Probleme am ISG

Dieses Thema enthält 19 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von jfi jfi 15.04.2020 um 07:43.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #219061 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1077

    Hey Leute,

     

    ich habe immer mal wieder Probleme damit, dass mein ISG blockiert.

    Seit ca 2 Jahren war nichts großartiges, aber letzte Woche Sonntag ist es wieder pasisiert und seither hab ich da jeden Tag Probleme.

     

    Hat/hatte hier schonmal jemand ähnliche Probleme?

    Wenn ja, was habt ihr dagegen unternommen?

     

    Ich persönlich würde jetzt erstmal einen Fokus darauf legen meine Stützmuskulatur im unteren Rücken und mein Gesäß zu stärken so gut es geht, aber falls hier jemand irgendwelche Übungen entdeckt hat die extrem geholfen haben dann bitte immer her damit!  😉

     

    LG Jens

    #219085 (0)
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 497

     

    ich finde, daß übungen, die man alleine macht, wenig bringen

     

    geh zum physio oder dergleichen

    es ist eine sache von paar minuten und das einfachste und schnellste

     

    wenn du es nicht ständig hast und nur durch eine ungünstige bewegung passiert ist, würde ich mir auch keine gedanken machen

    du trainierst ja ohnehin

    #219091 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    82
    Beiträge: 400

    @Jens wie äussert sich das denn? Kannst die genau Symptomatik erklären?

     

    Lg

    #219096 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1077

    Ja klar mo, mir geht es nicht um das Einrenken, das hat bei mir der Orthopäde übernommen weil ich es selbst nicht hinbekommen habe.

     

    Mir geht es eher darum, das Gelenk generell so zu stabilisieren, dass es nicht mehr blockiert.

     

    @shman das äußert sich dadurch, dass ich einen loaklen stechenden Schmerz direkt am ISG rechts hinten habe (das rechte blockiert immer). Dadurch kann ich dann auch nicht aufrecht Stehen oder Gehen sondern bin leicht nach links vorne geneigt mit dem Oberkörper weil durch die Blockade auch die Nervenbahn die durch das Gelenk geht abgeklemmt wird und ich die Stützmuskukatur nicht richtig ansteuern kann.

     

    LG Jens

    #219132 (0)
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 497

    hatte ich schon so verstanden

     

    das gelenk macht nichts falsch

     

    und du kannst das nicht ändern, wenn du eine ungünstige bewegung ausführst, daß dein gelenk reagiert (wie bandscheiben und der vorfall)

     

     

    die formulierung ist unglücklich

     

    das blockiert nicht

    die strukturen sind nicht mehr am richtigen platz, dadurch all die symptome

     

    das ganze reguliert sich auch selbst wieder – aber dazu müsste man sich bewegen und davon hält einen der schmerz ab

     

    und wenn man es sofort behebt, gibt es keine unnötigen reizungen etc.

     

     

     

     

    wenn du das nicht ständig hast (gibt es, sind immer untrainierte und/oder menschen, die oft falsch belasten) und ohnehin trainierst, dann ist alles gut.

     

    meine meinung – bin jedoch gespannt, ob es auch andere meinungen dazu gibt.

     

     

    #219142 (0)
    Avatar
    iMpAct
    Teilnehmer
    Beiträge: 3

    Hi Jens,

     

    ich hatte damit auch jahrelang Probleme. Wenn es akut wurde hat mir immer folgendes geholfen:

     

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

     

    Außerdem kannst du mal schauen ob dein Tensor Fasciae Latae (TFL) bzw. dein Piriformis zu gemacht hat.

    Die beiden Muskeln lassen sich mit einem Lacrosse Ball relativ einfach wieder öffnen.

     

    TFL (am Ende des Videos):

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

     

    Gruß

    #219149 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1077

    Danke Dir Impact, das wird getestet!

     

    Du hast geschrieben du hattest Probleme, hast du es also mittlerweile im Griff?

    Wenn ja, durch welche Intervention? Nur Piriformis- und TFL-Release?

     

    LG Jens

    #219157 (0)
    Avatar
    iMpAct
    Teilnehmer
    Beiträge: 3

    Ja, ich hatte schon mehrere Jahre keine Probleme mehr, davor wirklich fast jeden Monat.
    Der TFL Release hat gefühlt einiges gebracht, wenn der zu ist und du triffst ihn, wirst du die Engel singen hören 😀
    Aber ich denke es ist eine Kombination aus verschiedenen Sachen:

     

    – Ich mache 2-3x pro Woche vorm Fernseher meine Blackroll/Lacrosse Ball/Stretch Einheiten. Kann ich dir noch genauer aufschreiben wenn benötigt.
    – Nur noch Barfußschuhe
    – Kein Marathon/“normales“ Lauftraining mehr (weitere Verbesserung, war aber schon vorher viel besser).
    – 3x pro Woche Bodyweight Training (Single Set to Failure, Ted Naiman Style). Ich habe das Gefühl, dass die Brücke einiges bringt.
    – 1x pro Woche Sprints.
    – Evtl. NEMs wie Magnesium, Salz etc.
    – Evtl. Ernährung, wegen Entzündungen (Kein Getreide, wenig Zucker).

     

    Bei den beiden letzten Punkten bin ich mir nicht sicher, könnte aber sein.

     

    Gruß

    #219158 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    82
    Beiträge: 400

    @Jens Orthopädie ist echt nicht mein Gebiet, obwohl mir die Beschwerden bekannt vorkommen.  Ich frage aber trotzdem nach weil mein Hirn irgendwelche Ideen hat 😀

     

    Wann hat es dich fas letze mal Darm-mässig zerrissen? Vor 1 Jahr? Vor 2 Jahren? 3?

