Sodbrennen -was sonst machen?

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Carina 08.12.2019 um 07:32.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #211392 hilfreich: 0
    Avatar
    klaumu
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 86

    Nabend,

     

    ich habe nur genascht an den Nussecken die meine Frau gemacht hat (hälfte an Zcker laut Rezept). Musste einen Protonenhemmer nehmen. Langsam geht es in die Richtung, dass bald gar nichts mehr geht, was etwas mehr Zucker hat. Die Dinger will ich eigentlich nicht nehmen. Diagnostiziert war irgendwie das der Magen am Verschluss so eine Einbuchtung nach Oben hat und ich deswegen Reflux habe. Habe Protonenhemmer bald 2 Jahre einfach so geschluckt. Dann gelesen: Zucker reduzieren und nun fast ein Jahr lang ohne Probleme abgesetzt. Aber das es nun so heftig reagiert? Esse für den süßen Zahn höchstens mal nen Proteinriegel mit 1,8 Gramm Zucker. Übergewicht habe ich nicht. Bauchumfang was an die 95/96cm.

     

    Gibt es evtl was man sonst machen kann (?), weil Gesund ist ja was anderes als die Magensäurblocker. Vielleicht lass ich mir nochmal reinschauen in den Magen.

    #211425 hilfreich: 0
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    29 pts
    Beiträge: 247

    Homocystein und IgA checken, auf Laktose und Fructoseintoleranz testen lassen, ggf  Magensäure erhöhen bzw saurer machen und/oder eine entsprechende Diät. Nach Bedarf Antibiotika.

     

     

    Aber der Reihe nach weil dein Text etwas unverständlich ist: Du hast 2 Jahre lang PPH genommen, dann war alles ok, und letztens diese Nussecke gegessen und hast darauf mit Sobrennen reagiert? Und du hast Hiatushernie? Würde ich operieren lassen falls minimal invasiv möglich.

     

    Lg

    #211441 hilfreich: 0
    Avatar
    klaumu
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 86

    Hey,

     

    jo genommen und dann selber abgesetzt. War ein Versuch und es hat ja geklappt. Kein Zucker und ich hatte auch ohne PPH Ruhe. Und nun eben das mit der Nußecke. Mit der Op: habe ich gelesen, dass dann immerhin 23% Schluckprobleme hätten.

    #211442 hilfreich: 0
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 636

    #211443 hilfreich: 0
    Avatar
    Carina
    Teilnehmer
    Beiträge: 162

    Protonenhemmer sind wirklich Gift für den Körper. Sie werden oft mit Magenkrebs in Verbindung gebracht und durch das Unterdrücken der Magensäure werden auch keine Basen im Blut gebildet, da der Körper als Ausgleich für die Magensäurebildung Basen im Blut produziert. Also doppelt doof.

     

    Schreib uns doch mal was du schon alles probiert hast dann können wir vlt noch den ein oder anderen Tipp geben 🙂

     

    LG Carina

     

    #211459 hilfreich: 0
    Avatar
    klaumu
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 86

    Hast du eine Bezugsquelle für D Limonelle? Ich werde auch mal googeln, aber evtl hast du ja eine Produktempfehlung?

     

    Ja was hab ich gemacht? Bisher nur sehr auf Zucker geachtet. Keine Ahnung, warum der Magen zur Zeit so spinnt. Bisher war nichts andere nötig. Eben wegen den Nebenwirkungen, will ich PPH nicht nehmen. Aber so wie der Arzt meinte, Speisenröhrenkrebs der entstehen könnte, da habe ich auch keine Lust drauf. Kommt mir so vor, wie Teufel mit Bezelbub auszutreiben.

    #211460 hilfreich: 0
    Steffen
    Steffen
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 138

    Du wirst wahrscheinlich – wie so oft – zu wenig Magensäure haben anstatt zu viel. PPH verschlimmert die Situation dann noch. Mir hat folgendes geholfen:

     

    Beim Essen gut kauen, Einspeicheln, Zeit lassen

    Nicht zum Essen und 1h danach trinken!!!!

    Nicht zu viel essen

     

    Erst mal:

     

    Keine Fruktose

    Keine Süssstoffe

    Keine Milch

    Kein Getreide

    Kein Zucker

     

    Später kannst du das sukzessive wieder nehmen und merken was geht und was nicht. Zucker ist auch einer meiner größten „Auslöser“ noch schlimmer in Kombination mit Kaffee. Kaffee zusammen mit Kuchen musste ich daher in diesem Leben abwählen – aber ist doch OK wenn das Brennen und die PPH’s dann erledigt sind.

