Sport im Alter

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Flashy 27.11.2019 um 13:45.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #90107 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Hallo Zusammen,

    ich würde gerne mal Eure Meinung zum Thema "Kraftsport im Alter" wissen.

    Speziell hier würde ich gerne wissen, wenn eine Person, sagen wir irgendwo zwischen 50 und 70 in Fitnessstudio geht, welche Übungen sollten man ausführen

    Sind auch hier Grundübungen geeignet
    Also speziell

    Klimmzüge (am Latzug)
    Rudern
    KH Schrägbankdrücken
    Schulterdrücken an der Maschine
    Beinpresse
    Bizeps/Trizeps

    Natürlich gesundheitliche Eignung vorausgesetzt, also keine Schmerzen oder Probleme

    Was sagt ihr??

    #125951 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    37 pts
    Beiträge: 927

    Zitat von Thomas im Beitrag #1


    Klimmzüge (am Latzug)
    Rudern
    KH Schrägbankdrücken
    Schulterdrücken an der Maschine
    Beinpresse
    Bizeps/Trizeps

    Natürlich gesundheitliche Eignung vorausgesetzt, also keine Schmerzen oder Probleme


    Sofern keine Schmerzen oder Probleme bestehen (und auch wenn welche bestehen) würde ich behaupten, dass das Ziel immer sein muss, natürliche Bewegungen zu trainieren (ggf. von Anfang an, ggf. muss man darauf hinarbeiten indem man Beweglichkeit wieder herstellt etc).

    Das heißt für mich:
    1. Kreuzheben und/oder Kettlebellswings –> hip-hinge-Bewegung, Übertrag ins Leben: Sachen aufheben
    2. Kniebeuge (erst ohne, später mit Gewicht) fundamentales Bewegungsmuster des Menschen, sollte JEDER können wenn iwie möglich, Übertrag ins Leben: aufstehen nach Stürzen (Beinpresse ist ein mehr als mickriger Ersatz dafür)
    3. Zugübungen vertikal und horizontal (Klimmzüge (frei) und Rudern (KH oder LH oder Maschine)), Übertrag ins Leben: Gesundheit der Schultern und des Rückens, Griffkraft und Zugkraft um Sachen zu heben oder Enkel festzuhalten damit die nicht auf die Straße springen ;-)
    4. Druckübung vertikal und horizontal (möglichst frei, KH/LH eig. egal, Liegestütze für horizontale Ebene aus gesundheitlichen Gründen optimal) Übertrag ins Leben: Sachen/Personen wegdrücken, Auto anschieben wenn nötig, vom Boden hochdrücken nach Stürzen oder nach dem Spielen aufm Boden mit Enkeln
    5. Tragen (v.a. Farmer Walks, Suitcase Carries, aber auch Front-Rack Carries oder Waiter Carries), Übertrag ins Leben (schwere) Dinge von a nach b tragen, optimles Rumpftraining für Stabilität im Rumpf bis ins hohe Alter.
    6. Sprints, Übertrag ins Leben: fundamentale Bewegung des Menschen auf der Jagd oder auf der Flucht, wer bis ins hohe Alter sprintet wird mit Sicherheit nicht gebrechlich und seine Funktionalität und Selbstständigkeit im Alter bewahren! (als "Vorübung" können Animal Crawls verwendet werden um die Rumpfstabilisierung und die Überkreuzansteuerung der Gliedmaßen zu schulen)

    Die eierlegende Wollmilchsau aller Übungen ist für mich aber generell der Turkisch Get-Up mit einer Kettlebell, der zwar anspruchsvoll zu lernen ist, aber endlos viele Vorteile mitbringt.
    Z.B.: Stabilisierung des Rumpfes in allen 3 Bewegungsebenen, Stabilisierung und Mobilisierung der Schulter, Kräftigung jedes einzelnen Muskels im Körper.
    Ich weiß, dass diese Übung abschrenkend sein kann und schwierig zu lernen ist, v.a. für jemanden der die 40 überschritten hat und evtl. schon eine Weile keinen Sport mehr gemacht hat. Aber mann kann dann ja auch mit ner vollen Wasserflasche anfangen oder ohne irgendwas in der Hand.
    Die Benefits von dieser Übung die manche auch als "loaded yoga" bezeichnen sind es auf jeden Fall Wert, dieses Bewegungsmuster als Ziel zu definieren und sein Training so lange anzupassen, bis man diese Übung (gut) kann.

