Schilddrüse – besonders ft3

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar hans 20.07.2018 um 15:06.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #90776 hilfreich: 0
    Avatar
    Mupfelchen
    Beiträge: 14

    Hallo ihr Lieben….

    Ich glaube so langsam bin ich ein echt hoffnungsloser Fall.
    Seit nun 7 Jahren bekomme ich kein gutes Befinden hin…das Problem ist wahrscheinlich der ft3, der ist immer sehr hinterher…Ich habe sogar schon Thybon genommen, trotzdem wurde damit kein besseres Befinden erreicht. Hab es immer mal wieder erneut probiert und wurde nur übelst depressiv Und dann habe ich es abgesetzt und alle Mängel aufgefüllt. In der Hoffnung, dass Thybon nachzieht. Was aber nicht wirklich der Fall war.
    Mein Problem ist auch, dass ich keine Werte im oberen Drittel brauche, im Gegenteil, wenn der ft4 zu hoch ist( ist bei mir schon über mittig der fall) bekomme ich Üd-Symptome. Aber die äußern sich in Depression, Schmerzen in den Beinen, extreme Müdigkeit und Erschöpfung, kann kaum einschlafen und bin sehr früh wach und kann dann nicht mehr schlafen, zu nichts Lust, alles fühlt sich sinnlos an. Dazu hab ich Zahnfleischentzündung, Konzentrationsprobleme, Vergesslichkeit, PMS, Gedankenkreisen
    Im Moment geht es mir mal wieder so…aktuelle Werte:
    TSH:1,18
    Ft3:3,45(3-5,4) 18%
    Ft4:15(10.2-17.9)62%

    Ich nehme:
    100 LT
    100 Selen
    400 mg Magnesium
    1000 mg Folate
    10 mg Biotin
    Zink 30 mg

    Bis vor kurzem noch B-komplex, habe ich aber weggelassen, weil der Holo-TC ziemlich über der Norm war. Und Eiseninfusionen hatte ich bekommen, weil ich keine Tabletten vertrage.

    Ich mache seit Februar 2017 LC, habe es aber einige Monate schon gelockert, sodass ich auf mehr KH komme…
    Habe auch schon viel ausprobiert:
    Maca
    Glutathion
    Kelp
    Cholin
    Inositol
    Nebennierenextrakt
    5-htp
    Tyrosin
    Tryptophan
    Whey-shakes
    Ashwaghanda

    Aber nichts hat mir wirklich geholfen…Ich hab mir jetzt CBD-Öl bestellt in der Hoffnung, dass das was bringt.
    Ich weiß einfach nicht mehr, was ich noch tun kann. Bin mega verzweifelt und schon wieder depressiv.

    Habt ihr noch irgendwelche Ideen?

    LG

    #131599 hilfreich: 0
    Avatar
    hans
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 798

    Zitat von Mupfelchen im Beitrag #1


    Ich mache seit Februar 2017 LC, habe es aber einige Monate schon gelockert, sodass ich auf mehr KH komme…


    Die Gründe können vielfältig sein. mal rT3 und andere Steroid-Hormon Werte gemessen?

    Ansonsten: Was versprichst Du Dir von Low-Carb und warum meinst Du das das sinnvoll ist bzw. für Dich funktioniert? Wo hat irgendwer historisch gesehen je (langfristig) Low-Carb gegessen? Ich kenne nur die Gegenbeispiele und denke das man bei Food-Religionen immer sehr vorsichtig sein sollte.

    LG
    Hans

    P.S.: Mit zu wenig KH gibts oft Schilddrüsen-Stress & Depressionen. Ist auch für die Mitochondrien nicht unbedingt gut….

    #131600 hilfreich: 0
    Avatar
    Mupfelchen
    Beiträge: 14

    Tja, was verspreche ich mir davon….weil es gesünder sein soll, da KH reduziert werden…Gluten, was ja bei Hashi sowieso nicht gut ist. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht wirklich was gemerkt habe…

    Mein Problem ist wirklich die Psyche…Ich hab immer wieder Depression. Dazu kommt, dass ich ein Problem habe, allein zu sein. Wenn mein Freund nicht da ist, dann schreiben wir mehrmals am Tag….wenn nicht, bekomme ich Ängste…
    Ich versuche schon lange das zurückzuschrauben, aber da ich psychisch nicht stabil bin, fällt mir das extrem schwer.
    Ich kann mich auch nicht wirklich auf was schönes konzentrieren und mich richtig freuen. Es fühlt sich alles sinnlos an….Frage mich oft wofür ich was mache, da es dann ja eh wieder vorbei ist und nichts bleibt.
    Hab auch dauerhaftes Gedankenkreisen….und immer über mein Befinden und was ich tun kann, dass es besser wird. Ich war sogar in Psychotherapie und hab Hypnose hinter mir und so viel ausprobiert an NEM und nichts hat wirklich geholfen und die Angst wird mehr, dass es nie mehr gut wird….Ich weiß wirklich nicht, was ich noch tun soll…

    #131601 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    11 pts
    Beiträge: 836

    Hätte ich Hashi und Depressionen, wäre dies für mich ein Grund,
    das Coimbra-Protokoll durchzuführen. Hashi spricht sicher auf Vitamin D an,
    und Depressionen als Begleiterscheinung eines nicht richtig funktionierenden Vitamin-D-Stoffwechsels sind inzwischen auch bekannt.

    http://coimbraprotokoll.de/

    #131602 hilfreich: 0
    Avatar
    Mupfelchen
    Beiträge: 14

    Vitamin D nehme ich 20.000 i.E. alle 2 Tage! Und mein Wert ist gut…

    #131603 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    11 pts
    Beiträge: 836

    Zitat von Mupfelchen im Beitrag #5


    Vitamin D nehme ich 20.000 i.E. alle 2 Tage! Und mein Wert ist gut…


    Probleme mit dem Vitamin D-Stoffwechsel kann man nicht an einem bestimmten Wert ablesen.
    Die meisten Wirkungen von Vitamin D beruhen auf einer Halbwertzeit von 24h. Es ist also sinnvoll, es täglich zu nehmen.

    Bitte mal lesen:
    http://www.vitamind.net/interviews/coimbra-ms-autoimmun/

    #131604 hilfreich: 0
    Avatar
    hans
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 798

    Zitat von Mupfelchen im Beitrag #3


    Tja, was verspreche ich mir davon….weil es gesünder sein soll, da KH reduziert werden…Gluten, was ja bei Hashi sowieso nicht gut ist. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht wirklich was gemerkt habe…


    Auf den anderen Teil gehe ich hier öffentlich nicht ein, das ist wenn was für eine PM. Das alles kann sehr viele Ursachen haben (z.B. Hormon-Regulation / Hypophyse / Hyphothalamus, Schwermetallbelastung, HPU/KPU, die Pille!, etc. pp.) – und Diagnosen kann ich nicht stellen.

    Gluten und wenig KH sind zwei Paar Schuhe. Google mal Low-Carb und Depressionen, etc. pp. Wer (und warum) sagt das wenig vollwertige Carbs schlecht sind? Leider gibts im Low-Carb- & Keto-Land viele Dampfplauderer, Quereinsteiger, Marketingmenschen & Co. – auch wenn diese Aussage hier einigen nicht passt. Hier mal ein Beispiel was ich damit meine.

    LG
    Hans

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.