Rheuma

Dieses Thema enthält 55 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Marta 07.10.2019 um 11:58.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 56)
  • Autor
    Beiträge
  • #92682 hilfreich: 0
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    2 pts
    Beiträge: 630

    Hallo Vera,
    danke Dir. Ich habe das Problem, dass ich auch ohne Substitution beim Vit. E immer schon an der Oberkante bin. Allerdings möchte ich auf die positive, krebshemmende Wirkung gerade vom Gammatocotrienol nicht ganz verzichten. DAher bin da immer in der Zwickmühle. Ist echt blöd. V.a. weiß ich eben auch nicht wie das Labor misst und ob die Referenzwerte mal wieder nur den deutschen Durchschnitt wiedergeben oder wirklich die Obergrenze. Im Labor, das Dr. Strunz verwendet, wird 30 auch als Obergrenze angegeben.
    LG
    Luna

    #92683 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Kann man statt Vitamin E Kapseln auch Palmöl täglich nehmen?
    Mein NEM-Schrank ist schon recht voll und ich komme mir ziemlich bescheuert vor mit so vielen Pillen^^

    Im Notfall wäre dieses Produkt noch preislich ok für mich:

    http://de.myprotein.com/sporternahrung/v…e/10530379.html

    Das Produkt von herbafit ist mir doch deutlich zu teuer :/

    #92684 hilfreich: 0
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    2 pts
    Beiträge: 630

    Hallo Don
    ich habe das hier schon verwendet: Tocomin
    Auf der Seite lässt sich auch noch anderes finden.
    LG

    #92685 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 2645

    Hallo Don,

    bei MP ist zwar viel drinnen aber nur Alpha-Tocopherol. In solch hohen Dosen solltest du dies mit genug Gamma-Tocopherol begleiten.

    Ich empfehle dieses E hier:

    http://www.nowfoods.com/Advanced-Gamma-E…20-Softgels.htm

    an jedem zweiten Tag, an anderen dann ggf. Tocotrienole ( möglichst ohne Tocopherole) .

    #92686 hilfreich: 0
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    2 pts
    Beiträge: 630

    Hallo Markus,
    ich habe 2 Fragen bzgl Vit E:

    1. Wie ist zu erklären, dass es besser sein soll Tocopherole und Tocotrienole zu trennen, wo sie doch von Natur aus zusammen vorkommen? Du hast es schon des öfteren geschrieben. Welche Erklärung gibt es?

    2. Wie ist es mit den Grenzwerten bei den Blutwerten? Ich habe das Problem, dass ich bei Blutanalysen immer leicht über der Norm bin auch ohne dass ich groß substituiere. Bei den Blutwerten wird anscheinend alles in einen Topf geworfen und ich frage mich, was da eigentlich gemessen wird. Vit E ist ja fettlöslich und wird daher gespeichert. Einerseits würde ich gerne v.a. Gamma- und Delta-Tocotrienole zusetzen, da Alpha Tocopherol eh überall drin ist und man ihm kaum entgehen kann. Andererseits will ich auch keine Überdosierung von Vit. E. Daher stellt sich mir die Frage, ob es ein Risiko ist, wenn ich Blutwerte über der Obergrenze des Referenzbereichs habe.

    Lg
    Luna

    #92687 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Meine Frage wäre, ob ich meinen Bedarf über den Verzehr von bspw. Palmöl decken kann?

    #92688 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 2645

    Hallo Luna,

    Fakt ist, dass viele der segensreichen Wirkungen der Gamma- und Alphafraktionen der Tocotrienole sich bei hohem Konsum von Alpha Tocopherol, ganz besonders bei solchem synthetischen Ursprungs, nicht entfalten können. Dies hat vor allem mit dem αTTP (Alpha-Tocopherol Transfer Protein) zu tun, das eine sehr hohe Affinität zum Alpha-Tocopherol aufweist aber auch für den Transport der anderen 7 Fraktionen zuständig ist. Ist dieser Carrier voll, so heißt es für die anderen 7 "Pech gehabt"!

