Natürliche externe Schilddrüsenhormone NDT – oh my God!

Dieses Thema enthält 45 Antworten und 12 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Luna 10.09.2019 um 12:26.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 46)
  • Autor
    Beiträge
  • #90877 (0)
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 660

    Hallo zusammen,

    ich habe mal die Gelegenheit genutzt NDT zu testen, um herauszufinden an welcher Schraube ich bzgl. Wachheit, Fitness noch drehen kann.
    Wow – so fühlt sich also richtig wach an ohne überdreht zu sein wie z. B. bei Kaffee, Tyrosin.
    Keine der sonstigen Schilddrüsen Intervention kam da auch nur annähernd hin.
    Jetzt bin ich schwer am überlegen, ob ich letztendlich diesen Pfad einschlagen soll?

    #132383 (0)
    Avatar
    Tommy
    Teilnehmer
    8
    Beiträge: 1204

    Sven du alter Tüftler :-)
    Ich hatte auch schon mal Überlegungen dahin gehend weil ich irgendwie meine SD auch trotz sämtlichen Interventionen nicht so richtig in Fahrt bekomme.
    Welches Produkt hast Du getestet?

    #132384 (0)
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 660

    Hi Tommy, habe das aus dem RayPeat Forum.

    https://raypeatforum.com/community/

    So ganz wohl war mir bei der Bezugsquelle nicht, scheint aber zu passen. Nächstes mal würde ich es über die Klösterl besorgen. Nur Rezept ist halt nicht so einfach.

    #132385 (0)
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    7
    Beiträge: 639

    Hi
    Ich habe im Moment nicht viel Zeit, daher nur eine kurze Antwort und keine genaue Information.
    Auf der Fortbildung neulich wurde ein Präparat erwähnt, das natürliche Hormone auf boviner Basis enthält und nicht wie sonst Schwein.
    Beziehbar über NL. Wirksamkeit ca 70% im Vergleich zu Schwein.
    Meinen Beitrag unter Allgemein habt ihr gesehen?
    Gruß von Luna

    #132386 (0)
    Avatar
    Carina
    Teilnehmer
    Beiträge: 163

    Was sind denn die Vorteile von NDT gegenüber dem Thyroxin vom Arzt?

    LG Carina

    #132387 (0)
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 660

    @Carina

    Auf der Seite gibt es viele gute Infos dazu:

    http://www.natuerliche-therapie.de/ndt-infos/

    #132388 (0)
    Avatar
    Tommy
    Teilnehmer
    8
    Beiträge: 1204

    #132389 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    31
    Beiträge: 609

    Hi Sven!

    Hast Du eine bekannte SD-Unterfunktion, die du vorher mit L-Thyroxin behandelt hast?

    Oder was waren die Gründe NDT auszuprobieren?

    LG Marie

    #132390 (0)
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 660

    Hi Marie,

    aus Schulmedizinischer Sicht ist alles ok (haha). Habe also nie eine Medikation erhalten.
    Meine Ft3/Ft4 waren meist im niedrigen-mittleren Bereich. Dazu meine Morgentemperstur immer niedrig, das Hirn träge und der Schlaf eine Katastrophe. Cortisol auch meist flach. Bin dann über den Artikel eingestiegen: https://stopthethyroidmadness.com/t3-cir…d-for-adrenals/

    Das deckt sich mit dem Gedanken von Ray Peat, dass Adrenal Fatigue eigentlich von einer SDU kommt.

    Habe das Prog jetzt gegen abendliche Minidosen NDT getauscht und muss sage der Schlaf ist sehr gut (->energetisch) damit. Habe sonst immer einen sehr erschöpften Schlaf.

    #132391 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    31
    Beiträge: 609

    Bevor Du mit SD Hormonen zu tief einsteigst, würde ich das mit der SD genauer abklären.
    Also Ultraschall machen und Werte mit Antikörpern messen lassen.

    Dass NDT so einschlägt, lässt vermuten, dass Du einen Mangel hast.

    Hast Du die Nebenniere erst mal gut aufgebaut?
    Wenn nicht, würde ich das schleunigst tun, weil es sonst in absehbarer Zeit einen Rückschlag geben könnte.

    Die schulmedizinischen Vorstellungen von guter SD Einstellung/Funktion sind unterirdisch und aus meiner Sicht völlig daneben!
    Wissensstand bewegt sich da teilweise echt in der Steinzeit und es interessiert kaum jemendn, welche körperlichen Zusammenhänge bestehen,
    wo man gleichzietig arbeiten muss oder welche Symptome alle auch von der SD-Funktion abhängen.

    #132392 (0)
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 660

    Hi Marie,

    als edubily Poweruser ist das alles bereits gecheckt und in den Forumuntiefen dokumentiert ;) . Das Zusammenspiel NN und SD benötigt wirklich Fingerspitzengefühl.

    Was ich mich frage: Ob ich niedrige Dosen auch dauerhaft nehmen kann oder ob eine Dosiserhöhung irgendwann erfolgen muss, da der Körper langsam runterregelt? Soweit ich das verstanden habe und hoffe, wenn man Minidosen über den Tag verteil hat man gute Chance unter dem Radar zu bleiben?

    #132393 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    31
    Beiträge: 609

    Unter "dem Radar" zu bleiben wird aus meiner Erfahrung nur gehen, wenn es keinerlei organische Probleme gibt und wenn Du mit der Einnahme nicht ins Regulationssystem eingreifst.

    Wann genau und wieviel vom NDT nimmst Du denn?

    Unerlässlich sind kontinuierliche Kontrollen!
    Würde ich anfangs alle 6 Wochen machen.
    Dazu vorher aber nix einwerfen und immer zur gleichen Zeit messen lassen.
    Gut wäre:
    Abendosierung nehmen
    morgens vor 8h messen: fT3, fT4, TSH, Cortisol

    #132394 (0)
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 660

    Aktuell 1/4 Grain beim zu Bett gehen und meist noch gegen 12-2 Uhr Nachts (Toilettengang) 1/4 Grain.

    #132395 (0)
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    31
    Beiträge: 609

    Ist bei dem Präparat angegeben, welcher Menge T3 und T4 enthalten sind?
    Das kann nämlich schwanken.

    #132396 (0)
    Avatar
    Sven
    Teilnehmer
    10
    Beiträge: 660

    Ne leider nicht, da steht nur 7 Drops = 1 Grain 1:4 Mischung.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 46)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.