     

    Lg

    #219229 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1077

    iMpAct schrieb:– Ich mache 2-3x pro Woche vorm Fernseher meine Blackroll/Lacrosse Ball/Stretch Einheiten. Kann ich dir noch genauer aufschreiben wenn benötigt. – Nur noch Barfußschuhe
    – Kein Marathon/“normales“ Lauftraining mehr (weitere Verbesserung, war aber schon vorher viel besser).
    – 3x pro Woche Bodyweight Training (Single Set to Failure, Ted Naiman Style). Ich habe das Gefühl, dass die Brücke einiges bringt.
    – 1x pro Woche Sprints.
    – Evtl. NEMs wie Magnesium, Salz etc.
    – Evtl. Ernährung, wegen Entzündungen (Kein Getreide, wenig Zucker).

    • Die Stretch-Einheiten würden mich tatsächlich interessieren.
    • Als Lauftraining mache ich eh nur Intervalle 2x 15-30 Minuten die Woche
    • Ted Naiman, sehr cool dass du den kennst! Das Buch von dem ich hab ich gestern runtergeladen, bin schon gespannt was da alles drin is und ich finde seine Ansätze super! Beim Krafttraining würde ich aber die Langahntel zu sehr vermissen, deshalb mache ich sein Training im Urlaub oder in einer Deload-Woche immer.
    • Brücke habe ich eig immer viel gemacht aber die letzten 3 Wochen vernachlässigt, vllt war das ein Teil des Problems
    • Bei Schuhen trage ich auch ausschließlich Barfußschuche, privat und im Büro Vivos oder Feelgrounds und im Fitness Virbams EL-X
    • NEMs und Ernährung sollten passen, mein hsCRP war letztes mal fast nicht messbar

    Shman Frontal schrieb:Wann hat es dich fas letze mal Darm-mässig zerrissen? Vor 1 Jahr? Vor 2 Jahren? 3?

    Wie meinst du zerrissen? Nen Tag lang Montezumas Rache oder mal so richtig tagelang Probleme?

     

    LG Jens

     

    #219307 (0)
    Avatar
    iMpAct
    Teilnehmer
    Beiträge: 3

    Cool da wäre ich mal auf deine Meinung gespannt, hab schon öfters mit dem Download geliebäugelt. Mir gefällt sein ganzes Konzept nämlich sehr gut.

     

    Zu den Übungen, ich mache immer folgendes:

     

    – Mit einem Golfball die Fußsohlen masieren
    – Mit der Blackroll die Waden und mit einem Lacrosse Ball die Schienbeine bearbeiten
    – Mit der Blackroll die kompletten Oberschenkel von allen Seiten masieren
    – Mit dem Duoball die Wirbelsäule entlang
    – TFL Release mit einem Lacrosse Ball
    – Piriformis Release mit einem Lacrosse Ball

    – Cobra Stretch
    – Butterfly Stretch
    – Couch Stretch
    – Hüft Po Dehnung, keine Ahnung wie der heißt, daher ein Video 🙂 :

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Alle Übungen mache ich immer solange es sich gut anfühlt oder ich merke das sich alles lockert.
    Dazu kann ich noch das The Trigger Point Therapy Workbook von Clair Davies empfehlen. Hat mir schon sehr oft geholfen.

     

    Gruß

    #219343 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    82
    Beiträge: 400

    @Jens du hast letztens doch erzählt, dass du bei der Mam warst und dort Bohnen und Spätzle(?) Gegessen hast. Das hat dich dAn „leicht zerrissen“. Worauf ich hinaus will: merkst du Magen Darm mäßig was an deinen Rücken? Ich erinnere mich als mein Darm im Hintern war, dass ich ähnliche Symptome hat plus Ischias (dachte lange es wäre ein Bandscheibenvorfall).

    #219358 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1077

    Die Übungen sehen interessant aus, danke Impact!

     

    @Shman ja das stimmt, aber das war glaub so ca 2 Wochen bevor ich die Probleme hatte und ich hatte auch nie gleichzeitig Probleme mit dem Magen und dem ISG.

    Wenn ich mir mal den Darm leicht verdorben hab und nen Tag lang öfters und flüssiger muss oder aufgebläht bin dann merke ich das immer daran, dass mir die Beinrückseite inkl. Waden verspannt, weil dann mein Magen-Darm-Trakt Spannung auf den Hüftbeuger ausübt und sich das in der faszialen Kette weiter zieht. Das hatte ich aber nicht kurz vor/während der Blockade.

     

    LG Jens

    #219376 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    82
    Beiträge: 400

    @Jens und du kannst ausschließen, dass deine Rückenmuskulatur in dem Fall den Hüftbeuger unterstützt, und dadurch selbst zum Problem wird? Ist nur ein Gedankenspiel. Die ISG Probleme dürften demzufolge immer danach, nicht davor oder währenddessen, auftauchen. Ich habe es nie explizit beobachtet aber meine ISG, insofern ich eine hatte, was ich aber glaube, meldete sich immer nach einer Woche nachdem mein Bein plus Wade schmerzte/zog/Missempfindung.

    wie gesagt, bin kein Orthopäde 😀 ich will dir doch nur helfen heul*

    #219481 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1077

    Das ist tatsächlich ein guter Punkt und ich werde das mal beobachten, danke Dir!

    Allerdings ist es mir aktuell nicht bewusst, dass ich da einen Zusammenhang bemerke.

     

    Z.B. als es mir dieses mal das Gelenk so hartnäckig blockiert hat, hatte ich gar keine Probleme mit dem Magen davor oder danach, nur die kurze Episode mit den Linsen ca. 2 Wochen davor.

     

    LG Jens

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.