    Das ist aber nur meine Meinung, die auf meinen Erfahrungen mit mir selber und auf dem Lesen von vielen verschiedenen Quellen beruht :-)

    LG Jens

    #125952 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Hi jfi,

    danke für die Antwort, so sehe ich das Grundsätzlich auch. Ich bin aber vor kurzem kritisiert worden, weil ich eine ältere Dame (würde sagen so um die 65) habe KH Schrägbankdrücken machen lassen (u.a. auch Rudern, Latzug, Schulterdrücken Facepulls mit Terraband….., also eigentlich alles so Basics Übungen)
    Die Dame hatte aber auch keine Probleme oder Einschränkungen

    Von daher wollte ich auch mal andere Meinungen zu "Sport bzw. Übungen im Alter" wissen.

    Wüsste nämlich nicht was grundsätzlich gegen diese Übungen spricht

    #125953 hilfreich: 1
    vera8555
    vera8555
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 320

    Ich als ganz schön "ältere" Dame mit 78 gehe seit 18 Jahren ins Fitti.
    Ich mache Bankdrücken 8x 40kg
    Kreutzheben 8×35 kg
    Beinpresse 8x 100kg
    Planke 90 Sek.
    Seitplanke je 60 Sek
    und Crunchmaschine, Lat usw.
    Insgesamt trainiere ich 2x wöchentl. und 1x TRX Training.
    Natürlich habe ich auch meine Wehwechen, die aber meistens bald verschwinden.
    Thomas, trainiere dein "junges" Mädchen solange es ihr Spaß macht.

    Avatar
    #125954 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    hahahahah

    Sehr gut Vera :-) Klasse geschrieben

    #125955 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    37 pts
    Beiträge: 927

    Zitat von Thomas im Beitrag #3


    Ich bin aber vor kurzem kritisiert worden, weil ich eine ältere Dame (würde sagen so um die 65) habe KH Schrägbankdrücken machen lassen (u.a. auch Rudern, Latzug, Schulterdrücken Facepulls mit Terraband….., also eigentlich alles so Basics Übungen)


    Also der oder die, die dich da kritisiert hat hat absolut keine Ahnung vom menschlichen Körper und ist wahrscheinlich so ein Ober-Dummschwätzer, die es in jedem Fitnessstudio gibt, die auch erzählen dass tiefe Kniebeugen den Knien Schaden -.-

    Lass dir von solchen Leuten ja nix erzählen!

    Zitat von vera8555 im Beitrag #4


    Ich als ganz schön "ältere" Dame mit 78 gehe seit 18 Jahren ins Fitti.
    Ich mache Bankdrücken 8x 40kg
    Kreutzheben 8×35 kg
    Beinpresse 8x 100kg
    Planke 90 Sek.
    Seitplanke je 60 Sek
    und Crunchmaschine, Lat usw.
    Insgesamt trainiere ich 2x wöchentl. und 1x TRX Training.
    Natürlich habe ich auch meine Wehwechen, die aber meistens bald verschwinden.
    Thomas, trainiere dein "junges" Mädchen solange es ihr Spaß macht.


    Vera, danke für dieses Zitat, das ist ja der Hammer!!!
    Da kannst du wirklich stolz auf dich sein, dass du deine Fitness so lange erhalten hast und solltest damit ein absolutes Beispiel für absolut jeden Menschen auf der Welt sein!!

    Und Thomas hat recht, wirklich genial geschrieben!

    LG Jens

    #125956 hilfreich: 0
    Avatar
    saian
    Teilnehmer
    Beiträge: 164

    So oft wie möglich unter Miteinbeziehung der Möglichkeiten.

