Olivenblattextrakt

Dieses Thema enthält 40 Antworten und 13 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von vera8555 vera8555 02.02.2015 um 11:50.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 41)
  • Autor
    Beiträge
  • #87810 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Nimmt einer von euch regelmäßig Oliven Blatt Extrakt?

    Ich würde gerne wissen ob die von Chris beschriebenen Effekte bei euch auch aufgetreten sind.

    Wann lohnt es sich das zu nehmen?

    Die Empfehlungen sind 500-1000mg laut Chris.

    Mein Ziel wäre lediglich eine bessere Gesundheit und mehr Leistung!

    MfG

    #100629 (0)
    Avatar
    Je
    Beiträge: 204

    Ich nehm es seit gut 3 Monaten morgens nüchtern.
    Angefangen aber mit 1000-1500mg über den Tag verteilt, dazu morgens Jod (aus Algen) und Selen jeweils von LEF sowie etwas L-Tyrosin.
    Mittlerweile nur noch 500mg als Erhaltungsdosis und Selen gelegentlich.
    Jod und Tyrosin brauch ich nicht mehr, ansonsten neige ich zu SD Überfunktionserscheinungen.

    Vom gefühlten Befinden hat es mir deutlich mehr gebracht (Energielevel), als die anfänglichen Versuche mit Lugolscher Lösung im Frühling letzten Jahres.

    #100630 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Zitat


    Mein Ziel wäre lediglich eine bessere Gesundheit und mehr Leistung!


    Soso :) . Moderater Anspruch. ;)

    #100631 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Ich bin gespannt! Icgh werd 1g tgl testen für 3 Wochen und dann auf 500mg runter gehen.

    Dh du hast es beim Energielevel gespürt? Muss ich mal drauf achten!

    #100632 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Also … man kann sich auch gerne mal 4-5 g einverleiben und schauen, was passiert. In diesen Bereichen merkt man nämlich definitiv etwas :-)

    #100633 (0)
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    33
    Beiträge: 2674

    Hallo Leute,

    redet ihr hier von auf 6% oder beispielsweise auf 15% Oleuropein normierten OLE?

    #100634 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Ich rede immer von 15 %.

    #100635 (0)
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Nur um sicherzugehen daß ich es richtig verstanden habe:
    Die Empfehlung ist 500-1000g Olivenblattextrakt 15%, d.h. unterm Strich einen Oleuropein-Gehalt von 75-150g einzunehmen?

    #100636 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Du meinst sicherlich "mg".

    Ich gebe keine "feste" Dosis vor. Niedrige Dosen spürt man kaum, helfen wohl langfristig die Gesundheit zu erhalten, auch wenn meine Mutter immer davon schwärmt wie gut ihre Haut ist, wie viel Energie sie hat und dass sie an Weihnachten ganze Lebkuchenschachteln verdrücken konnte ohne zuzunehmen.

    Mich hat es richtig durchgeschüttelt bei T3-Wert 4,4 plus 6-8 Kapseln OLE. Da hatte ich ganz klar Symptome einer Überfunktion.

    Aber: Mit OLE und Jod wurde ich meine Magenschleimhautentzündung los.

    #100637 (0)
    Avatar
    Karsten
    Teilnehmer
    Beiträge: 177

    Ja, natürlich mg :-)

    Meine Frage bezog sich darauf ob die mg-Werte die hier diskutiert sich auf das Gesamtgewicht der eingenommenen Kapseln beziehen, oder nur auf den Oleuropin-Gehalt.

    Sprich:
    Wenn ich ein Produkt wie dieses hier verwende, sind 2 Kapseln am Tag (150mg Oleuropin) eine sinnvolle Dosis, oder beginnt diese erst ab 6-7 Kapseln (>500mg Oleuropin)?
    http://www.amazon.de/Swanson-Superior-He…extrakt-kapseln

    Kann jemand ein gutes und gnstiges Produkt empfehlen?

    Eigentlich wollte ich ja mit OLE abwarten bis ich mit meinem Schilddrüsenprotokoll durch bin. Dieses muß ich aber erstmal aussetzen, nachdem der Endokrinologe im Ultraschall festgestellt hat daß meine SD leicht vergrößert und dunkel ist. Bis ich seinen Bericht bekomme (in dem hoffentlich steht daß ich keine Autoimmunerkrankung haben) wird es ein paar Wochen dauern, die Zeit möchte ich nutzen um OLE Erfahrungen zu sammeln.

    #100638 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    12
    Beiträge: 1486

    #100639 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    #100640 (0)
    Avatar
    Don90
    Teilnehmer
    Beiträge: 1001

    Na ich bin gespannt wie sich die 1000mg auswirken werden. Bin immer sehr misstrauisch bei solchen Wundermittelchen.

    Bei MSM hat man mir auch unzählige positive Effekte versprochen ^^

    #100641 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Welches Wundermittelchen denn?

    Viele pflanzliche Polyphenole wirken langfristig bzgl. Gesundheit und Vorbeugung von metabolischen Dysfunktionen – Wundermittelchen suchen die Leute immer, werden sie aber nie finden.

    Mit Olivenblatt-Extrakt kann man sein Noradrenalin/Adrenalin/T3 etc. etwas anheben, so dass man sich besser fühlt, vielleicht kann man die anti-bakterielle Wirkung für sich nutzen, aber Wundermittel ..?

    Davon spreche ich nicht.

    PS. Das ist auch so ein Grund, warum "Wundermittelchen" nie wirken. Du gehst ja auch nicht 2 Wochen ins Fitnessstudio und beschwerst dich danach beim Herrgott, weil du keine Muskeln aufgebaut hast. Was ich damit sagen will: Nachhaltige Effekte setzen einen gewissen Glauben voraus, so dass letztendlich die Compliance stimmt. Wer sowas 1-2 Wochen nimmt (genau wie Citrullin), der wird sowieso auf die Schnauze fallen. Oder hast du gemerkt, wie sich Arteriosklerose entwickelt?

    #100642 (0)
    Avatar
    Je
    Beiträge: 204

    "Wundermittel" gibt es nicht..wenn man aber aus einer Defizienz kommt, kommt einem das richtige "Mittel" zur richtigen Zeit durchaus wie ein Wunder vor.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 41)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.