Serrapeptase und Narben

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von jfi jfi 11.11.2019 um 09:59.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #203512 hilfreich: 0
    Avatar
    nick
    Teilnehmer
    Beiträge: 28

    Hallo,

     

    lohnt sich ein Versuch mit Serrapeptase auch bei richtig alten Narben (20Jahre) oder kann man sich das Experiment sparen? Die Narben sind aufgrund von Strukturverlusten im Unterhautfettgewebe eher nach innen gezogen, teilweise hart und wie „festgebacken“. Das stört vor allem bei Dehnübungen. Aufgrund der großzügigen Verteilung am Körper (Unfall), ist das Massieren jeder einzelnen Narbe eher keine Option. Wie viele Monate bräuchte es denn, um überhaupt einen Effekt feststellen zu können? Hat jemand Erfahrungen oder andere Anregungen?

     

    Nick

    #203513 hilfreich: 2
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    8 pts
    Beiträge: 798

    Ich habe eine Jahrzehnte alte Narbe am Bein. Verhärtet, eine Art Knubbel. Serrapeptase hat sie dünn und elastisch gemacht.

    Ich habe 2 Monate lang Serrapeptase genommen, es war die von Dr. Best.

     

    vera8555Avatar
    #203626 hilfreich: 0
    Avatar
    nick
    Teilnehmer
    Beiträge: 28

    Danke! Ich hätte nicht gedacht, dass man so schnell eine Veränderung hat. Das probiere ich auf jeden Fall aus. Vielleicht bessert sich ja allgemein etwas im Bereich verklebte Faszien und die Blackroll verliert ihren Status als persönliches Folterinstrument.

    #203678 hilfreich: 0
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    33 pts
    Beiträge: 904

    Die Masszymes Enzyme von BiOptimizers sollen einen ähnlichen Effekt auf Narben haben wie Serrapeptase wenn man sie nüchtern einnimmt.

    Gestern erst im Podcast von Paul Chek (Living 4D) mit BiOptimizers-Gründer Wade Lightheart gehört.

     

    Sind recht teuer die Dinger, aber ich weiß auch nicht was Serrapeptase kostet.

     

    LG Jens

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.