Meine Blutwerte

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar MadRichie 15.09.2015 um 13:26.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #88646 hilfreich: 0
    Avatar
    MadRichie
    Beiträge: 193

    Hallo Leute,

    habe letztens das Handbuch gelesen, war begeistert, gleich mal Blutanalyse machen lassen. Nehme zurzeit 2PD und Vitamin A+D+K2, demnächst kommt noch Citrullin, Taurin und Kreatin dazu. ich mach zurzeit ~5x die Woche Calisthenics, beim Sport bin ich fit, aber im Alltag doch etwas träge. Männlich 21 ist noch zu sagen…
    Hier die wichtigen Werte die bei mir rauskamen und mein Plan, bitte um Kommentare falls was völlig falsch/fehleingeschätzt oder sonstewie ;)

    (Hinten Referenzwerte des Labors)
    Magnesium 0.79mmol/l 0.66-1.07 -> Anheben auf 0.9, hoffe das geht mit täglich 600mg via Citrat ?!

    Zink 76 ug/dl 70-150 -> definitiv anheben, der Mangel könnte die Trägheit erklären, hatte auch ne ewig lange erkältung (12 Wochen und bin mir nicht sicher ob die gänzlich weg ist), gibt es Erfahrungswerte wie viel man braucht zum Auffüllen? Ich hatte eigentlich schon von MyProtein Mag&Zinc 1 Kapsel am Tag (-> 30mg Zink) aber trotzdem Mangel. Dachte da an was Richtung 80-100mg?

    Selen 131 ug/l 50-120 -> scheint erstmal i.O., denke 200-400ug sollten da täglich ausreichen

    25-OH-Vit D 40.8ug/l 20-50 -> füll ich auf 70 auf

    TSH 5.78mU/l 0.4-4 -> way too much, aber fT3 ist im Prinzip i.O., Antikörper negativ, Messschwankung oder wie kan man das deuten? Oder strebt mein Körper einfach selber mehr als 3.1 T3 an? Iod war bei mir immer Mangelware denke ich, Fischaversion und da ich gerade wegen Blutdruck unter beobachtung stehe (beim Arzt recht hoch, zuhause zurzeit 135/75 -> eher unkritisch) war ich mit iodsalz auch eher sparsam. Ne woche vor Untersuchung mit 2PD gestartet (Tag vorher natürlich nix genommen) und damit mal nen iodinput gehabt, ist zwar nicht sehr viel aber könnte der auch sowas erklären?

    fT3 3.1 pg/ml 1.8-5.7 -> anheben auf 3.5 via Iod, Dosis bin ich mir noch nicht im klaren
    fT4 11.2 pg/ml 8-18

    Eiweiß 80g/l 66-87 -> ist denke ich ganz potent, die 1.4g/kg (war meist bei 110-120g) reichen bei mir wohl doch, Hauptquelle sind Bohnen, 2 Tage Fleisch die Woche und ansonsten Vegan Blend von MP 30g täglich…

    Hämoglobin 9.7mmol/l 8.4-10.7 -> ferritin hab ich nicht messen gelassen, vergessen, aber Hämo scheint i.O.

    Also, Meinungen?

    #111652 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    Beiträge: 442

    Hallo MadRichi!

    Bitte schraube nicht an Deiner Schilddrüse herum, bevor abgeklärt ist, was die Ursache für Dein hohes TSH ist.
    Dazu sollten sowohl TPO AK als auch Tg AK gemessen werden, als auch ein Ultraschall der SD gemacht werden.

    Deine freien Werte der SD Hormone sind für einen jungen Mann und Sportler auch nicht üppig.
    Deshalb die Schilddrüse per Ultraschall anschauen, warum das so ist.

    LG Marie

    #111653 hilfreich: 0
    Avatar
    MadRichie
    Beiträge: 193

    Es wurden Anti TPO (MAK) untersucht und für negativ befunden, bei einem Ultraschall dieses Jahr wurde auch nichts abnormales festgestellt. Ich hätte gedacht das reicht als Befund aus um Hashi o.Ä. auszuschließen..?!

    #111654 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    Beiträge: 442

    Moin!

    Wie groß ist Deine SD?

    LGM

    #111655 hilfreich: 0
    Avatar
    MadRichie
    Beiträge: 193

    Hab ich leider nicht im Kopf, bei mir wurde der Ultraschall vor 1/2 Jahr gemacht, wo ich noch kA hatte wofür ne SD überhaupt da ist ;) War nen Scan von allen Innereien weil Ärztin nicht genau wusste wonach sie suchen sollte… Ich hab nur im Ohr dass sie meinte sie wäre normal groß und unauffällig…

    #111656 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    Beiträge: 442

    Das hört sich ja nicht schlecht an.
    Aber Ärzte gehen mehr oder weniger immer davon aus, dass alles, was in der Norm liegt, auch ok ist.

    Deshalb würde ich mir die Berichte über alle Deine Scans schriftlich geben lassen!!!