    Table 1.
    Relative affinities of various tocopherol analogs for αTTP isoform (I)
    Competitors Relative affinity(%)
    α-Tocopherol 100
    β-Tocopherol 38.1±9.3
    γ-Tocopherol 8.9±0.6
    δ-Tocopherol 1.6±0.3
    α-Tocopherol acetate 1.7±0.1
    α-Tocotrienol 12.4±2.3

    Quelle: http://www.sciencedirect.com/science/art…014579397004997

    Ich denke(!), bei den Blutwerten wird nur gemessen, wieviel von den Transfer Proteinen vorhanden und(!) belegt sind. Bereits bei mittelhohem Alpha Tocopherol-Konsum (etwa morgens und abends Fischöl mit billigem D-Alpha-Tocopherol haltbar gemacht oder eine eher kleine Dosis aus einem billigen Multivitamin) ist dies oftmals schon der Fall. Sagen wir mal, da steht "10 IE Vitamin E" ( bei reinem Alpha Tocopherol sind das auch 10 mg Vitamin E) drauf. Dann ist dies, wenn nicht anders spezifiziert, zu >90% nur Alpha Tocopherol. Das wäre ja noch ok….aber es werden je Alpha Tocopherol-Molekül drei "Äste" jeweils(!) in zwei Richtungen("Racemere") beim Alpha Tocopheol unterschieden, es gibt somit 8 Formen alleine schon beim Alpha Tocopherol!

    Also SSS, SSR, SRS, SRR, RSS, RSR, RRS und RRR Alpha-Tocopherol.

    Aber: nur das RRR ist biologisch aktiv!

    Synthetisch hergestellt sind aber alle 8 Racemere praktisch untrennbar und gleich häufig und dummerweise weisen auch diese eine recht Affinität zum αTTP auf, besetzen also auch recht viele des kostbaren Transportplätze.

    Da aber nur das RRR-isomer als biologisch wirksam in die IE-Berechnung miteingeht, die anderen 7 Isomere des Alpha-Tocopherols aber natürlich auch eine hohe Affinität auf die Transfer Proteine aufweisen, wird bei synth. Alpha-Tocopherol (stark vereinfacht gerechnet) die achtfache Menge an Transfer Protein belegt als bei nat. Alpha Tocopherol, das nur aus RRR besteht. Sind alle αTTP jetzt belegt, kannst du dir soviel Gamma Tocopherole und auch Tocotrienole aller Art reinschütten…egal, rien va plus! Im Beispiel mit den "10 IE" wären also 80 IE (Rechenbeispiel, wenn die Affinität bei allen 8 Racemeren gleich hoch wäre, ist sie leider nicht) Alpha Tocopherol = 80 mg im Blut vorhanden. Affinität: 100%. Nehme ich jetzt 80 mg Alpha-Tocotrienol (eine sehr ordentliche Menge, teuer!) mit ein, so vepufft diese praktisch, da die Affinität nur bei 12.4 liegt. Also nur 12,4/ (100+12,4) =11% oder 9mg von der teueren Gamma-Tocotriennol-Fraktion via αTTP transportiert und später in den Geweben angelandet werden wird. Nehme ich aber bei (fast) leeren αTTP nur diese 80mg Gamma Tocotrienol ein, so würden diese 80mg praktisch komplett ankommen.

    Nicht ganz so krass, aber ähnlich ist es übrigens auch mit Gamma-Tocopherol (entzündungshemmend, positiv für Herz/Kreislauf), das durch viel Alpha Tocopherol (positiv für Fruchtbarkeit, wird dafür aber nur in relativ kleinen Dosen, wie in der RDA verlangt, benötigt) verdrängt werden kann.

    Wenn du also Studien liest "Vitamin E ist nicht so gut wie gedacht und schadet sogar" solltest du diese ganz, ganz genau diese lesen: welche Arten von "Vitamin E" waren das, in welcher Kombination? Sehr wahrscheinlich reines Alpha-Tocopherol in all seinen 8 Racemeren… BTW: die 7 Racemere neben RRR kennt der Körper dummerweise auch nicht, er kann nichts damit anfangen, nutzlos bis schädlich!

