Rezepte zum Vorkochen

Dieses Thema enthält 11 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar MondKind 02.07.2018 um 14:21.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #90663 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Hey!

    Da ich immer für die Arbeit vorkoche (für die nächsten 3-4 Tage), wollte ich wissen ob das noch jemand gelegentlich tut?
    Mir gehen langsam die Ideen aus und ich habs satt immer das gleiche zu essen.

    Noch dazu kommt die Einschränkung, dass ich auf Gluten und Milch verzichten muss.

    Folgende Rezepte koche ich meistens:

    Chili con Carne
    Hühnchen mit Gemüse und Reis
    Hackfleisch mit Zucchini, Paprika, Tomaten etc und Reis
    Hackbraten oder Hackbällchen mit Kartoffeln und Gemüse
    Kalte Platte mit Eiern, Schinken, Dosenfisch, Gemüse, Garnelen, Avocados, Salat etc
    Rindsrouladen mit Reis und Gemüse
    Rindergeschnetzeltes mit Kohlsprossen und Reis
    gegrillte Schweinekoteletts mit Gemüse und Reis
    Curry- oder Paprikahuhn mit Reis

    Fisch, Pilze, Omeletts usw koche ich eigentlich nur frisch, da es sich nicht zum aufwärmen lohnt.
    Abends esse ich meistens nochmal das vorgekochte oder mache mir eine Kleinigkeit frisch mit einer großen Schüssel Salat.

    Wie ihr auch sehen könnt, habe ich fast immer Reis im Programm, da er mir Carbs in Form von Stärke liefert da ich auch relativ viel trainiere. Ich mag Reis wirklich gerne doch über Alternativen würde ich mich freuen. Es sollte aber schon eher artgerecht sein und sich gut zum vorkochen eignen. Artgerecht aus dem Grund, da ich an einer Autoimmunerkrankung leide die ich mit einer gluten- und milchfreien Ernährung symptomfrei bekommen habe.
    Da ich auch relativ viel esse, sollte es auch in großen Mengen zum zubereiten sein.

    Hat jemand von euch Tipps oder Rezepte?

    Ich habe übrigens auch eine richtig tolle Heißluftfriteuse, damit lassen sich einige Rezepte richtig leicht zubereiten. Zeit ist für mich nml ein wichtiges Thema, ich kann nicht immer ewig lang in der Küche stehen.

    LG

    #130717 hilfreich: 0
    Avatar
    Bill
    Beiträge: 26

    Hi Don,

    super Thema! Mein Problem ist, dass mir vorgekochtes Gemüse einfach nicht schmeckt – oder auch gut so, denn dann muss ich es immer frisch machen…
    Ich versuche, vieles einzufrieren (in Glas-Behälter), dann hält es deutlich länger. Dazu dann frische Beilagen, also Salat und/oder Gemüse sowie z.B. Reis oder Kartoffeln, oder eingefrorenes Sauerteigbrot.

    Meine Einfrier-Vorkoch-Liste ist leider auch noch sehr kurz und suche nach Anregungen:
    – Gulasch
    – Geschnetzeltes
    – Bolognese-Sauce
    – Indische Curries

    Wenn man sauber arbeitet, kann man Gulasch etc. wohl auch nur einwecken.

    Außerdem mache ich mir z.B. Burger-Patties selbst: frisches Rinderhackfleisch aus guter Quelle, lediglich mit etwas Salz, in Burger-Presse, dann einfrieren. Diese kann man direkt aus dem Froster dann in die Pfanne oder auf den Grill werfen ohne vorher aufzutauen, da werden sie sogar besser. Die kann man dann auch locker innen noch rot/rosa essen.

    Ansonsten hält sich auch Kartoffelsalat als Beilage 2-3 Tage im Kühlschrank, sofern die Zwiebel vorher gebrüht wurden. Dazu kann man frische Gurkenscheiben geben.

    Ansonsten habe ich immer guten Fisch (z.B. Lachs) im Froster, der ist – falls vakuumiert, schnell im kalten Wasser aufgetaut (ca. 15-20 min.) und dann kurz paar Minuten in der Pfanne anbraten, darf ebenso noch innen roh sein bei mir. Oder ich mache diesen roh zum Tatar z.B. mit Gurke, Frühlingszwiebel, etc. Geht dann auch schnell sobald aufgetaut.
    Man könnte wohl auch Graved Lachs selber machen, der sollte sich sicherlich 3-4 Tage im Kühlschrank halten oder einfrieren – muss ich mal testen.

    #130718 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Abends frisch kochen und am nächsten Tag die Reste ins Büro mitnehmen kommt nicht in Frage?

