Nutrient Partitioner

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar lamsen 19.09.2015 um 13:51.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #88619 hilfreich: 0
    Avatar
    nike21
    Beiträge: 98

    Hallo,

    dieser Thread dient eher der Frage, ob ihr Erfahrung mit Nutrient Partitioner habt bzw. was ihr davon haltet. Insbesondere auf die Meinung der sehr fachkundigen Forummitglieder wie Chris oder Simu (sorry, kann jeztt nicht alle ansprechen, jedenfalls seit ihr gemeint ;) ) bin ich gespannt.

    Es geht um Produkte, die versprechen, dass die Carbs besser im Muskel eingelagert werden. Vor allem das Produkt von Brawn, welches von einem relativ bekannten "booster experten" in diversen BB-Forum entwickelt wurde, soll gute Ergebnisse versprechen.

    "Die Muskelzellen haben nicht die beste Fähigkeit Kohlenhydrate zu absorbieren , so dass sie über die De-novo- Lipogenese in Fettsäuren in der Leber oder den Fettzellen umgewandelt und ins Körperfett gelangen."

    Das Produkt heißt Brawn Recompagen (nein ich mache keine Werbung dafür). Laut dem Erfinder ginge auch prinzipiell auch um verbesserte Insulinsensivität
    "Ingredients (per serving)

    Agmatine: 500mg
    Na-r-ala: 200mg
    Berberine: 300mg
    Bergenin: 300mg"

    Ich wollte eigentlich nur mal wissen, was ihr von sowas haltet. Ich kenne einige Leute, die sich dieses Produkt gekauft haben, um mehr Carbs essen zu können bzw. dass die Form trotz hoher Carbmenge gut bleibt.

    Sagen euch die Inhaltsstoffe etwas? Agmatin ist ja relativ bekannt.

    Würde mich über ein paar Meinungen freuen. Mich interessiert das sehr.

    #111300 hilfreich: 0
    Avatar
    CaptainHungerhaken
    Beiträge: 218

    Mal unabhängig von der Frage nach dem Produkt eine Gegenfrage: Warum sollten die Muskelzellen nicht in der lage sein gut Glucose aufzunehmen? Wer seine Muskulatur regelmäßig benutzt (wie wir alle hier hoffe ich doch) wird doch auch Muskeln haben die voller Freude die Glucose aufsaugen… oder was spricht da laut diesem "Experten" dagegen?

    PS: Experte daher in Anführungszeichen da ich nicht weiß wen du meinst. Falls es einer der vielen selbsternannten Experten ist die von furchtbaren Problemen berichten die aber gar nicht so schlimm sind da sie bereits eine Lösung erfunden haben die wir jetzt nur noch zu kaufen brauchen bleibe ich aber skeptisch.

    #111301 hilfreich: 0
    Avatar
    nike21
    Beiträge: 98

    Zitat von CaptainHungerhaken im Beitrag #2


    Mal unabhängig von der Frage nach dem Produkt eine Gegenfrage: Warum sollten die Muskelzellen nicht in der lage sein gut Glucose aufzunehmen? Wer seine Muskulatur regelmäßig benutzt (wie wir alle hier hoffe ich doch) wird doch auch Muskeln haben die voller Freude die Glucose aufsaugen… oder was spricht da laut diesem "Experten" dagegen?

    PS: Experte daher in Anführungszeichen da ich nicht weiß wen du meinst. Falls es einer der vielen selbsternannten Experten ist die von furchtbaren Problemen berichten die aber gar nicht so schlimm sind da sie bereits eine Lösung erfunden haben die wir jetzt nur noch zu kaufen brauchen bleibe ich aber skeptisch.


    Hey,

    genau deswegen hab ich ja hier gefragt, inwieweit so ein Produkt sinn macht bzw. oder auch nicht. Leider hab ich keinen Kontakt zum entwickler und kann ihn daher nicht fragen.
    "Expert", weil der Kerl bislang meist in Sachen Trainingsbooster eigene Produkte & Stacks entwickelte. Es geht mir ja auch hier nicht um die Person, die das entwickelt, ausschließlich im das Produkt selbst.

    #111302 hilfreich: 0
    Avatar
    nike21
    Beiträge: 98

    Was sagt ihr zu den Wirkstoffen?