    Das ist übrigens einer der seltenen Fälle, wo man den Esterikern, die sagen "nur natürliche Vitamine sind das Wahre, die aus der Fabrik schaden deinem Körper" Recht geben muss. Wenn man diese nicht separiert und nur das "bekannte" RRR in die Pille presst.

    Daher meine Taktik: an dem einen Tag mittelmäßig Alpha zusammen mit viel Gamma Tocopherolen einnehmen, danach dürfen sich die αTTP etwas erholen und wieder "Platz machen" durch Tocopherolabgabe in die Gewebe und am nächsten Tag haue ich sie wieder voll, aber dieses Mal mit Tocotrienolen die jetzt in die Gewebe abgegeben werden können.Und die Alpha Tocopherole versuche ich nur als RRR-Racemer zu nehmen um somit für mehr "freie Plätze" zu sorgen und keine "Fehlinformationen" in meinen Zellen zu haben.

    Wie das die Natur sich dabei mal gedacht hat, Tocopherole und Tocotrienole zusammen zu packen weiss ich nicht, aber so wie oben beschrieben ist es nach heutigem Wissensstand optimal. Palmölextrakt ("TocoMin") hat übrigens folgende Zusammenstelliung, die ich in Abwesenheit weiterer ALpha Tocopherol-Quellen als gar nicht mal sooo übel empfinde:

    Aufschlüsselung der Isomere mg/g Prozent im Produkt Anteil Isomer Grafik
    d-Gamma-Tocotrienol: 190mg/g 18-20% 37%
    d-Beta-Tocotrienol: 23mg/g 2,3% 4,5%
    d-Delta-Tocotrienol: 50mg/g 5% 9,8%
    d-Alpha-Tocotrienol: 125mg/g 12,5% 24,5%
    d-Alpha-Tocopherol: 123mg/g 12,3% 24%

    #92689 hilfreich: 0
    Phil Böhm
    Phil Böhm
    Verwalter
    8 pts
    Beiträge: 943

    @ Markus

    Wenn man ein Produkt wie Two per Day nimmt, dann hats doch eigentlich nie Platz für zusätzliche Tocotrienole, oder irr ich mich da? Wie machst du das?

    #92690 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 2645

    Hallo Simmu,

    über das Timing: ich versuche die beiden möglichst weit voneinander zu trennen. Morgens um 6:30 eine 2PD, Mittags um 13:00 eine Tocotrienol und abends um 21:00 wieder eine 2PD. Eine andere Lösung weiss ich auch nicht. Die T3(Tocotrienole) sind halt noch empfindlicher als die Nicht-Alpha Tocopherole.

    Eine 2PD hat 50 IE Alpha-Tocopherol (natürliche Form aus Soja, daher der Allergene-Hinweis auf Soja) und 10mg natürliche, gemischte Tocopherole (bzw. im Mix 60mg bei einer Tagesdosis, also 9 Tabletten). Immerhin komplett natürliche Form (komplett RRR) und sogar natürlichen Ursprungs- und im Gegensatz zu den vorherrschenden all racemic 400 IE Tabletten vernünftig dosiert. Ich finde das in seiner Zusammensetzung alles als sehr gut durchdacht und es ist ein Grund dafür, wieso ich LEF so guten Gewissens weiterempfehlen kann.

    Wer mehr T0 (Tocopherole) möchte als die 100 IE Alpha plus 20 (60) mg gemichte T0, dem würde ich unbedingt weitere gemischte, natürliche Formen empfehlen. Womit wir wieder bei dem Gamme E Complex von Now Foods wären und der Kreis sich zu schliessen beginnt

    Vitamin E ist leider ein sehr komplexes Thema, ich habe selber hunderte Seiten lesen müssen, um das alles zu verstehen. Aber es ist ein sehr faszinierendes Thema zugleich.

