Niedrig T3 = niedrig Ferritin?

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Luna 08.01.2015 um 22:17.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #87729 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    http://press.endocrine.org/doi/abs/10.1210/jcem-61-4-672

    Unterfunktion scheint Ferritin zu beeinflussen.

    #99325 (0)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    13
    Beiträge: 649

    Hallo
    ließe sich durch eine Unmenge an Beiträgen im Hashimotoforum sofort bestätigen. Neulingen wird dort i.a. sofort geraten nach den üblichen "Baustellen" zu schauen: Ferrtin, B12, Selen und Magnesium. Also nur Bestätigung von Erfahrungen aus der Praxis, den meisten Ärzten allerdings unbekannt. Nein, da gibt es keinen Zusammenhang, genausowenig wie mit den Sexualhormonen, die bei Hypothyreose ja meist auch erniedrigt sind.
    LG
    Luna

    #99326 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Das bedeutet, dass ich doch wieder Eisen nehmen werde. Ich habe vor einigen Wochen damit aufgehört, weil ich das ferrosanol nicht mehr runterbekommen habe. Werde jetzt mal das gentle iron probieren, das hattes Du doch auch, Luna oder?

    Ab und zu nehme ich auch Beef liver aber ob damit der Eisenbedarf gedeckt wird, ist ja auch nicht sicher bzw Chris Studie läuft ja glaub ich noch.

    #99327 (0)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    13
    Beiträge: 649

    Yepp, mein Eisen ist jetzt seit 1-2 Jahren das "sanfte" von Solgar. Früher hab ich auch packungsweise Ferrosanol D. geschluckt, ohne dass es mir groß was gebracht hat.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.