SF-Diät Teenie (16)

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar justizia 27.07.2015 um 20:14.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #88499 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Hi @ all

    nachdem ich schon im SF-Diät Thread von Simu dazu was geschrieben habe, möchte ich nun mal einen eigenen Thraed aufmachen.

    Hier aber bitte keine äußerungen wie "Warum Diät mit 16" oder "das führt in eine Essstörung" usw.

    Fakt ist, sie hat nun den 3 Zyklus hinter sich (2 hintereinander, dann eine Woche pause und jetzt den 3ten vorbei)

    Fazit: Keine Gewichtsabnahme, keine reduzierung der Maße ab Bauch,Oberschenkel oder sonst wo, eher etwas träge und Müde
    Sehr frustrierend für sie
    Ok, sie hat, dass muss ich zugeben, jetzt in den Feien den Sport auch etwas vernachlässigt, trotzdem hätte sich mal mal überhaupt was tuen müssen.

    Jetzt müssen wir mal sehen wie es weiter geht.
    wir sind jetzt erst mal bis 07.08 im Urlaub, d.h. sie wird in der Zeit defintiv eine Diätpause einlegen
    Danach müssen wir neu überlegen

    Auf Anmerkung von justizia im SF Thread hat sie nun schon mal die Pille weggelassen (das dauert wohl aber bis das Hormonelle Umfeld wieder angepasst ist)
    Am 01.08 soll einen neue Variante der SF Diät erscheinen, werde mir das mal ansehen und schauen was wir daraus verwenden können
    Ab dem 13.08 beginnt auch wieder ihr Schwimmtraining (3x pro Woche)
    Überlege evtl noch NEM’s zur ativierung des Stoffwechsel mit einzubauen > Inositol

    Denke einfach das Hauptproblem (evtl auch noch die Pille) ist ein schlafender Stoffwechsel, den gilt es nach dem Urlaub auf Trab zu bringen

    Was denkt ihr?

    #109744 hilfreich: 0
    Avatar
    justizia
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 935

    Ich wiederhole mich – aber ich denke, dass Hauptproblem ist, dass die Hormone durcheinander sind und dagegen kommt man nicht an. Wenn die sich wieder normalisiert haben – und dazu würde ich auf jeden Inositol nehmen – wird sich auch der Stoffwechsel wieder normalisieren.
    Schwimmtraining – hab ich so in Erinnerung, dass ich danach hungrig wie ein Wolf war, was nicht gerade in meinen damaligen Diätplan passte. Will sagen – Schwimmtraining – überhaupt jegliche Form von intensivem Training hat bei mir nicht zu einer Gewichtsabnahme geführt. Möglicherweise ist das bei Frauen anders als bei Männern.
    Ansonsten hab ich in dem anderen Thread alles zu dem Thema gesagt.
    Ich wünsche einen schönen Urlaub.

    #109745 hilfreich: 0
    Avatar
    slyz
    Beiträge: 56

    Hab bis vor 3Tagen auch die SF-Diät durchgeführt.
    Mitten im 2.Zyklus ging es auch nicht mehr sonderlich voran, trotz 1x Sprints/Woche & 4x Training(Intensität & Volumen natürlich angepasst)
    Habe dann die kcal an den ON und OFF Tagen leicht erhöht. Waren dann 1000kcal und 2900kcal(Erhaltungskcal). Hatte auch mal 3ON Tage und im Anschluss einen OFF Tag mit 3000kcal++. Ging dann auch wieder voran. Wichtig ist auch: kein Stress
    Mehr kann ich da jetzt auch nicht beitragen, hoffe es hilft, wenn auch nur minimal. Bei einem Mädchen ist das mit den kcal natürlich etwas anders, verbraucht wrs weniger als ich :D

    Edit: Waren fast 3Zyklen, eher 2 3/4 und es gingen(Wasser eingerechnet) 8kg runter, KFA von 18 auf ca 11-12

    #109746 hilfreich: 0
    Avatar
    EHST
    Beiträge: 237

    Am besten erstmal gar keine Diät (zur schnellen Gewichtsabnahme) durchführen. Natürliche Nahrungsmittel (das übliche, Gemüse, Eiweiß, natürliche Kohlenhydrate usw.) futtern (nicht unbedingt oft oder viel Reis) und das Ziel einer Abnahme mal gut sein lassen. Geduld mitbringen.

