Östrogengehalt in Milchprodukten

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar wmuees 22.09.2019 um 17:14.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #196578 hilfreich: 0
    Avatar
    Katia
    Teilnehmer
    Beiträge: 2

    Wie hoch ist das Risiko durch den Östrogengehalt in Milchprodukten für den menschlichen Körper zu bewerten? Mir geht es im Speziellen um den Verzehr von Skyr, Quark und diverser Käsesorten, bspw. Harzer Käse und Camembert.

    #196590 hilfreich: 1
    Avatar
    Tommy
    Teilnehmer
    7 pts
    Beiträge: 1198

    Hallo Katia,

     

    hier ist es Usus, dass man sich zuerst mal vorstellt und ein bisschen was von sich erzählt und mit einem netten hallo in die Konversation startet.

     

    VG

    Tommy

    Shman Frontal
    #196591 hilfreich: 0
    Avatar
    Katia
    Teilnehmer
    Beiträge: 2

    Entschuldige, dass ich hier einfach so reingeplatzt bin.

     

    Zu mir gibt es tatsächlich nicht viel zu erzählen. 😉 Ich interessiere mich für Ernährungsphysiologie und Biochemie und bin Freizeitsportlerin. Im Allgemeinen möchte ich Risikofaktoren für meine eigene und die Gesundheit meines Kindes ausschließen und belese mich hier und da auf Edubily. Da ich auf die oben gestellte Frage aus den Blogbeiträgen keine eindeutige Antwort ableiten kann bzw. vielleicht auch bedingt durch mein Halbwissen unsicher bin, habe ich mich an das Forum gewandt.

    #196609 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    11 pts
    Beiträge: 840

    Wenn Du nicht ganz schlecht in Mathe gewesen bist, hilft Dir https://www.ugb.de/exklusiv/fragen-service/trinkmilch/?hormone-trinkmilch

     

    Kümer Dich lieber um Vitamin D

     

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.