF, findet jemand noch eine weitere?

    PS: reines GA-Saatöl gibt es auch bei der Ölmühle Solling. Habe ich aber noch nicht probiert.

    #92578 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Also was mich überrascht ist, dass meine Ärztin mir zur Anhebung des Östrogenspiegels Granatapfelcreme und Mandeln in jeglicher Form, roh als Mus, Öl empfohlen hat. Vielleicht ist es für beides gut?

    #92579 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    @Thomas,

    dann machst Du eigentlich schon vieles richtig, wenn ich deine Werte sehe!
    -> Mandeln (u.a. wegen Fett und Zink)

    Zitat von edubily im Beitrag #5


    Zitat


    Wenn Du dann noch eine Halbzeit ein intensives Workout einlegst bringt das sicher mehr als ein sündhaft teurer "Frucht-Saft" (der sicher im Labor ein paar mini % steigernd wirkt).


    Das stimmt so nicht. Granatapfel Saft (100-200ml) pro Tag, das sind ca. 70cent/Glas (je nach gekauften Mengen etc.), bringt den T-Spiegel (gemessen im Speichel! sehr aussagekräftig), auf ca. 25% über baseline. Das ist schon ziemlich gut.


    Trifft das auch auf das freie Testo zu?

    @all: Brokoli werden auch T-fördernde Eigenschaften nachgesagt

    LG, Sven

    #92580 (0)
    Avatar
    Thomas
    Teilnehmer
    Beiträge: 494

    Zitat von Sven im Beitrag #11


    @Thomas,

    dann machst Du eigentlich schon vieles richtig, wenn ich deine Werte sehe!
    -> Mandeln (u.a. wegen Fett und Zink)


    ja, hab mich ja auch schon mit dem Thema beschäftigt ;)

    #92581 (0)
    Avatar
    Thomas
    Teilnehmer
    Beiträge: 494

    hahahaha, passend zum Thema hat Chris gerade einen Bericht über Testo veröffentlicht > danke dafür

    #92582 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    @sven: ja gerade auf fT
    @bettina: deine ärztin will einen mann aus dir machen :)

    #92583 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Chris, testo ist bei mir auch niedrig. Aber jetzt mal ernsthaft – die spinnt doch? Werde dennoch bei granatapfel bleiben.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 30)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.