Mittel bei Gelenkbeschwerden?

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar KingWing 11.03.2019 um 16:35.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #90941 hilfreich: 0
    Avatar
    BorchardDunkhorst
    Beiträge: 2

    Hallo,

    wer von euch kann mir ein gutes Mittel bei Gelenkbeschwerden empfehlen?

    #133016 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Hallo Borchard,

    das ist ein bisschen sehr allgemein gefragt. Was genau für Gelenkbeschwerden sind es? Was tust Du schon dagegen? Wie sieht Deine Ernährung, Dein Alter, Dein Sport aus? (Deine Vorstellung fehlt auch noch)

    Hast Du die Forumsuche überhaupt schon mal angeworfen?
    Zum Beispiel hier reingelesen:
    Knieschmerzen
    Schwere Kniearthrose

    #133017 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 2645

    In aller Kürze, eine Entzündungsarme Ernährung: kein Weizen/Roggen/Dinkel/Gerste, kaum Alkohol, kein Zucker, keine Pflanzenfette und -öle (außer solche aus Oliven, Avacados, Ölpalme und Kokos). Bevorzugt essen sollte man dafür alles, was aus dem Meer kommt, Weidetiere, viel Gemüse in allen(!) Farben. Kurkuma ist ebenfalls toll. Wenn das immer noch nichts helfen sollte so kann man auch einige Wochen den Konsum von Milchprodukten probieren einzustellen.

    Ansonstem als NEM: MSM (Methylsulfonylmethan), Cissus Quadringularis, Chondroitin und Glucamainsulfat (gibt auch Kombiprodukte).

    #133018 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 810

    MSM kann ich auch empfehlen. Hilft mir bei Schmerzen in den Fingergelenken. Ist aber ein Chelatbildner, und raubt Dir Metalle. Also kräftig Zink/Kupfer/Mangan zuführen (zeitversetzt zu MSM).

    Chondroitinsulfat ist sehr entzündungshemmend. Ich nehme 3g/Tag. 6g/Tag kann man auch nehmen.

    Dazu natürlich ordentlich Kollagen.

    #133019 hilfreich: 0
    Avatar
    Tobi90
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 200

    Wäre es nicht trotzdem sinnvoll, mal den Auslöser in Erfahrung zu bringen, falls nicht bereits bekannt/offensichtlich? Vor allem, wenn es sich um ein chronisches Problem handelt. Finde die dauerhafte Supplementation von den erwähnten Substanzen als Symptombehandlung nur bedingt sinnvoll als "erste" Maßnahme. Kollagen moderat auch zur Prävention/Unterstützung als Sportler ist was anderes.

    #179174 hilfreich: 0
    Avatar
    marcolino
    Teilnehmer
    Beiträge: 556

    Hallo Wolfgang,

    nimmst du nach wie vor das Chondroitinsulfat von

    https://www.glucosamine.com/de/chondroitin

    oder hast inzwischen ein anderes?

    LG marcolino

    #179175 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 810

    Ich nehme es weiterhin.

    #179176 hilfreich: 0
    Avatar
    KingWing
    Beiträge: 60

    Mehr Informationen wären wirklich nett. Gerade im Rückenbereich sind es häufig auch "nur" muskuläre Verspannungen, die große Schmerzen verursachen. In meinem Fall hat es wahnsinnig geholfen Abends vor dem schlafen gehen Magnesium zu nehmen. Über Nacht konnte sich der Bereich entsprechend entspannen und morgens ist man gut gelaunt und ohne Schmerzen aufgewacht.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.