NEMs für Kleinkinder

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Marie Marie 15.10.2019 um 17:28.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #198935 (0)
    Avatar
    DocMo
    Teilnehmer
    Beiträge: 36

    Sehr ähnliches Topic schon im Forum vorhanden. Hier soll es aber um die Zeit des Übergangs bzw nach den Abstillen gehen.

     

    Ich suche ein gutes Multi um alles bei Kleinkindern halbwegs abzudecken. D.h. das ganze in Pulver oder in Sirup/Saft Form wäre nicht schlecht.

    Gibt’s Empfehlungen?

    Ich stolper immer über falsche Vit. D und oder A Dosierungen, oftmals kein Jod und kein Eisen ect.

     

     

     

     

     

     

     

    #199103 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    31
    Beiträge: 610

    Nems im Kleinkindalter halte ich für nicht gut, außer, es liegen nachgewiesene Probleme vor.

     

    „Eure Nahrung soll Eure Medizin sein.“

    Das gilt auch heute noch.

    Hervorragende Biokost mit allen Nährstoffen, warum nicht diesen Weg wählen??

     

    Jeder isolierte Stoff hat Auswirkungen, die wir nicht überblicken können.

    So was sehe ich als Krücke, wenn es nicht anders geht. Aber nicht als Normal.

    Wer weiß schon, wie viel von was der Kleinkindkörper braucht?

    Aus der optimalen Nahrung kann sich der Körper holen was er braucht.

    Das hat ewige Zeiten funktioniert  😉

     

    Lieber das Kind vor Einflüssen schützen, die ihm nachweislich schaden, wie z.B. Wlan, EMF, Sinnesüberflutungen oder Müll im Essen, in der Körperpflege oder der Kleidung.

    Und dem Körper geben, was er braucht: Bewegung, Tageslicht, genügend Schlaf, stabile Bezugspersonen, Zuwendung etc.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.