NLS Bioresonanz

Dieses Thema enthält 122 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Marta 27.03.2020 um 01:15.

Ansicht von 3 Beiträgen - 121 bis 123 (von insgesamt 123)
  • Autor
    Beiträge
  • #220833 (0)
    Avatar
    Artemisia
    Teilnehmer
    4
    Beiträge: 64

    Marta schrieb:

    Ich nehme an, das gleiche gilt für Esoterik und Kräuter…

     

    Natürlich, wenn ich nur Müll esse, kann nichts Wunder bewirken.

    Ich lehne es auch ab, jemanden mit Bioresonanz zu behandeln, der glaubt, ich kann Wunder bewirken, es ist kein Zaubergerät, sondern ein Hilfsmittel.

    #220838 (0)
    Avatar
    Mr. Xu
    Teilnehmer
    5
    Beiträge: 130

    Marta schrieb:Wenn Du bereits ein homöopathisches Mittel erfolgreich benutzt, wieso glaubst Du dann nicht daran?

     

    Hallo Marta,

     

    das ist ganz einfach. Die chemische Konzentration reicht aus, um die Mücken abzuwehren. Ich würde es natürlich auch konzentrierter verwenden, wenn ich den Stoff aus einer anderen Quelle einfacher bekäme.

    Ich habe mal irgendwann gelesen, dass die Potenzen von einem schlauen Profi erfunden worden sind, damit sich die Leute nicht umbringen. Gegen Syphilis haben beispielsweise die Leute damals hochgiftige Dosierungen von Quecksilber benutzt. Er hat die Giftigkeit erkannt und wusste, dass er die Mittel den Menschen nicht ausreden kann. Wer glaubt ist für Argumente nicht zugänglich. So erfand er Potenzen, je höher desto „wirkungsvoller“.

    Ob das stimmt, weiss ich nicht wirklich. Halte ich aber für sehr plausibel.

    Mit „Glauben“ habe ich es nicht so, mit „Wissen“ um so mehr. Ich bin ein rationaler Mensch, der sich ständig auf seine Denkfehler prüft. Vermutlich bin ich damit schon im autistischem Spektrum. Bei mir sind Wörter nicht wirklich emotional verknüpft.

     

    LG Mr. Xu

    #220840 (0)
    Avatar
    Marta
    Teilnehmer
    8
    Beiträge: 73

    @Mr. Xu

     

    Ich würde es natürlich auch konzentrierter verwenden, wenn ich den Stoff aus einer anderen Quelle einfacher bekäme.

     

    Staphisagria ist eine giftige Pflanze, daher nur in homöopathischen Dosen erhältlich. Du bekommst nirgendwo den „konzentrierten Stoff“ daraus. 

     

    Was Du als Abwehr von Mücken bezeichnest, ist auf keinem Fall die Wirkung des „Stoffes“ von aussen.

    Ich habe mal irgendwann gelesen, dass die Potenzen von einem schlauen Profi erfunden worden sind,[….] 

    Der „schlauer Profi“ hiess Samuel Hahnemann, der Vater der Homöopathie. Hier kannst Du etwas darüber lesen:  https://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Hahnemann

Ansicht von 3 Beiträgen - 121 bis 123 (von insgesamt 123)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.