    Ich kenne auch solch Fall, da passiert bei den härtesten Diäten fast nichts. (auch bei der SF-Diät passierte so gut wie nichts. Size Zero Halbzeit -> fast gar nichts) Das kann für Frauen sehr frustrierend sein und so rutschen sie von Diät zu Diät, ohne ihren Stoffwechsel auf Touren zu bringen und mal richtig zu essen.

    #109747 hilfreich: 0
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    50 pts
    Beiträge: 2522

    Was isst sie denn derzeit so?

    #109748 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Danke erst mal für die Antworten

    Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #5


    Was isst sie denn derzeit so?


    Bis einschließlich Dienstag ist noch der 3. Zyklus der SF-Diät, also Montag und Dienstag sind die Time-Out Tage. Ab Mittwoch dann im Urlaub wird "Normal" gegessen.

    Aber wenn sie nicht in einer Diät ist, isst sie so wie ich bzw. wie wir hier.
    Gemüse, Eiweis, EW/Fett-Tage, KH Tage usw.

    da aber das schon nicht geholfen hat haben wir die SF Diät ausprobiert
    Mal schauen ob und wann das absetzen der Pille was bringt
    Dadurch dass sie derzeit auch eher schlapp und lustlos ist schliesse ich auf einen langsamen Stoffwechsel. Andere die diese Diät machen haben dieses Verhalten scheinbar nicht

    #109749 hilfreich: 0
    Avatar
    Cluhtu
    Teilnehmer
    Beiträge: 669

    Lass doch mal Blutwerte nehmen. Schilddrüse testen, Eisenmangel testen und eventuell die Nebennieren. Klingt mir zumindest danach.

    Irgendwie kommt mir das aber auch sehr negativ vor. Eine Diät mit 16, obwohl Lustlosigkeit und Müdigkeit vorherrschen, erscheint mir nicht produktiv.

    Das ist nicht böse gemeint, aber das wirkt mir alles doch sehr erzwungen.

    #109750 hilfreich: 0
    Phil Böhm
    Phil Böhm
    Verwalter
    15 pts
    Beiträge: 958

    Zuviel Sport und zuwenig Alltagsbewegung können manchmal auch einfach zuviel Stress auslösen. Gerade die Alltagsbewegung steigern ist das A und O! Aktuell habe ich gerade einen Kunden, der schlägt alle Rekorde. 6 Wochen etwas ähnliches wie SF. Die Ladetage waren alles andere als sauber, nur 2 x 30min Krafttraining pro Woche, sonst keinen Sport. Arbeitet aber als Elektriker und kommt auf 15’000-20’000 Schritte. Resultat nach 6 Wochen, 20.5kg runter.

    Daneben habe ich jemand, einen Tennie, der auch seit 4 Wochen SF macht. Schläft jede Nacht an die 10h, sitzt den morgen lang rum, schläft am mittag nochmals 1-2h, chillt am Nachnmittag. Resultat nach 4 Wochen. 2kg weniger!

    Die ständige Alltagsbewegung ist bei einer Diät durch nix zu ersetzen!

    #109751 hilfreich: 0
    Avatar
    justizia
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 935

    Ja, Simu ich sehe das auch so. Alltagsbewegung führt bei mir auch zu einer Gewichtsabnahme was ich mit Sport nie geschafft hab. Und die SF Diät wäre für mich auch nix. Da würde ich zunehmen.

    #109752 hilfreich: 0
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    50 pts
    Beiträge: 2522

    Hey Thomas,

    lasse dich mal von Bettina („Justizia") beraten.

    Ich bin mir sehr sicher, dass sie dir bzw. deiner Tochter helfen kann.

    Vor allem was die Ernährung angeht.

    LG, Chris

    #109753 hilfreich: 0
    Avatar
    saian
    Teilnehmer
    Beiträge: 164

    Wie sind denn ihre aktuellen Daten?
    Wenn sie schon übergewichtig ist, dann hat ja irgendetwas dazu geführt.
    Bei den aktuellen, mir bekannten Alltagen der Jugendlichen würde ich auch das Blut untersuchen lassen.