    Bis vor zig Jahren dachte man, man müsste den Körper vor Abnutzung schützen.
    Wie ein Auto am besten in der Garage stehen lassen, dann geht es nicht kaputt.
    In unserem biologischen System hat sich das als falsch herausgestellt, der Glaube hält sich aber immer noch.

    Ich trainiere mit meiner Oma (91 Jahre) auch einmal pro Woche.
    Aus dem Bett mit Hilfe des Rollators aufrecht aufstehen (Kniebeuge),
    Wasserflasche vom Boden aufheben (Kreuzheben).
    Klappt alles super.
    Ansonsten geht sie jeden Tag 1h mit dem Rollator laufen.
    Veras Arbeit ist auch super.

    #125957 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Zitat von jfi im Beitrag #6


    Also der oder die, die dich da kritisiert hat hat absolut keine Ahnung vom menschlichen Körper und ist wahrscheinlich so ein Ober-Dummschwätzer, die es in jedem Fitnessstudio gibt, die auch erzählen dass tiefe Kniebeugen den Knien Schaden -.-

    Lass dir von solchen Leuten ja nix erzählen!


    Tja, eigentlich sollte er wissen was er sagt; er ist mehrfacher Welt- und deutscher Meister im Bodybuilding
    Allerdings auch schon 70, was nichts heißen soll, aber leider ist er noch auf dem Stand wie vor 20 Jahren
    Das war es ja was mich etwas verunsichert hat
    Wenn man sich anschaut wie er mit seinen "Pumper-Klienten" trainiert kann ich nur mit dem Kopf schütteln
    Da zählt nur Gewicht, scheiss auf Technik
    Ich habe auch mal mit ihm trainiert, 3 Wochen, dann wusste ich, wenn ich so weiter mache bist du bald kaputt

    Er selbst macht kreuzheben noch mit 110 kg, allerdings mit rundem Rücken läuft ja
    Will er aber nicht wahrhaben

    So what
    Danke für euer Feedback

    #125958 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    37 pts
    Beiträge: 927

    Zitat von Thomas im Beitrag #8


    Tja, eigentlich sollte er wissen was er sagt; er ist mehrfacher Welt- und deutscher Meister im Bodybuilding Allerdings auch schon 70, was nichts heißen soll, aber leider ist er noch auf dem Stand wie vor 20 Jahren Das war es ja was mich etwas verunsichert hatWenn man sich anschaut wie er mit seinen "Pumper-Klienten" trainiert kann ich nur mit dem Kopf schüttelnDa zählt nur Gewicht, scheiss auf Technik Ich habe auch mal mit ihm trainiert, 3 Wochen, dann wusste ich, wenn ich so weiter mache bist du bald kaputtEr selbst macht kreuzheben noch mit 110 kg, allerdings mit rundem Rücken läuft jaWill er aber nicht wahrhaben


    Na also da hast dus ja…nur weil jemand in einem ultra-subjektiv bewerteten Doping-Sport der zu 80% von 2 Faktoren abhängt (Gene und Doping) nen Titel geholt hat, heißt das noch gar nix.
    Und wenn er drauf rumreitet heißt es eher dass er ein – mit Verlaub – angebereischer Möchtegern ist der immer nur mit dem Totschlagargument "ich war Weltmeister" um die Ecke kommt.

    Also aufgrund deiner Schilderung würde ich behaupten, dass die Aussagen, die der Kerl über Training trifft den dafür verbrauchten Sauerstoff nicht wert sind!

    LG Jens

    #125959 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Hi jfi,

    ja, das ist mir jetzt auch aufgefallen
    Klar, wie du schon sagst, erst einmal glaubt man ja einem "Weltmeister", leider sind jetzt viele Neue, unefahrene Hausfrauen und Mütter die sich ihm jetzt aufgrund dieser Argumente "Unterwerfen" (oh ein Weltmeister, ein Gott, der muss es ja wissen…)
    Dann kommst du (inn dem Fall ja ich) ohne einen Titel oder eine hochtrabende Ausbildung und willst denen was sagen.
    Jetzt darfst du 3x raten wem diese naiven (nichtmal böse gemeint) Hausfrauen glauben.

