Pflanzenheilkunde: Ingwer

Dieses Thema enthält 58 Antworten und 25 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar ankegro 12.04.2020 um 18:25.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 59)
  • Autor
    Beiträge
  • #87677 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Ingwer … das zum Thema "Superfoods". Was meint ihr? Nutzt ihr Ingwer?

    Hier geht’s zum Artikel.

    #98327 (0)
    Avatar
    Mike
    Teilnehmer
    Beiträge: 284

    Hallo Chris,

    ich bin absolut überzeugt von Ingwer.
    Nehme es in den Gewürzquark / Gewürzkakao (verarbeitet mit einer Reibe / ggf. auch einer Knoblauchpresse).
    Wunderbar soeben eine Erkältung / Bronchitis ausgetrieben (neben Ingwer mit Niaciamid / OLE / Kreuzkümmelöl / Vit C in > 30 g pro Tag)
    Ferner in Grünen Smoothies frisch oder getrocknet (bei getrocknetem Ingwer sollte es mind. ein Mixer dieser Kategorie sein:
    jtc power blender u. ä sein; habe vorher drei mixer hingeritten: haben z. B. keine Avocado-Kerne vertragen).
    Natürlich kann man mittelscharfen, getrockneten Ingwer auch naschen :)
    Da schmütz-naturkost ggw. nur gezuckerten Ingwer anbietet, muss ich demnächst wohl eine neue Quelle auftun…

    Gruß Mike

    #98328 (0)
    Avatar
    Alex
    Teilnehmer
    Beiträge: 79

    Gehen einige der Inhaltsstoffe von Ingwer verloren, wenn man es erhitzt? Bspw. Ingwertee?

    #98329 (0)
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Ich mag Ingwer total gerne, vor allem auch als Gewürz in der asiatischen Küche.

    Mein bisheriger Ingwerkonsum reicht aber bei Weitem nicht aus, um in die Bereiche vorzustoßen die eine Wirkung versprechen.
    Von daher würde ich gerne verstehen, welche Formen der Aufnahme effektiv und ökonomisch sind, in der Bandbreite zwischen dem Verzehr des vergleichsweise günstigen Naturproduks und hochpreisigen konzentrierten Extrakten.

    Lese interessiert mit welche Erfahrungen es gibt.

    #98330 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Ich werde mir gemahlenen Ingwer bei amazon kaufen (1 kg) und dann circa 10 g pro Tag zuführen. Das dürfte reichen. Ich teste es mal an mir – zumindest hinsichtlich kurzfristiger Nebenwirkungen.

    #98331 (0)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    13
    Beiträge: 649

    Hi,
    eine Zeit lang habe ich gemahlenen Ingwer eingekapselt, weil ich nicht täglich Ingwertee trinken oder Ingwer in Massen in allen möglichen Gerichten drin haben wollte. Sollte ich vielleicht auch mal wieder machen. Ingwer ist im Ayurveda ein wärmendes Gewürz, ähnlich wie Zimt. Passt ja zu den aktuellen Temperaturen.
    Alles was ich an Kräutern und Gewürzen in größeren Menge benötige, hole ich mir hier: http://www.schwarztee-24.de/product_info…roducts_id=1724. Ist nicht weit weg und in der Gegend schon seit langem bekannt. Die Preise finde ich ok.

    Eine Bekannte von mir, Philippinin, hat vergangenes Jahr ihr deutlich entzündetes Knie (Arthrose) allein mit Ingwer in recht kurzer Zeit kuriert. Soweit ich weiß in Form von Tee und Gewürz. Könnte vielleicht für einige interessant sein. Ingwer ist übrigens auch ein probates Mittel bei Übelkeit und Erkältung.
    Luna

    #98332 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    12
    Beiträge: 1486

    Dr. Feil schwört bei Gelenkproblemen auf Ingwer (ca. 12cm tgl.).
    Ich schwöre vor allem zwecks Durchblutung (vor dem Training und Regeneration) drauf

    #98333 (0)
    Avatar
    sandman
    Beiträge: 120

    Bei 12 cm Ingwer würde es mir echt schwer fallen, diesen in die Nahrung zu integrieren. Jemand ne Idee? Ich nutze ihn oft in Kürbispüree oder als Zugabe im Tee. Aber soo große Mengen..da würde ich Kaps bevorzugen.

    #98334 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Bei amazon gibt’s 1 kg Pulver für 10 €.

    #98335 (0)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    13
    Beiträge: 649

    Bleibt die Frage, ob bio oder nicht. ;-)

    #98336 (0)
    Avatar
    sandman
    Beiträge: 120

    Die Asiaten trocknen den frischen Ingwer gerne(dann soll er angeblich viel heilsamer sein) und kauen die getrockneten Scheiben.

    Ich habe bei Pulver so meine Bedenken..lasse mich aber gerne eines besseren belehren;-)

    #98337 (0)
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Zitat von sandman im Beitrag #8


    Bei 12 cm Ingwer würde es mir echt schwer fallen, diesen in die Nahrung zu integrieren. Jemand ne Idee? Ich nutze ihn oft in Kürbispüree oder als Zugabe im Tee. Aber soo große Mengen..da würde ich Kaps bevorzugen.


    Heute morgen mal Test halber Pulver (stand hier noch so rum) in ein Glas Wasser eingerührt. 5g auf 0,1l geht ganz gut. Könnte ich mir durchaus vorstellen das zwei mal täglich in meinen NEM Plan zu integrieren. Das Geschmackserlebnis ist okay, da kosten mich die myprotein Aminos eine ganz andere Überwindung.

    #98338 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Hallo in die Runde,
    @Karsten: myprotein aminos sind geschmacklich das Schlimmste was ich je konsumiert hab!

    Mich würde interessieren, was besser ist – Ingwer? OLE ? Oder Curcumin?
    LG
    Bettina

    #98339 (0)
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Hey Bettina, sieht aus als ob wir den gleichen Geschmack haben :-D

    Was Ingwer und Kurkuma angeht bin ich mir sicher daß sich die beiden ergänzen. Die mehrere Tausend Jahre alte indische Gesundheitslehre und Küche kann nicht irren. Es gibt ja gefühlt kaum ein Gericht in dem nicht Ingwer UND Kurkuma verwendet wird.

    #98340 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Stimmt auch wieder. Ich werde Ingwer auf jeden Fall probieren!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 59)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.