Meine Blutwerte: Cortisol sehr hoch, andere Werte auch nicht gut

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Thorsten70 05.08.2015 um 14:19.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #88491 hilfreich: 0
    Avatar
    DerDeniz1986
    Teilnehmer
    Beiträge: 8

    Hallo zusammen,

    "Das Handbuch zu ihrem Körper" hat mich dazu inspiriert, mich mal mit meinen Blutwerten zu beschäftigen und diese durchchecken zu lassen, und die liegen teilweise wirklich weit von seinen Empfehlungen!

    Zu mir:
    29 Jahre (seit heute ;D), 1,74m, 85kg, 22% Bodyfat, Training unregelmäßig seit vielen Jahren.
    Habe die letzten Wochen Diät gehalten. 2 Tage Lowcalorie (ca 1200, gschätzt, nicht gewogen) Lowfat und Lowcarb, 3. Tag Kohlenhydrate hoch auf ca 400g
    Ich habe nicht annähernd so viel abgenommen, wie ich das geplant habe. Habe mein Essen nicht abgewogen, das wäre eine mögliche Fehlerquelle. Aber gefühlt ist es unmöglich, dass ich Erhaltung gegessen habe. Gehe 3 Mal die Woche schwer trainieren. Mache jetzt gerade eine Diätpause und greife in einer Woche wieder an
    Stresslevel gerade relativ hoch wegen Diät und beruflicher/finanzieller Situation, deswegen wahrscheinlich der hohe Cortisolwert.
    Habe regelmäßig mit mangelnder Schlafqualität und Antriebslosigkeit zu kämpfen gehabt, was sich aber durch die saubere Ernährung in der Diät schon sehr gebessert hat, auch wenn da noch viel Potential nach oben ist.

    Ferritin: 197 mcg/l
    Hämoglobin: 14,8 g/dl
    Vitamin D 25: 28,1 ng/ml
    TSH basal: 2,46 mcU/ml
    FT4: 1,5 ng/dl
    FT3: 3,1 pg/ml
    Cortisol: 21,4 mcg/dl
    Selen (AAS): 77 mcg/l
    Magnesium: 0,82 mmol/l
    Testosteron, gesamt: 4,69 ng/ml
    (leider kein freies testen lassen, sagt das trotzdem was aus?)

    Ich werde jetzt folgendes täglich supplementieren:
    Multivitamin
    14g Soja-Lecithin
    12g Gelatine
    5g Kelppulver, entspricht 12,5mg Jod
    1mg Selen
    5,600 IE Vitamin D3
    10g Citrullin
    1500mg Olivenblattextrakt (Wo bekommt ihr das am günstigsten her?)
    min. 5g Fischöl
    5g Kreatin
    60mg Zink
    25 Lebertabletten

    Was haltet ihr von den Werten, und meiner geplanten Supplementation?

    Grüße
    DerDeniz

    #109685 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 786

    Mit dem Olivenblattextrakt würde ich mal vorsichtig sein. Und vor allem würde ich ihn nicht gleichzeitig mit anderen Mitteln anfangen. Dann hast Du so gut wie keine Information, was eigentlich bei Dir wirkt oder wie.

    Bei OLE gibt es verschiedene Extrakte, die unterschiedlich stark konzentriert sind. Bei dem von Now Foods sind 6 Kapseln/Tag schon eine Menge, bei der ich sehr deutlich die aufputschende Wirkung spüre. Und es wäre nicht gut, so etwas ständig zu nehmen.

    #109686 hilfreich: 0
    Avatar
    DerDeniz1986
    Teilnehmer
    Beiträge: 8

    Noch jemand, oder vielleicht Chris ;) eine Meinung dazu?

    Wie ist das mit dem freien Testosteron, und Testosteron gesamt? Hat der Gesamttestosteronwert keine Aussagekraft?
    Sollte ich ihn nachholen lassen um eine Aussagekraft darüber zu haben ob die ganzen Supps was bringen?

    #109687 hilfreich: 0
    Avatar
    Thorsten70
    Beiträge: 64

    Hallo Deniz,

    Dein Testosteron ist normal, aber möglicherweise nicht optimal. Wenn Du keine Mangelsymptome an Dir merkst, ist das freie Testosteron meiner Meinung nach nicht so wichtig. Wenn dein Vit-D3-Spiegel ansteigt, dann steigt auch dein Testosteron. Ich fürchte aber, dass Du im Winter mit 5600 IE nicht viel ausrichtest. (Ausgehend von deinem Wert heute)

    #109688 hilfreich: 0
    Avatar
    DerDeniz1986
    Teilnehmer
    Beiträge: 8

    Bin jetzt gerade am Auffüllen nach Van Helden mit 100000 für 7 Tage, und danach gehe ich auf 11200, bzw. 10000 täglich.

    Mangelerscheinungen habe ich schon etwas. Mangelnder Antrieb, Libido könnte höher sein, schwacher Bartwuchs.

    #109689 hilfreich: 0
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 1387

    Cortisol im Blut ist nicht sehr aussagekräftig. Da solltest du eher einen Speicheltest machen

    #109690 hilfreich: 0
    Avatar
    Thorsten70
    Beiträge: 64

    Wie Du sagst, hast Du ja ein hohes Stressempfinden (Diät halten, Beruf, Geld). Da ist ein erhöhtes Cortisol ja normal und wenn Du es jetzt nochmal misst, wird das Ergebnis immer noch zu hoch sein.
    Ich würde versuchen, auch meinen Magnesiumwert zu erhöhen (von 0.8 auf 1.0), weil Magnesium auch ein Gegenspieler von Cortisol ist und zudem über Entspannungstechniken den Kopf klar kriegen. Und wenn das Stressempfinden viel besser ist, dann erst wieder Cortisol messen.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.