Progesteron für Männer – ein Selbstversuch

Dieses Thema enthält 66 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar klaumu 03.02.2020 um 17:53.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 67)
  • Autor
    Beiträge
  • #130638 (0)
    Avatar
    marcolino
    Teilnehmer
    Beiträge: 556

    Wie viel mg Progesteron sollten es denn täglich sein bei den Werten?

    Progesteron 0,1 ng/mI
    Estradiol 25 pg/mI

    Wenn ich mich nicht verrechnet habe ist dass ein Verhältnis von 40:1.

    LG marcolino

    #130639 (0)
    EvPow
    EvPow
    Teilnehmer
    Beiträge: 364

    Sven, wie oft (1x oder 2x täglich oder noch anders) und wie viel nimmst du und seit wann bisher?

    #130640 (0)
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 660

    Probiere noch rum :)
    Zwischen 5 und max 20mg am Tag.
    Morgens ist theoretisch optimal, weil das dem natürlichen Tagesverlauf entspricht.
    Dr. Platt meint aber auch sehr kurz vor jeder Mahlzeit wegen Insulinwirkung.

    #130641 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    31
    Beiträge: 610

    Zitat


    Morgens ist theoretisch optimal, weil das dem natürlichen Tagesverlauf entspricht.


    Theoretisch ja, praktisch reicht das oft nicht für den Tag, weil der Ablauf in der heutigen Welt nicht bilderbuchmäßig verläuft.
    d.h. Stress frisst Progesteron

    Ich würde es morgens und Abends cremen.

    marcolino, wie sieht denn Dein Cortsiol aus?

    Und welche Creme hast Du?

    #130642 (0)
    Avatar
    marcolino
    Teilnehmer
    Beiträge: 556

    Hallo Marie,

    mein Cortisol habe ich noch nie bestimmen lassen.
    Wie sollte der gemessen werden? Vom Urin, Serum oder Speichel?

    Habe keine Progesteron Creme.
    Würde mir 100g Creme mit 2% Progesteron verschreiben lassen und 1g morgens und 1g abends auftragen.
    Dass wären dann täglich 20mg Progesteron. Nach vier Wochen würde ich den Wert kontrollieren.

    #130643 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    31
    Beiträge: 610

    Ja, so könntest Du das mal machen.

    Wenn Du dann kontrollieren lässt, folgende Werte:

    Pregnenolon
    DHEA-S
    Progesteron
    Cortisol
    Östradiol
    Testosteron + Albumin oder freies Testosteron
    SHBG
    DHT

    Das ganze morgens bis 8 Uhr.

    So bekommst Du einen Gesamtüberblick, wo Du mit der Creme dann stehst.

    Wenn Du Ausgangswerte wissen möchtest, dann eben das alles vor der Anwendung.

    Alles deswegen, weil die Hormone miteinander verbandelt sind und man gucken sollte, wohin die Reise geht.

    Wie alt bist du denn?

    #130644 (0)
    takko456
    takko456
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 128

    Zitat von marcolino im Beitrag #20


    Würde mir 100g Creme mit 2% Progesteron verschreiben lassen und 1g morgens und 1g abends auftragen.
    Dass wären dann täglich 20mg Progesteron.


    Diese Rechnung verstehe ich nicht. Bei mir ergibt das 40 mg Progesteron am Tag.

    #130645 (0)
    Avatar
    marcolino
    Teilnehmer
    Beiträge: 556

    Habe mich verschrieben, meinte die Creme mit 1% Progesteron!

    Marie, ich bin 47 Jahre.

    #130646 (0)
    Avatar
    Bamboochaa
    Teilnehmer
    Beiträge: 46

    Hallo Sven,

    wie lange hat es denn bei dir gedauert, bis du die angesprochenen Verbesserungen gespürt hast?

    LG

    #130647 (0)
    Avatar
    Carina
    Teilnehmer
    Beiträge: 163

    Ich weiß ich bin zwar ein Mädchen ;-) aber ich wollte nur mal kurz fragen welche Produkte ihr benutzt und wo ihr diese her bekommt.

    LG Carina

    #130648 (0)
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 660

    @Bamboocha

    Da es Hormone sind innerhalb 1 Std ein Gefühl dass es für mich die richtigen Hebel in Gang setzt :)

    PS: Mehr ist nich besser. Hatte heute früh die 20mg. War ein Ticken zu relaxt :)

    #130649 (0)
    Avatar
    Bamboochaa
    Teilnehmer
    Beiträge: 46

    Okay hätte ich nicht mit gerechnet. Insbesondere wenn man einen Mangel haben sollte. Zudem dient es ja auch als Mutterhormon für weitere Steroidhormone. Je nachdem in welchen Ebenen der Hormonkaskade Probleme oder Ungleichgewichte vorherrschen, kann die Wirkung zeitverzögert eintreten?! Sei es positiv oder auch negativ.

    #130650 (0)
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 660

    Update:

    Bin jetzt bei 2x 20mg.
    Kleine Dosen hatten noch eine leichte „Stresskomponente“ (Östrogenfreisetzung?) .
    Größere Dosen soll ja helfen diese Dominanz zu überwinden. Kann keinerlei der gefürchteten „Kastraten“ Nebenwirkungen feststellen. Im Gegenteil! Bisher top und immer besser werdend.

    #130651 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    31
    Beiträge: 610

    Zitat


    Kleine Dosen hatten noch eine leichte „Stresskomponente“ (Östrogenfreisetzung?) .


    Da Progesteron auch ein Prohormon für andere Hormone ist, sind niedrige Mengen oft nicht sehr produktiv.

    Es ist keine "Östrogenfreisetzung" in dem Sinn, aber es kann durchaus sein, dass zu viel Progesteron in diesen Metabolisierungsweg gesteckt werden und erneut ein Ungleichgewicht entsteht.

    geht übrigens auch ins Testosteron, also warum sollte es sich negativ auf die Lust an der Lust auswirken???

    Auch könnte es sein, dass viel Progesteron für die Cortsiolbildung genutzt wird und somit ebenfalls die Balance nicht stimmt.

    Deshalb macht es Sinn, zwischendurch alle Hormone erneut zu kontrollieren, um zu sehen, wohin man sein Progesteron verbraucht.

    #130652 (0)
    Avatar
    marcolino
    Teilnehmer
    Beiträge: 556

    Hallo Sven,

    hast du deine Progesteron Creme bei der Klöster Apotheke bezogen?

    Was hast denn bezahlt?

    LG marcolino

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 67)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.