    Ich koch gerne Rotkraut, das hält sich im Kühlschrank tagelang, da kann man immer zwei, drei Esslöfel rausnehmen, peppt auch farblich auf.
    Gulasch hab ich immer in Portionen im Gefrierfächlein (friere in ehemaligen Kokosöl-Gläsern ein).
    Genauso Knochenbrühe. Kannst mit ein paar Reisnudeln aufkochen und schon ist die Suppe fertig.
    Gemüsesalate, die ziehen sollen, sind auch gut (Sellerie-Birnen-Salat, Rote-Bete-Feta-Salat, marinierte Pilze, …)
    Avocado-Ei-Salat (ohne Mayonnaise).
    Frittata in allen Varianten – muss man nicht aufwärmen, schmeckt auch kalt.
    Gemüsefermente (nach Bedarf aus dem Glas holen, fertig).
    Hackbraten hast ja schon erwähnt.
    Kaltes Huhn oder kaltes Rind mag ich persönlich nicht gerne, aber damit kannst Du viele Salate aufpeppen.
    Wenn Du Schweinefleisch isst: Ne halbe Kabanos ist sozusagen das Fastfood vom Landmetzger Deines Vertrauens.
    Gekochte Maronen aus der (leider) Plastikpackung: Aufreißen, fertig.

    Ich esse Mittags nur wenig, koche dann abends eine volle Mahlzeit. Ist für Berufstätige leichter, finde ich.

    #130719 hilfreich: 0
    apmulapmu
    apmulapmu
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 159

    Vielleicht hilft dir dieser englische Kanal ja als kleine Inspiration.

    https://www.youtube.com/channel/UCzBXK1t…u5Qn4Yzg/videos

    Der dreht immer sein Weekly Meal Prep ab inkl. Kosten der Zutaten und Zubereitungen

    #130720 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Ich studiere, bin berufstätig nebenbei und versuche mindestens 4 mal pro Woche zu trainieren, da ist das mit "abends kochen" einfach nicht drin.
    Ich koche Sonntag Abend für 3-4 Tage vor, die restlichen Tage esse ich kalt oder koche etwas was schneller geht.
    Alles andere funktioniert für mich einfach nicht.
    Dadurch dass ich die Heissluftfriteuse und den Reiskocher habe, geht alles doch recht flott :) damit ist mir schon sehr geholfen.
    Mir geht es aber speziell um das Vorkochen für die ersten 4 Tage der Woche.

    Der Kanal ist super, leider kocht er auch oft etwas mit Milch oder Gluten, darum muss ich mich erst durchklicken was es da so noch gibt was für mich passt.

    Die Rezepte von Christine sind ganz nett, leider ist mir mit Salaten und Suppen allein nicht geholfen, ich bin ein Mann und trainiere recht hart, ich brauche kcal und Eiweiss ;) Fetakäse geht auf Grund von der Milch nicht und Fritatta geht nicht, da man Ei nicht aufwärmen kann :/
    Das Gulasch ist aber eine super Idee :)

    #130721 hilfreich: 0
    Avatar
    Maggie
    Beiträge: 36

    Ich koche später auch noch meine Mittagessen vor: diese Woche wird es Curry mit Garnelen, Karotte, Steckrübe, grüne Bohnen, deutsche Linsen und laaange eingeweichten Vollkornreis geben! :)
    Morgens gibt es bei mir immer, auch sonntags vorgekochte, Knochenbrühe mit Einlage (Hirse, Gemüse, Fleisch).

    #130722 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Was haltet ihr denn von Bohnen und Linsen bzgl Leaky Gut Syndrom, hat dazu wer eine Meinung?

    #130723 hilfreich: 0
    Avatar
    hans
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 798

    Zitat von Don90 im Beitrag #7


    Was haltet ihr denn von Bohnen und Linsen bzgl Leaky Gut Syndrom, hat dazu wer eine Meinung?


    Zumindest im Dampfdruckkochtopf bei 120 Grad Kochen (Lektine & Co.). Optimalerweise vorher 12h Wässern und ggf. sogar noch für 1,5-2 Tage ankeimen. So mache ich es aktuell, wobei Linsen bei mir auch Roh-Gekeimt kein bewusst wargenommenes Problem darstell(t)en

    LG
    Hans

    #130724 hilfreich: 0
    Avatar
    Don90
    Beiträge: 998

    Bohnen aus der Dose zB schwimmen ja schon in einer eigenen Flüssigkeit, kann man das als "einweichen" gelten lassen?

    #130725 hilfreich: 0
    Avatar
    hans
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 798

    Zitat von Don90 im Beitrag #9


    Bohnen aus der Dose zB schwimmen ja schon in einer eigenen Flüssigkeit, kann man das als "einweichen" gelten lassen?


    Die sind meines Wissens nach alles schon gut durchgekocht – musst Du nur noch erwärmen.

    LG
    Hans

    #130726 hilfreich: 0
    vera8555
    vera8555
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 322

    …oder auch kalt gleich aus der Dose essen z.B. in Salat

    #130727 hilfreich: 0
    Avatar
    MondKind
    Beiträge: 10

    Hühnersuppe kannst du noch gut vorkochen, das mach ich immer. Ansonsten fast alles was du aufgezählt hast gibt es auch bei mir.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.