    Mein Lesetipp (falls Fernleihe möglich) : ISBN 978-1439884416

    #92691 hilfreich: 0
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    2 pts
    Beiträge: 630

    Hallo Markus,
    vielen Dank für deine ausführliche Erklärungen. Ist ganz schön komplex, das Ganze. Da ich die TpD auch nehme, wird es schwierig, die Tocotrienole unterzubringen. Die für mich einfachste Lösung ist wohl ein täglicher Wechsel zwischen TpD und dem Longevity 1, das ausschließlich Tocotrienole enthält. Das Blöde daran ist die hohe Zahl der Kapseln und der hohe Preis im Vergleich zu den TpD. Oder vielleicht doch das Tocomin, das ich da habe.
    Und dann heißt es alle Inhaltsangaben auf Alpha-Tocopherol zu durchstöbern, um sie zeitlich/tageweis von den Tocotrienolen zu trennen.
    Manchmal wird es echt zum Problem, alles unter einen Hut zu bringen, zumal die Hersteller meist alles zusammenschmeißen.
    LG
    Luna

    #92692 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Und der regelmäßige Verzehr von Vitamin E haltigen Ölen wie Palmöl machen da wenig Sinn? Die von euch genannte Dosis ist ja weit mehr als in Palmöl enthalten ist…

    #92693 hilfreich: 0
    Avatar
    riddler
    Beiträge: 104

    Komme gerade vom Rheumatologen und bin mehr oder weniger am Boden , ich habe wohl eine kollagenose. Der Arzt will das Ganze mit cortisol eindämmen . Jetzt habe ich doch sehr große Bedenken ,hat jemand Erfahrungen wie sich das ganze auf dem Muskel auswirkt. Ich würde lügen wenn ich sagen würde ich würde nicht an meinem Körper hängen. Wenn man mal in Forum liest , wird das Gabze verteufelt und sogar von Muskelabbau geredet. Hat jmd eine Erfshrung ob man das umgehen kann oder wie man mit Cortison aufbauen kann , falls es geht ? Danke im Voraus für alle Antworten!!

    #92694 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 2645

    Hallo Riddler,

    erstmal Kopf hoch, sonst kämpft sich schlecht! Geht das in Richtung systemischer Lupus? Hast du schonmal 4 Wochen striktes Meiden von Gluten ausprobiert? Oder ein Paleo Autoimmun Protocol als verschärfte Form davon? Welche Entzündungsmarker hast du vorliegen?

    #92695 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Hey riddler!
    Lass den Kopf nicht hängen, die Diagnose ist nur ein Hindernis, welches du überwinden wirst :)

    Habe Morbus Bechterew (rheumatoide Arthritis der Wirbelsäule).
    Kollagenose hört sich ziemlich beschi**en an, würde den Tipps von Markus aber eine Chance geben.

    Gluten, Hülsenfrüchte, Milch wären mein Rat.
    Dazu Vitamin D und O3 suppen und O6 reduzieren.

    Bier vertrage ich auch recht schlecht, bei Party also eher ausweichen.

    Würde das ganze mal für 3 Monate testen, mir hat es meine Lebensqualität wiedergebracht.

    Wenn dus ganz einfach haben willst, google nach Paleo und probier das aus….mir hat das am meisten geholfen!

    #92696 hilfreich: 0
    Avatar
    riddler
    Beiträge: 104

    Danke für eure aufbauenden Worte !
    bisher habe ich nur den ANA-Titer von 1:1000 vorliegen, die restlichen Werte kann ich mir erst in 2 Wochen abholen. Er meinte dann könnte man auch direkt eine Therapie durchsprechen, aber er würde befürchten, dass es mir Cortison geben muss. Wenn ich ehrlich bin verzichte ich gerne auf einige Lebensmittel, das ist eher weniger das Problem. Aber wenn man mal googlet findet man Aussagen von bloß tierisches Eiweiss meiden und Hülsenfrüchte essen auf der einen Seite und Paleo auf der anderen Seite, wie kritisch sind Milchprodukte zu sehen? Wie sieht es mit Whey oder Casein aus das soll basisch sein? Ich werde das Thema auch ansprechen, da ich soweit es geht auf Cortison verzichten will. Desweiteren ist mein Testosteron sowieso schon so im Keller, dass parallel von meinem Endokrinologen über eine Substitution nachgedacht wird. Steht sich das alles nicht irgendwie im Weg?

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 56)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.