    Aber ok, ziehe jetzt weiter mein Ding so durch, denke dass ich gut unterwegs bin mit den Klienten

    #125960 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    37 pts
    Beiträge: 927

    Ja, da hast du leider sowas von Recht Thomas.
    Dem der einen Titel hat glauben die meisten alles, genauso wie alle Anfänger im Gym immer den Breitesten und Muskulösesten alles glauben.

    Dabei bewege ich in meinem Studio die größten Gewichte (bin auf der Zippel-Skala aber auch nur ein fortgeschrittener Anfänger und keineswegs ein KDKler), aber das interessiert dann irgendwie wieder Niemanden wenn der Andere nen dickeren Bizeps hat -.-

    PS: Ja, ich finde du bist sogar sehr gut unterwegs mit deinen Klienten!

    LG Jens

    #125961 hilfreich: 0
    Avatar
    Anten1982
    Beiträge: 10

    Auf jeden Fall … alles richtig … es gibt immer Jemanden, der etwas besser wissen will ;)

    #199513 hilfreich: 0
    Avatar
    klaumu
    Teilnehmer
    2 pts
    Beiträge: 57

    Hey,

     

    ich weiß der Thread ist was Älter.

     

    Auch ich habe vor Fit im Alter zu sein. Vor zwei Jahren dachte ich fange mit Rudern an. War irgendwann langweilig.Studio ist glaub ich auch nichts für mich. Mag mit dem Körper was machen.

    Dann habe ich die Calisthenics Leute auf Youtube gefunden und find das Klasse. Leider findet man hier in der Gegend nichts, wo man das mit anderen machen kann. Die einem Tipps geben, was man evtl falsch macht oder auch richtig. (Skin the cat, bisschen Ringtraining L Sit Klimmzug etc. mach ich auch)

    Leider macht bei Klimmzüge die blöde Sehne am rechten Arm Ärger. 8 Stück und das wars dann für die nächsten 4 Tage.

     

    Also dann Klimmzugstange im L Sitz hoch und Stange an die Hüfte und dips an der Stange. Im Grunde immer den letzten Teil von Muscle up. (den ich auch nicht schaffe, Handstand will auch nicht, Back Lever klappt auch nicht usw.)

     

    Problem: Schultereckgelenk meldet sich bei einigen Übungen dann.

     

    Hatte schon beidseitig Tennisarm und Golferarm. Rechts will nicht weggehen.

    Strong und flex Übungen gemacht, GBM oder GMB (?) Dehnungen und wer da noch so alles was dazu hat.

     

    So was kann man evtl einnehmen, damit das ganze mal sich beruhigt. Nervt.

     

     
    <p class=“textaligncenter „>Chondroitin?
     

    Eiweiß, Collagen, Vit D, Retinol, Mg nehme ich schon. Astaxanthin auch. Evtl auch schlägt das Alter durch oder die falsche Vorgehensweise? (58 Jahre), hab noch was bis zu Vera, aber wenn nichts dazwischen kommt…bis dahin will ich Handstandpullup machen können. 🙂

     

     

    Das Gute bis jetzt ist ja, dass meine Schulter besser sitzt. (konnte früher meine Schulter auskugeln) und nicht mehr so „rumschwabbelt. Dahingehend hat es was gebracht. TShirt mussten bisschen größer sein 😉

     

    Danke

     

    #199516 hilfreich: 0
    vera8555
    vera8555
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 320

    Also jetzt, zwei Jahre später, muß ich auch schon einige Abstriche machen.

    Die Kilos mußte ich zwischenzeitlich reduzieren, allerdings die Abläufe sind nach wie vor die gleichen.

    Schmerzen habe ich keine, brauche aber mehr Zeit zum erholen.

    #199764 hilfreich: 0
    vera8555
    vera8555
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 320

    Dieses Video von 3Sat finde ich sehenswert und gleichzeitig erschreckend, denn wenn die Forschung erst mal beim Menschen diesbezüglich einen Durchbruch findet zählt  „wer arm ist muß eher sterben“ noch mehr.

    Davon würde hauptsächlich die Elite profitieren.

     

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.