Rote Linsen?

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Vlad 23.01.2015 um 16:49.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #87798 (0)
    Avatar
    fbx68
    Beiträge: 21

    Hallo liebes Forum,

    ich weiß – Hülsenfrüchte sind böse. Aber:

    Das Nährstoffprofil, Kochzeit und Bekömmlichkeit von roten Linsen ist jedoch durchaus attraktiv. Was spricht gegen den Konsum von Linsen? Phytinsäure? Lektine? Sieht beides nicht so schlimm aus im Vergleich zu bspw. Quiona. Ich sehe gerade keinen Grund, sie nicht ab und zu in die Ernährung einzubauen… :-)

    Grüße,

    Felix

    #100551 (0)
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Wenn Hülsenfrüchte so böse wären dann müssten hunderte Millionen Inder davon krank sein. Viele Hindus sind Vegetarier, für sie sind Linsen & Co eine wichtige Proteinquelle. Wenn du Linsen gut verträgst sehe ich nicht was dagegen spricht sie ab und an zu essen.

    #100552 (0)
    Avatar
    Alex
    Teilnehmer
    Beiträge: 79

    Ich hab die zeitweise getestet und die heftigsten Blähungen erfahren. Das war nicht mehr feierlich! Aber kann bei jedem unterschiedlich sein.

    #100553 (0)
    Avatar
    Vlad
    Beiträge: 219

    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht wie das bei den roten Linsen ist, aber ich weiß das meine Oma wenn sie die traditionelle Bohnensuppe gemacht hat, die weißen Bohnen ewig lange eingeweicht hat und das so weit ich mich erinnern kann in einer Lösung aus Wasser und Salz (?) oder Natron (?) und anschließend wurden die Bohnen stundenlang gekocht. Das einweichen wäre wichtig, so weit ich mich erinnern kann, sonst bekommt man heftige Blähungen.

    #100554 (0)
    Avatar
    Vlad
    Beiträge: 219

    Zitat von Karsten im Beitrag #2


    Wenn Hülsenfrüchte so böse wären dann müssten hunderte Millionen Inder davon krank sein. Viele Hindus sind Vegetarier, für sie sind Linsen & Co eine wichtige Proteinquelle. Wenn du Linsen gut verträgst sehe ich nicht was dagegen spricht sie ab und an zu essen.


    viele hundert Millionen Inder sind froh wenn sie annähernd genug zu essen bekommen, ich denke nicht dass die als Beispiel für uns dienen können.

    #100555 (0)
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Ayurveda und die indische Küche haben eine jahrtausendealte Tradition, und schöpfen aus einem ebenso langen Erfahrungsschatz was Wirkungen und Nebenwirkungen von Lebensmitteln angeht. Für mich hat sowas einen nicht unerheblichen Stellenwert.

    Bei allem Interesse und Respekt für die moderne Forschung und deren Ergebnisse: Ich bin nicht bereit meine (per se nicht ungesunden) Ernährungsgewohnheiten radikal umzustellen, nur weil zur Zeit Meinungen vorherrschen daß ein oder andere Lebensmittel sei "böse".

    Siehe hier:
    Wirkkochbuch

    In zwei Jahren kommt die nächste Studie und sagt "ist ja doch nicht so schlimm wenn diese oder jene Randbedingung gegeben ist".

    Nicht mißverstehen:
    Wenn mich aktuelle Forschungsergebnisse nicht interessieren würden, wäre ich nicht hier im Forum.
    Für mich ist momentan aber Vieles einfach zu stark fokussiert, und zu wenig im Gesamtkontext verstanden.
    Bespiel:
    NEU5GC – Verzehr von rotem Fleisch macht krank

    Daher schau ich mir ganz genau an und wäge ab, worauf ich mich einlasse und worauf nicht.

    Milch, rotes Fleisch, und ab und zu Hülsenfrüchte gehören jedenfalls nicht zu den Lebensmitteln die ich mir schlecht reden lasse.

    #100556 (0)
    Avatar
    Waldmops
    Teilnehmer
    5
    Beiträge: 89

    Erst letzte Woche gab es bei mir folgendes superleckeres Gericht mit roten Linsen: Scharfer Linseneintopf mit Joghurt
    Ich hatte einfach mal Bock auf was vegetarisches, und in Kombination mit dem Joghurt war es einfach genial. Sogar mein Schatz hat sich die Finger geleckt, obwohl er sonst beim Thema Tofu Reißaus nimmt.

    Wer schiss vor Phytoöstrogenen hat, ersetzt den Tofu durch Hühnerbrust

    guten Appetit!

    #100557 (0)
    Avatar
    Vlad
    Beiträge: 219

    Zitat von Karsten im Beitrag #6


    Nicht mißverstehen: […]
    Daher schau ich mir ganz genau an und wäge ab, worauf ich mich einlasse und worauf nicht.

    Milch, rotes Fleisch, und ab und zu Hülsenfrüchte gehören jedenfalls nicht zu den Lebensmitteln die ich mir schlecht reden lasse.


    Hi Karsten,

    ich glaube wir meinen beide das gleiche, reden aber irgendwie an einander vorbei. :-)

    Wem Hülsenfrüchte schmecken, der soll sie bitte essen. Eine gut zubereitete serbsiche Bohnensuppe, die mit geräucherten Schweine-Rippchen tue ich nicht verschmähen. Auch auf die Gefahr hin, am nächsten Tag als "Furzkissen" fungieren zu können. :-)

    Ich bin damals vor Jahren u.a. in die Paleo & LowCarb-Ecke gewechselt weil die zumindest damals nicht dogmatisch waren. Dogmen überlasse ich Theologen und den Veggies. Ich selber esse Vollwert-Milchprodukte, trinke recht viel Kaffee und gönne mir 1x im Monat ein Glas Rotwein. Auf meiner langfristigen ToDo-Liste steht noch Schnaps-brennen und evtl. eigener Tabakanbau (obwohl ich seit mitte 2005 nicht mehr rauche), falls man bis dahin nicht von den Öko- und Gesundheitsfanatikern für so etwas mit Gulag bestraft wird.

    Zu Indien und den Indern. Ich habe großen Respekt vor Indien und den Indern. Habe jahrelang mit einigen Indern zusammengearbeitet. Aber sowohl der indische Staat als auch die indische Kultur haben gewaltige Probleme – kriegen eigene Leute nicht satt, Kastenwesen, katastrophaler Umgang mit den Frauen etc. – so, dass sie in meinen Augen momentan nur eingeschränkt als Vorbild dienen können. Zumindest, denke ich, sollte man kritisch sein, wenn man sie als Vergleich heranzieht. Immerhin haben die sich ihre Traditionen basierend auf deren Klima und Geschichte erarbeitet. Ich habe auch großen Respekt vor z.B. chinesischer Kultur, dennoch denke ich nicht, dass der Konsum von Tigerhoden mir irgendwelche wirklichen Vorteile bringt … um mal ein ganz extremes Beispiel zu bringen.

    Das ganze soll uns allerdings nicht als Entschuldigung dienen, nicht über den Tellerrand zu schauen und arrogant über andere Kulturen zu urteilen.

    Grüße

    Vlad

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.