    #111303 hilfreich: 0
    Avatar
    lamsen
    Beiträge: 129

    ich teste zZ mal berberin aus (300mg im post workout shake) – gefühlt fühl ich mich "praller" (muskeltechnisch) am nächsten tag (und ich könnt schwören, dass der "prall" effekt auch länger anhält…im hinblick darauf, dass ich faste)

    AAAAABER es gibt studien die besagen, dass berberin auch die kh der fettzellen massiv (positiv – also für den sportler negativ) beeinflussen was mich jetzt wieder nachdenklich/zögerlich gemacht hat….vlt kann jemand anderes was dazu sagen?

    #111304 hilfreich: 0
    Chris (edubily)
    Chris (edubily)
    Verwalter
    23 pts
    Beiträge: 2465

    Das ist oft so.

    Das, was den Muskel insulinsensitiv macht, was macht auch die Fettzelle insulinsensitiv.

    Aber: Die DNL findet bei Menschen eher in der Leber und nicht so nennenswert im Fettgewebe statt (wir sind keine Ratten).

    #111305 hilfreich: 0
    Avatar
    nike21
    Beiträge: 98

    @chris

    Was hältst du von solchen Produkten?
    Es heißt ja, dass das Krafttraining dafür sorgt, dass die KH danach ohne Insulin verstoffwechselt werden können. Gilt das nur für einen bestimmten Zeitraum? Bspw. man isst den Großteil der carbs nicht 1-2h nach dem Training sondern viele Stunden später (training früh, Carbs am tagesende bspw.). Werden die dann auch ohne insulin verstoffwechselt?

    Falls nicht, dann machen doch solche Produkte nur unabhängig vom Training sinn, wenn man trotzdem viele Carbs essen will

    #111306 hilfreich: 0
    Avatar
    lamsen
    Beiträge: 129

    Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #6


    Aber: Die DNL findet bei Menschen eher in der Leber und nicht so nennenswert im Fettgewebe statt (wir sind keine Ratten).


    da zeigt sich, wie wenig ahnung ich habe.
    kann vlt jemand kurz erwähnen wie sich kh im fettgewebe verhalten? wie im muskel? sprich speichern wasser und werden lokal verbraucht?

    (googeln nach "fat cells carbohydrates" oder ähnliches ist nicht wirklich zielführend..)

    Zitat von nike21 im Beitrag #7


    Gilt das nur für einen bestimmten Zeitraum?


    ich bin nicht chris, darf ich überhaupt antworten…. ?

    ich tu es trotzdem mal…ja, gilt es. ALLERDINGS wirken beim/nach ausbleiben von kh nach dem training andere mechanismen die diesen effekt fast/nahezu neglieren

    #111307 hilfreich: 0
    Avatar
    nike21
    Beiträge: 98

    Zitat von lamsen im Beitrag #8


    Zitat von nike21 im Beitrag #7


    Gilt das nur für einen bestimmten Zeitraum?


    ich bin nicht chris, darf ich überhaupt antworten…. ?

    ich tu es trotzdem mal…ja, gilt es. ALLERDINGS wirken beim/nach ausbleiben von kh nach dem training andere mechanismen die diesen effekt fast/nahezu neglieren


    Klar darfst du. Welche mechanismen sind das? Bspw. man trainiert morgens, isst über den Tag zwar Carbs aber nicht so viel und isst Abends dann den Großteil der Carbs am Tag. Werden die dann am abend auch insulin frei verstoffwechselt wie die unmittelbar nach´m Training?

    #111308 hilfreich: 0
    Avatar
    lamsen
    Beiträge: 129

    Zitat von nike21 im Beitrag #9


    Welche mechanismen sind das?


    der bedeutenste wird die gesteigerte insulin sensivität der muskelzelle sein

    Zitat von nike21 im Beitrag #9


    Bspw. man trainiert morgens, isst über den Tag zwar Carbs aber nicht so viel und isst Abends dann den Großteil der Carbs am Tag. Werden die dann am abend auch insulin frei verstoffwechselt wie die unmittelbar nach´m Training?


    nein, aber hier gilt wieder das was ich vorher geschrieben habe, macht das einen so großen unterschied? man kann es nur erahnen…

    das blödeste wenn man lange wartet mMn? rein theoretisch kann man weniger kh essen (ich esse einfach zu gerne)

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.