    Man weiß nie, wozu die noch gebraucht werden.
    Du hast ein Recht auf die Befunde!!!

    Auch Blutwerte u.ä. immer schriftlich anfordern.
    Hat sich schon oft als sehr sinnvoll ergeben.

    LGM

    #111657 hilfreich: 0
    Avatar
    MadRichie
    Beiträge: 193

    Blutwerte hatte ich alle schriftlich gesammelt, Scans bisher nicht, bestehe ich mal zukünftig drauf, danke für den Hinweis.
    Ja meine Ärztin hätte mir auch keinen Zinkmangel attestiert, aber das ist ne andere als sonst, meine normale Ärztin mit den Scans kam mir da konsequenter vor, war nur ne andere weil zurzeit nicht vorort aber wollte schonmal testen lassen ;)

    Also nach Studium des Forums hier dachte ich an ne softe Version des SD Protokolls, LL scheint mir etwas heavy, jetzt werden ja auch Algen Empfohlen, hab nen gutes Kelppräparat gefunden womit ich dann dächte mich von 500mcg auf 1-2mg täglich zu steigern und dass über ein paar Wochen zu halten, parallel 600mcg Selen. Kann man das so machen?

    #111658 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    Beiträge: 442

    Zitat


    ….bestehe ich mal zukünftig drauf, danke für den Hinweis.


    Die kannst Du auch nachfordern!
    Müssen ja in deren System gespeichert sein.

    Nicht abwimmeln lassen!!!

    Mit LL kenne ich mich nicht gut aus, da forsche hier im Forum.
    Deine Idee hört sich nicht schlecht an.
    Obwohl Selen 600µg finde ich schon sehr viel!

    Die Frage ist halt, ob die SD wirklich Mehrarbeit leisten kann.
    Das würde ich genau abklopfen.
    Sonst kann der Schuss nach hinten losgehen!

    Bevor man mit Hormonen feuert, sollten auch alle Vitalstoffspeicher einigermaßen gefüllt sein.

    Beim Auto mit zu wenig Öl tritt man auch nicht aufs Gas.
    Das schrottet den Motor

    #111659 hilfreich: 0
    Avatar
    MadRichie
    Beiträge: 193

    Ok, dann hol ich mir mal noch das ganze schriftlich wenn ich wieder bei meinem normalen Hausarzt bin, das dauert aber noch ein paar Wochen…
    Mit den Vitalstoffspeichern meinste ich soll erst zink/magnesium anheben bevor ich mich der SD widme oder wie genau?
    P.S. Danke für deine Kommentare ;)

    #111660 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    Beiträge: 442

    Ja, alles gut auffüllen, dann erst mit der SD starten.

    Vielleicht kannst Du Dir ein paar Infusionen geben lassen?
    Inzolen Infusio E
    B-Koplex
    Zink
    Vit.C
    Folsäure
    Magnesium
    Selen (I.M. spritzen)
    sind bewährte Inhaltsstoffe.

    Oder die Protokollinfusionen von der Viktoria Apotheke Saarbrücken.

    6-10 Stück, dann dürfte das erst mal reichen.
    Die ersten 2 Wochen auch mal 2 Infusionen pro Woche.

    Mit Infusionen umgeht man den Magen-Darmtrakt, alles landet gleich im System ohne viel Verlust.

    Wenn Du das ganze oral machst, dauert es halt länger.

    Bitte auch an Vit.D denken!!!

    LGM

    #111661 hilfreich: 0
    Avatar
    MadRichie
    Beiträge: 193

    Hm, irgendwie ist mir so ein Infusionsgedanke immer nicht so naheliegend, bin nicht so der Fan von sowas, hab da lieber den "natürlichen Weg" ;)
    Vitamin D füll ich gerade von 40 auf 70 auf, das passt schon… Dachte das mit 2PD die B-Vitamine gut gesättigt sind (Urin bestätigt mir das auch bei dem grellen B2 :D ) und Zink/Magnesium hab ich jetzt schon bestellt, dann lass ich das lieber etwas länger via normaler Aufnahme dauern, solange das System nicht völlig aus dem Ruder ist würde ich lieber bei oraler Einnahme bleiben wollen…

    #111662 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    Beiträge: 442

    Klar!

    War ja nur ein Vorschlag.

    Mache es so, wie Du Dich gut damit fühlst!

    Viel Spaß und Erfolg bei Deiner "Tankfüllung".

    LGM

    #111663 hilfreich: 0
    Avatar
    Cluhtu
    Teilnehmer
    Beiträge: 669

    Gibts denn überhaupt Ärzte, die Infusionen geben? Würde mich ja sehr wundern.
    Ich würde nämlich gern mal Magnesium als Infusion probieren..

    #111664 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    Beiträge: 442

    Jo, die gibt es schon!

    Muss man aber leider wie ne Stecknadel im Heuhaufen suchen!

    #111665 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 2638

    Wende dich zwecks Infusionen an einen Heilpraktiker, hier wirst du schneller jemanden finden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.