sehr hohes Cholesterin

Dieses Thema enthält 36 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Zopiclon Zopiclon 15.12.2019 um 08:28.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 37)
  • Autor
    Beiträge
  • #212288 hilfreich: 0
    Avatar
    Fred
    Teilnehmer
    Beiträge: 42

    Hallo!

     

    Seit vielen Jahren habe ich hohes Cholesterin um 230. Aber in den letzten beiden Jahres ist es auf 330 gestiegen. HDL=78, LDL=245 und Triglyceride 99.

     

    Der Arzt hat mich jetzt zum Kardiologen überwiesen, der per Ultraschall das Herz und die Halsschlagader untersucht hat. Das Herz ist ok, aber in der linken Halsschlagader hat er Ablagerungen gesehen, die er auch als „Schmutz“ bezeichnet hat. In der rechten Halsschlagader hat es nichts gefunden. Entlassen hat er mich mit einem Rezept für Atorvastatin 20 mg.

     

    Ratet Ihr mir aufgrund der Ablagerungen das Medikament zu nehmen? Welche Alternativen/NEM’s gibt es? Gibt es eine Möglichkeit die Halsschlagader wieder frei zu bekommen?

     

    Schöne Grüße

    Fred

     

     

    Männlich, 64 Jahre, ca. 80 KG bei 180 cm, 3 bis 4 mal die Woche Sport (30 min Ausdauer/30 min Krafttraining)

     

     

    #212336 hilfreich: 1
    Avatar
    helga666
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 97

    Hallo Fred!

     

    Wie wo sind deine Schilddrüsenwerte?

    Sonstige Hormonparameter?

     

    Scheint so, dass das Cholesterin in deinem Körper nicht in Steroidhormone umgewandelt werden kann und daher sich anfängt zu stauen.

     

    LG

    Shman Frontal
    #212368 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    24 pts
    Beiträge: 583

    Wie viel Fett und in welcher Form isst Du am Tag? (auch versteckte Fette)

    Gibt es ein Hormonprofil

    Gibt es ein Schilddrüsenprofil inkl. Ultraschall?

    Wie schwer bist Du?

    Hast Du irgend welche Beschwerden?

    #212385 hilfreich: 0
    Avatar
    Marta
    Teilnehmer
    Beiträge: 41

    Der hohe Cholesterin kann auch erblich/ genetisch bedingt sein. Hast Du in Deiner Familie nachgefragt, ob noch jemand einen zu hohen Cholesterin hat?

     

    Ich spreche aus eigener Erfahrung. Mein Mann hat zu hohen Cholesterin. Aber auch seine Mutter und seine Schwester. Wobei die Schwester lebt soooo gesund und fit und vernünftig, dass ihre hohe Cholesterinwerte auf keinem Fall auf eine ungesunde Lebensart zurückzuführen sind.

     

    Es ist kaum zu glauben, aber mein Neffe, 18 Jahre alt, sportlich durch und durch und gesund, hatte plötzliche und starke Blutdruckschwankungen. Nach einer Untersuchung im Krankenhaus wurde festgestellt, dass er einen eingeborenen Fehler hat, und zwar- eine Verengungen im Schlagader.

     

    Was ich sagen möchte ist, dass es sehr wichtig ist sehr genau in den Wurzeln der Ursachen eines Problems zu suchen.

     

    #212392 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    11 pts
    Beiträge: 841

    Ich habe meine Statinpackung noch ungeöffnet im Schrank. Kann ich auch mal wegwerfen.

     

    Ich empfehle:

    • Vitamin D3 (in Öl, 70iU pro Tag und KG Körpergewicht)
    • Magnesium, ca 400mg/Tag (verteilt)
    • Vitamin K2 MK4, von 2 x 1000ug bis 3 x 15mg
    • Chondroitin-Sulfat, 3-6g/Tag
    • ein Multi. wo auch B2 und A drin ist

    und das Lesen dieses Threads: https://edubily.de/topic/arterienverkalkung/

     

    #212428 hilfreich: 0
    Avatar
    Carina
    Teilnehmer
    Beiträge: 162

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich zu hohe Triglyceride gut mit Omega 3 senken lassen.

     

    Bei mir war auch immer das Cholesterin zu hoch teilweise auch bei 300 jedoch hatte ich immer einen sehr gute HDL:LDL Ratio.

     

    Zufällig bin ich dann auch noch über eine SD Unterfunktion gestolpert und siehe da, als diese behoben war hatte sich mein Cholesterinwert ganz von alleine normalisiert ohne weiter NEM oder Ernährungsumstellung.