    Viel Sitzen in der Schule, danach wenig Bewegung = fatal.

    Viel Erfolg euch beiden.

    #109754 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #10


    Hey Thomas,

    lasse dich mal von Bettina („Justizia") beraten.

    Ich bin mir sehr sicher, dass sie dir bzw. deiner Tochter helfen kann.

    Vor allem was die Ernährung angeht.

    LG, Chris


    @Justizia: Wenn du zeit uns lust hast kannst du ja gerne mal was dazu schrieben, wäre interessant

    Zitat von saian im Beitrag #11


    Wie sind denn ihre aktuellen Daten?
    Wenn sie schon übergewichtig ist, dann hat ja irgendetwas dazu geführt.
    Bei den aktuellen, mir bekannten Alltagen der Jugendlichen würde ich auch das Blut untersuchen lassen.

    Viel Sitzen in der Schule, danach wenig Bewegung = fatal.

    Viel Erfolg euch beiden.


    Naja, aktuelle Daten habe ich ja nur Gewicht und Maße, aussagekräftiger wäre der KFA.
    Wenn ich dir jetzt sage sie wiegt 80 Kg bei 174cm sagt das nicht allzuviel aus. Ich z.B. wiege 88Kg bei 180cm und habe kein Fett
    Wir kommen wohl aus einer Familie mit hohem Muskelanteil, das lässt uns erst einmal schwerer sein
    Aber gut, ich denke 6-8 Kg sollten bei ihr drinne sein
    Und nein, sie gehört (mal abgesehen von den Ferien) nicht zu diesen Caoch-Potatos; sie geht 3x in der Woche zum Leistungsschwimmen plus Wettkämpfe am WE

    Aber ich denke auch das wir das Blut mal checken lassen sollten?
    Welche werte wären denn interessant (ausser die hier bekannten Standartwerte die auch im Buch stehen
    Schilddrüse?
    Nebennieren?
    ……????

    #109755 hilfreich: 0
    Avatar
    Bernd
    Teilnehmer
    Beiträge: 686

    Hallo,

    ich bleibe dabei, sich für vernünftige Ernährung zu interessieren und gerade auch Kinder mit all den ungesunden und wirklich schon gefährlichen tagtäglichen Werbeverführungen zu sensibilisierten ist wichtig und richtig, aber eine Diät für 16-Jährige ist krank! Zumindest zum Thema Schlankheit optimieren. Zum Thema Adipositas bekämpfen, also wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, ok, aber so ein Regime als Teenie-Diät und womöglich der Einstieg in die Folgeprogramme, weil der Körper das selbst nicht mehr hinbekommt, ist aus meiner Sicht völlig falsch.

    Gruß Bernd

    #109756 hilfreich: 0
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    50 pts
    Beiträge: 2522

    Bernd,

    da muss ich dir ein bisschen widersprechen.

    Nicht jeder Teenie, der sein überflüssiges Gewicht loswerden will (und folglich „diäten" muss), wird dadurch in einen Kreislauf getrieben.

    Egal, wie man es dreht oder wendet: Wenn du es nicht „Diät", sondern „gesunde Ernährung mit weniger Kalorien" nennst (was zwangsläufig sein muss, auch wenn viele der Low-Carb-Szene das nicht hören wollen) – am Ende kommt’s auf’s Gleiche raus.

    Ich wäre froh gewesen, meine Eltern hätten damals das Know-How gehabt, um mir bei meinen Stoffwechselproblemchen zu helfen – der Spinat mit Mehlschwitz war sicher nicht die beste Lösung damals.

    Daher: Ich bin bei Thomas, wenn er seiner Tochter (die ja offensichtlich leidet) helfen will. Der Weg muss gut sein. Darüber sind wir uns sicher alle einig.

    Aber der Sprung von „hilfreich" zu „krank" finde ich ein bisschen zu extrem.

    LG, Chris

    #109757 hilfreich: 0
    Avatar
    justizia
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 935

    Ich hab doch schon dazu geschrieben!

    SF-Diät Erfahrungen (15)

    aber ok ich kann noch genaueres zur Ernährung schreiben. Nur nicht jetzt – muss los -kommt aber noch.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.