Mit Darmsanierung Darm reinigen – funktioniert das?

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar munti01 24.06.2019 um 16:16.

Ansicht von 6 Beiträgen - 16 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #179051 (0)
    Avatar
    Laurita
    Teilnehmer
    Beiträge: 21

    Ich ernähre mich vegetarisch/vegan. Zuhause esse ich meist vegan, ihm Restaurant sowie bei Familie, Freunden oder Bekannte esse ich dann aber auch Käse, Sahne oder andere Milchprodukte. Solche Momente lasse ich mir als "Ausnahme" und genieße sie auch. Worauf ich komplett verzichte ist Fleisch, Weißmehlprodukte, raffinierter Zucker sowie Zusatzstoffe. Um diese Dinge zu meiden, verzichte ich auf jegliche Art von industriell verarbeiteten Nahrungsmittel (Fertigprodukte etc.). Was ich esse, ist eigentlich alles was unsere Erde in Form von Pflanzen -> Gemüse -> Obst hergibt. Ich denke dass "pflanzliche basenüberschüssige Ernährung" am besten beschreibt, was ich esse und auch sehr einfach im WWW nachzulesen ist, worum es sich dabei handelt.

    Zwei Punkte die mir gefallen an der Ernährungsweise:
    1. Es ist nicht wirklich eine Ernährungs- oder Diätform wie "Low-Carb", "Paleo" oder Kalorien zählen a la WeightWatchers, sondern eher eine rein logische Ernährungsform. Bei dieser werden ALLE natürlichen unverarbeiteten Lebensmittel verwendet, welche auch nachweislich einen positiven Einfluss auf unseren Organismus haben.

    2. Durch diese Ernährung halte ich für mich und meine Umwelt einen nachhaltigen Lebensstil.

    Ich habe mich in den letzten Jahren und vor allem in den letzten Monaten mit dieser Thematik intensiv auseinandergesetzt. Natürlich könnte ich noch viel mehr dazu schreiben und vor allem mehr Argumente bringen. Allerdings wollte ich hier einfach mal meine Ansicht und Meinung preisgeben, da ich all dies mit niemandem geteilt habe bis jetzt.

    Gesondert nehme ich nicht wirklich etwas ein. Während der Darmsanierung gab es halt die verschiedenen Komponenten. Nun versuche ich alles über meine Ernährung zu regeln. Das einzige was ich beibehalten habe ist der Smoothie am Morgen. In den Smoothie kommt dann noch ein TL Brennnesselpulver und ein TL Macapulver. Das ist so meine Routine.

    LG
    Laurina

    #179052 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1075

    Zitat von Laurita im Beitrag #16


    Bei dieser werden ALLE natürlichen unverarbeiteten Lebensmittel verwendet, welche auch nachweislich einen positiven Einfluss auf unseren Organismus haben.


    Nein, das tust du nicht. Denn Sachen wie fetten Fisch, Leber und rotes Fleisch verzehrst du dabei nicht und diese haben nachgewiesenermaßen einen SEHR positiven Einfluss auf die Gesundheit und die Mikronährstoffversorgung. Und das sind präzise die Lebensmittel, an die der Mensch am besten angepasst ist, weil der Mensch immer mehr ein /Großwild-)Jäger war als ein Sammler. Entgegen gängiger Meinung hat man auch ein größeres Problem mit der Verdauung (manchmal schon ein pathologisches) wenn man diese nicht verträgt, als wenn man pflanzliche Kost (auf die der Mensch als fakultativer Carnivor nicht perfekt angepasst ist, sonst hätten wir mehr als einen Magen und einen größeren Dickdarm) nicht verträgt.

    Ich will dir nicht absprechen, dass es dir aktuell mit deiner vegetarisch/veganen Ernährung sehr gut geht, aber ich möchte dich dafür sensibilisieren, dir für die Zukunft nicht alles tierische wegen der Erinnerung an jetzt oder wegen irgendwelchen Idealen verbieten, nur weil es dir aktuell damit gut geht. Denn manche Mirkonährstoffmängel brauchen auch eine Weile um sich zu entwickeln (z.B. Eisen und Aminosäuren) und manche verursachen irreversible Schäden wenn man sie zu lange hat (Vitamin B12).

    Daher würde ich deiner Stelle auf deinen Körper hören, wenn er irgendwann anfängt nach Fleisch oder Fisch zu verlangen, was ja durchaus des Öfteren passiert, denn Hunderte ehemalig "hardcore" vegane Youtuber sind mittlerweile auch wieder Omnivor oder sogar ganz Carnivor unterwegs.

    Zitat


    2. Durch diese Ernährung halte ich für mich und meine Umwelt einen nachhaltigen Lebensstil.


    Das sehe ich anders. Denn ohne Wiederkäuer würde sich die Desertifizierung der Welt noch deutlich beschleunigen und der Einfluss, der die Viehzucht auf die Umwelt liegt auch weltweit bei grade mal 14-15 %, in den USA sind nur 9% der CO2-Emissionen aus der Landwirtschaft und davon nur 4 % von den Tieren. Bei Tieren, die ausschließlich auf der Weide stehen ist der Einfluss auf die Umwelt sogar ein deutlich positiver, weil durch deren Fäkalien die oberste Erdschicht aufgebaut und mit wichtigen Nährstoffen versorgt wird, wodurch der Boden und das darauf wachsende Gras in der Lage ist, deutlich mehr CO2 zu binden, als durch die Kühe inkl. Schlachtung und Verteilung produziert wird.

    Wenn du mir nicht glaubst, dann hör dir mal den Podcast "Cow farts are killing the planet! Or are they? A Conversation with Peter Ballerstedt, PhD" vom Fundamental Health Podcast an. Dr. Ballerstedt erzählt darin die wirklichen Fakten zum Einfluss der Viehzucht auf die Umwelt und nicht die verdrehten und teilweise schlecht recherchierten Propaganda-Fakten, die in sämtlichen Massenmedien gebetsmühlenartig wiederholt werden.

    LG Jens

    #179053 (0)
    Avatar
    Teutonicus
    Teilnehmer
    35
    Beiträge: 126

    #179054 (0)
    Avatar
    Tobi90
    Teilnehmer
    5
    Beiträge: 200

    Man kann sich über vieles streiten, Eisen, Zink, B2; auch über einige Aussagen von jfl, worüber man aber nicht streiten kann ist B12. Gelegentlich Käse reicht da nicht im geringsten. Also kauf dir bitte ein gutes Präparat :) (bin davon ausgegangen, dass du keins hast, weil du meintest du nimmst nichts ein.)

    #179055 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1075

    Zitat von Tobi90 im Beitrag #19


    auch über einige Aussagen von jfl,


    Also das wuerde mich sehr interessieren ueber welche Aussagen man sich da streiten koennte, den eigentlich habe ich hier nur unwiderlegbare Fakten auf Basis meiner Kenntnisse dargelegt. Und ich bin weder Carnivor noch sonst ein Extremisten-Vertreter

    Ueber eine Antwort wuerde ich mich wirklich freuen, den das meiste lernt man immernoch im Dialog!

    LG Jens

    #179056 (0)
    Avatar
    munti01
    Beiträge: 3

    Nice, danke für deine Erfahrung.
    Steht bei mir auf der Liste …, nur noch nicht wirklich drüber getraut. Kann in der Arbeit nicht flachfallen.

Ansicht von 6 Beiträgen - 16 bis 21 (von insgesamt 21)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.