     

    Hier auch einfach mal lesen: https://hcfricke.com/2019/05/22/mit-einem-ldl-cholesterin-von-85-mg-dl-den-geringsten-wert-von-fast-2000-patienten/

     

    LG Carina

    #212444 hilfreich: 0
    Steffen
    Steffen
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 138

    Ich hatte auch erblich bedingt einen sehr hohen Cholesterinspiegel. Bei meiner letzten Untersuchung dann verwundertes Augenreiben bei meinem Hausarzt – „…alles im Normbereich!“. Es war eigentlich ganz einfach – genau wie die Überschrift verspricht im edubily-Artikel https://edubily.de/blutwerte/den-cholesterin-wert-spielend-leicht-senken-so-gehts/ Bei mir konkret sind es von Montag – Freitag 2 Dosierlöffel davon gewesen: https://www.dm.de/mivolis-lecithin-granulat-p4010355599704.html Natürlich nehme ich die hier empfohlenen NEM’s Omega 3/D3/Retinol/Multi etc. Aber die hatte ich vorher auch schon. Konkret nach der Einnahme des Sojalecitins gings mit dem LDL runter.

     

    Bezeichnend noch die Reaktion meines Hausarztes nach seiner zunächst interessierten Nachfrage: „Was ich denn gemacht hätte?“ Schon nach meinen ersten erklärenden Sätzen merkte ich, wie sein Interesse nachließ und ich gedanklich von ihm in die Kategorie „Esoterikspinner“ sortiert wurde.  😉

    #212474 hilfreich: 0
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    29 pts
    Beiträge: 247

    Erstmal PREG, DHEA, SD und VitA meßen bevor man mit Supps spielt.

    #212535 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    24 pts
    Beiträge: 583

    Pregnenolon, DHEA-S reichen nicht!!!

    Das ganze Paneel  aus einer Blutuntersuchung muss es sein. Das Ganze vor 8h!!!

    #212564 hilfreich: 0
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    29 pts
    Beiträge: 247

    Doch doch, das reicht erstmal

    #212565 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    24 pts
    Beiträge: 583

    Nein, das reicht überhaupt nicht!

     

    Es braucht:

     

    Pregnenolon

    Progesteron

    Östradiol

    freies Testosteron (oder Gesamt-Testo + Albumin)

    Cortisol

    DHEA-S

    SHBG

     

    Das ist das Basispaket der Steroidhormone und kann nicht auseinandergerissen werden, wenn man eine tragfähige Idee davon haben will!

    Schon gar nicht im Alter vom Fragesteller!!

    #212633 hilfreich: 0
    Avatar
    Fred
    Teilnehmer
    Beiträge: 42

    Guten Morgen!

     

    Erst einmal vielen Dank für Eure Antworten.

     

    Als erstes möchte ich Soja-Lecithin bzw. Cholin nehmen. Ist das Pulver aus der Drogerie oder z.Bsp. dieses in Kapseln besser? https://www.amazon.de/Now-Foods-hochdosiert-Gentechnik-Glutenfrei/dp/B0013OVYDY/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=Cholin&qid=1575713752&sr=8-9

     

    Marie schrieb:Nein, das reicht überhaupt nicht!

     

    Es braucht:

     

    Pregnenolon

    Progesteron

    Östradiol

    freies Testosteron (oder Gesamt-Testo + Albumin)

    Cortisol

    DHEA-S

    SHBG

     

    Das ist das Basispaket der Steroidhormone und kann nicht auseinandergerissen werden, wenn man eine tragfähige Idee davon haben will!

    Schon gar nicht im Alter vom Fragesteller!!

    Da ich Kassenpatient bin, werde ich eine solche Blutuntersuchung selbst bezahlen müssen. Mit welchen Kosten muß ich rechnen?

     

    Schönes Wochenende

    Fred

    #212645 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    24 pts
    Beiträge: 583

    Ca. 150€

    Lasse Dir aber keine anderen Werte aufschwatzen, die bringen keine Erkenntnis und kosten Dich trotzdem was.

     

    Von der Vorstellung, Gesundheitsvorsorge über Kasse bezahlt zu bekommen, darf man sich sowieso verabschieden.

     

    #212654 hilfreich: 0
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 1435

    Fred schrieb:Guten Morgen!

     

    Erst einmal vielen Dank für Eure Antworten.

     

    Als erstes möchte ich Soja-Lecithin bzw. Cholin nehmen. Ist das Pulver aus der Drogerie oder z.Bsp. dieses in Kapseln besser? https://www.amazon.de/Now-Foods-hochdosiert-Gentechnik-Glutenfrei/dp/B0013OVYDY/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=Cholin&qid=1575713752&sr=8-9

     

    Marie schrieb:Nein, das reicht überhaupt nicht!

     

    Es braucht:

     

    Pregnenolon 33,22

    Progesteron 20,40

    Östradiol 13,67

    freies Testosteron (oder Gesamt-Testo + Albumin) 20,40

    Cortisol serum 14,57 24h Urin 16,90

    DHEA-S 13,67

    SHBG 17,57

     

    Das ist das Basispaket der Steroidhormone und kann nicht auseinandergerissen werden, wenn man eine tragfähige Idee davon haben will!

    Schon gar nicht im Alter vom Fragesteller!!

    Da ich Kassenpatient bin, werde ich eine solche Blutuntersuchung selbst bezahlen müssen. Mit welchen Kosten muß ich rechnen?

     

    Schönes Wochenende

    Fred

    #212691 hilfreich: 0
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    29 pts
    Beiträge: 247

    Doch doch kann es, das reicht erstmal.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 37)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.