niedriger Cortisolwerte

Dieses Thema enthält 28 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar daanili 13.01.2015 um 10:56.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #87749 (0)
    Avatar
    daanili
    Teilnehmer
    Beiträge: 30

    Hallo zusammen

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Bin ein bisschen verunsichert. Kennst sich hier jemand mit Cortisolwerten aus? meine sind sehr niedrig. Ich bin immer sehr erschöpft und nach dem Mittag fast nicht mehr leistungsfähig….langsam weiss ich echt nicht mehr was ich machen soll. ich supplementiere Zink, Magnesium, Vitamin C, Fischöl, Vitamin D und werde mit dem T3 Protokoll anfangen oder hemmt das noch mehr die Cortisolwerte?

    hier noch meine Blutwerte vom 04.07.2014 (sind leider schon länger her aber in zwei Wochen habe ich einen Termin beim Arzt)

    Magnesium: 0.80 mml/l (0.65 – 1.05)
    25-OH-Vitamin D: 82nmol/l (50-150)
    Folsäure: 19.2 nmol/l (5.1-33.9)
    Vitamin B12: 426pmol/l (150-750)
    Selen: 83ug/l (65-135)
    Zink: 10.3ug/l (10.0-18.0)
    Ferritin: 48ug/l (10-220)
    Homocystein: 9umol/l (6-14)

    hier noch die Werte vom Hormon-Speicheltest. Der erste ist vom 04.09.2014 und der 2. vom 10.12.2014

    Vielen lieben Dank für eure Hilfe und einen guten Wochenstart.

    LG
    Daniela

    #99552 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Hallo Daniela,

    deine Werte im Post sind noch verbesserungswürdig.
    Wegen Cortisol kuck mal da: LINK: Cortisol & Nebennierenschwäche

    PS: In den Anhängen ist den Klarnamen zu lesen und damit deine Gesundheitsdaten. Das ist ungünstig da Google auch PDFs "indexieren" kann.

    LG; Sven

    #99553 (0)
    Avatar
    daanili
    Teilnehmer
    Beiträge: 30

    Hallo Sven

    Vielen Dank für den Link. Werde ich mir durchlesen.

    oje, da hast du recht. kann ich die Datei wieder runternehmen? geht das?

    LG

    #99554 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Schreib mal die Admins Chris oder phil an.
    LG

    #99555 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Hallo ihr beiden,

    ist erledigt :-)

    #99556 (0)
    Avatar
    daanili
    Teilnehmer
    Beiträge: 30

    vielen lieben Dank :)

    #99557 (0)
    Avatar
    daanili
    Teilnehmer
    Beiträge: 30

    hier noch die Laborwerte vom Speicheltest..

    #99558 (0)
    Avatar
    Animus
    Beiträge: 150

    Du solltest mit deinem Arzt dringend den hohen DHEA-Wertg abklären.
    (Vermutlich ist es aber ein Messfehler.)

    #99559 (0)
    Avatar
    daanili
    Teilnehmer
    Beiträge: 30

    Hi Animus

    Ist kein Messfehler :(… Woher kann der hohe DHEA Wert kommen?

    #99560 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Hallo daanili,
    ich hatte vor einigen Jahren auch so einen hohen DHEA Wert – ich habe auch jetzt noch einen sehr hohen Wert . Damals lag meiner bei knapp 1000 – jetzt ist er bei 500.
    Ich habe auch schon seit Jahren versucht eine Erklärung für den hohen DHEA Wert bei sonst niedrigen Hormonwerten zu finden. Ich habe bislang erst einen Hinweis dazu gefunden, nämlich dass ein hoher DHEA Wert ein Hinweis auf (beginnenden) Insulinresistenz sein soll. Hast Du mal abgeklärt, was Deine Eierstöcke so machen?
    Hast Du einen Arzt mit dem Du die Werte besprechen kannst und der / die Ahnung davon hat? Ich mache auch immer die Censa Hormontests und bespreche die dann mit einer Ärztin von der Hormonselbsthilfe.
    Mich würde echt brennend interessieren wo der hohe DHEA Wert herkommt!
    Gruß
    Bettina

    #99561 (0)
    Avatar
    Animus
    Beiträge: 150

    So mal ein Beispiel, bei dem erhöhte DEHA-Werte auftreten:
    http://www.hormonsprechstunde.com/html/pco-syndrom.html

    Deswegen unbedingt beim Endokrinologen abklären lassen.

    #99562 (0)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    13
    Beiträge: 649

    Hallo
    Mich wundert, dass DHEA gemacht wurde und nicht DHEA-S, das wesentlich stabiler ist. Da der DHEA-Wert stark schwanken kann, wird allgemein empfohlen DHEA-S zu machen,um den DHEA-Spiegel beurteilen zu können.
    Hier eine Info dazu: http://www.livestrong.com/article/505397…een-dhea-dheas/
    LG
    Luna

    #99563 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Animus, PCOS – ist klar – aber das ist als Frau so mit das Schlimmste was man haben kann (gut Eierstockkrebs ist noch schlimmer), deshalb war erstmal meine Frage was die Eierstöcke machen, bevor man hier die Pferde scheu macht. Die Östrogenwerte passen in diesem Fall auch nicht. Im übrigen sind die Frauen die PCOS haben oft auch insulinresistent.

    #99564 (0)
    Avatar
    daanili
    Teilnehmer
    Beiträge: 30

    Hi Bettina

    Leider habe ich bis jetzt noch keinen gefunden, der wirklich Ahnung hat und mir weiterhelfen kann/konnte. Ich bekomme immer zu hören, es ist alles okay. Ihre Blutwerte sind gut. Aber ich fühle mich nicht so. Ich fühle mich total erschöpft und weiss manchmal nicht wie ich den Tag überstehen soll. Ich muss dazu sagen, dass ich bevor es mir so schlecht ging sehr viel intensiven Sport (12-20std) gemacht habe, gepaart mit einer jahrenlangen Magenschleimhautentzündung und Stress, ging der Schuss nach hinten los. Hatte dann einen Zusammenbruch. Seit drei Ajahren bin ich nun am kämpfen und renne nur noch zu Ärzten die keine Ahnung haben.
    Betreffend den Eierstöcken muss ich noch abklären lassen.

    LG
    Daniela

    #99565 (0)
    Avatar
    daanili
    Teilnehmer
    Beiträge: 30

    Hi Luna

    Danke für den Link. Werde ihn mir durchlesen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.