    #211469 hilfreich: 0
    Avatar
    Brynhildr
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 170

    hi,
    ich finde es gut, daß Du von den Protonenhemmern weg bist.
    (bei mir hatten sie noch die Nebenwirkung, die Aktivität insgesamt zu hemmen 🙁
    Mir wurde damals auch die tägliche! Einnahme vorgeschlagen… forever! … Die spinnen, die Ärzte! )

    Um jetzt schnell das Brennen abzustellen, wenn ich mal ungeschickt gegessen habe,
    und nun wegen des Brennens nicht schlafen kann,
    nehme ich Gaviscon Dual als Rosa-Graue Kautablette.
    Schmeckt halbwegs lecker nach Pfefferminz und Ruhe ist für den Moment.
    Und die Säure brennt an dem tag keine Löcher in die Speiseröhre oberhalb des Magens 🙁

    Gruß!
    Bruni

    #211475 hilfreich: 0
    Avatar
    klaumu
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 86

    Jo, ich soll das eigentlich auch bis zum tode nehmen. Nur wenn ich sehe, was das Zeugs anrichten kann. B12 Mangel, Mg Mangel….. versucht man halt gerne was anders.

     

    Danke schon mal.

    #211602 hilfreich: 0
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 636

    Von Jarrow gibt es das D-limonene.

     

    Hier noch ein paar Links mit weiteren Vorteilen:

    https://raypeatforum.com/community/threads/anti-fatigue-effect-of-d-limonene-on-chronic-fatigue-syndrome-in-mice.26562/

    #211789 hilfreich: 0
    Avatar
    Carina
    Teilnehmer
    Beiträge: 162

    Ich würde mich Steffen anschließen jedoch auch etwas tun um das Problem zu beheben denn so umgehst du es ja nur.

     

    Da Magen und Darm zusammenhängen ist es wichtig deine Darmflora zu stärken. Das machst du am besten mit Ballaststoffen (RS, Flohsamen etc.) und mit Effektiven Mikroorganismen.

     

    Zusätzlich würde ich noch Zeolith empfehlen um den Darm von allen unnötigen Giften zu reinigen.

     

    Für den aktuen Fall von Sodbrennen nutze doch einfach mal 1Tl Natron auf ein Glaß Wasser. Natron neutralisiert die Magensäure inerhalb von 10 Minuten und schafft zusätzlich noch Basen in den Körper. Außerdem ist es super billig 🙂

     

    Da die meisten Menschen allerdings zu wenig Magensäure haben solltest du es aber auch nur für den akuten Fall nutzen.

     

    Zum Essen würde ich dann Betain HCl nehmen um die Magensäure zu unterstützen. Bitterstoffe schaden auch nicht um die Verdauungssäfte anzuregen.

     

     

    Schau doch mal wie es dir mit diesen Interventionen geht.

     

    LG Carina

    #211853 hilfreich: 0
    Avatar
    klaumu
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 86

    Beatain würde ich mal versuchen und Bitterstoffe: irgendwelche Tipps was für welche?

    #211869 hilfreich: 0
    Zopiclon
    Zopiclon
    Teilnehmer
    11 pts
    Beiträge: 577

    Maria Treben Schwedenbitter

    Hab ich mal ne Zeit lang genutzt, als meine Magen Säure aufgrund meines calcium Haushaltes nicht gut war….

    Gruß

    #212217 hilfreich: 0
    Avatar
    NaturBen
    Teilnehmer
    Beiträge: 16

    Carina schrieb:Zusätzlich würde ich noch Zeolith empfehlen um den Darm von allen unnötigen Giften zu reinigen.

     

     

    Zeolith würde ich definitiv weglassen, da es inzwischen recht gute Hinweise gibt, dass das Zeolith Schwermetalle aus dem Körper nicht ausleitet, sondern vielmehr anders verteilt. Bspw. traten bei Kühen deutlich erhöhte Aluminium-Werte im Blut auf.

     

     

    #212617 hilfreich: 0
    Avatar
    Carina
    Teilnehmer
    Beiträge: 162

    NaturBen schrieb:Zeolith würde ich definitiv weglassen, da es inzwischen recht gute Hinweise gibt, dass das Zeolith Schwermetalle aus dem Körper nicht ausleitet, sondern vielmehr anders verteilt. Bspw. traten bei Kühen deutlich erhöhte Aluminium-Werte im Blut auf.

    Hast du eine Studie die das belegt?

    LG Carina

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.