Mein Lipidprofil

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Lars (edubily) 19.01.2015 um 13:24.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #87779 (0)
    Avatar
    Lars (edubily)
    Beiträge: 37

    Hallo zusammen,
    ich ernähre mich seit einiger Zeit "Paleo" im Sinne von HFLC und fühle mich damit auch ganz gut.
    Ich habe dieses Wochenende das Buch von Chris gelesen und jetzt hat sich meine ganze Denke auf den Kopf gestellt und ich stelle meine Werte in Frage.

    Chris schreibt in seinem Buch, dass wenn mein HDL Wert unter 60 ist, der erhöhte Fettkonsum nichts für einen ist – jetzt bin ich verunsichert.
    Leider habe ich das Problem, dass wenn ich zu viele KHs zu mir nehme schnell noch fetter werde. Aktuell ist mein KFA bei 20% (und ich will noch weiter runter).

    Ich trainiere 3-4x die Woche Maximalkraft und habe bis jetzt morgens nur einen Bulletproof Coffee mit grass fed butter + MCT Öl zu mir gekommen.

    Anbei mein Bluttest der laut den Rahmenbedingungen links ganz okay sind.

    Ich freue mich über eure erfahrene Meinung.

    #99996 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    Hallo Lars,

    zunächst möchte ich sagen, dass jeder auf seinen eigenen Körper hören soll. Wenn jemand gut mit einem System fährt, dann sollte man nicht unnötig eingreifen …

    Du sagst, dass du abnehmen möchtest. Wie viel Fett etc. isst du denn?

    Deine Triglyceride sind für eine VLC-Diät recht hoch. Wie lange machst du das schon?

    Hast du mal nachgemessen mit Keto-Stix oder sonstigen Möglichkeiten?

    #99997 (0)
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    33
    Beiträge: 2673

    Hallo Lars,

    kurz vornweg: wenn du aktuell bzw. über die letzten Wochen bereits abgenommen hast, sind erhöhte LDL-Werte sogar der Normalfall. Klar, 4 Kilo Fett im Monat weniger heisst ja, dass du neben der Nahrung je Tag noch 130 Gramm gesättigtes Fett aus deinen "Vorräten" im Blut zirkulieren hast. Das führt auch zu erhöhten Triglyceriden, HDL sinkt oftmals. Die Fettwerte kontrollieren lassen bringt also ein klares Ergebnis genau dann wenn du dein Gewicht über die letzten Wochen gehalten hast.

    Um HDL zu erhöhen (was dein gesamtes Risikoprofil verbessern würde) kannst du noch ordentlich beim Fischöl zulangen: ein Schnappsglas am Tag! Und deinen 25OHD-Wert nach oben pushen (40 bis 60 ng/ml wären gut). Und, wenn du es zu schätzen weisst: Dunkle Schokoloade (70%, besser 85%), so 1/3 Tafel am Tag.

    #99998 (0)
    Avatar
    Lars (edubily)
    Beiträge: 37

    Hey, danke für eure super schnellen Meldungen!

    @Chris – ziemlich viel. Ich habe mein Kcal Verbrauch auf ca. 2440 berechnet (mein KFA ist hier abgezogen, da der ja kein Fett verbrennt)
    Normal bin ich bei 30g Carbs, 160g Eiweiss (nicht immer ganz voll) und den Rest Fett.
    Jeden Tag Bulletproof Coffee mit Butter und MCT, oftmals 4-6 Eier, Avocado, Lachs, Fleich etc..
    Ich supplementiere vor dem Sport mit BCAAs + Creatin und Beta Alanin.
    Für meine mentale Leistung nehme ich ein Vit B Komplex, Acetyl-L-Carnitin und eine Eigenkreation (Koffein + L-Theanin)

    Mein Ziel ist auf jeden Fall in den einstelligen KFA Bereich zu kommen. Überlege auch mehr Eiweiss zu konsumieren und weniger Fett, also eher an die 260g Eiweiss und den Rest Fett. Dazu dann die ganzen NEM die du empfiehlst.

    @Markus, ich glaube das ein großer Teil der 4 KG noch Glycogen mit dem gebunden Wasser ist. Haben bis Silvester Carb-Backloading gemacht und erst seit Januar wieder mit einer Carb Restriktion.
    Ich mache auch ohne Carbs in einer GYM Einheit Fortschritte und fühle mich gut – habe auch fast kein Muskelkater.

    #99999 (0)
    Avatar
    Lars (edubily)
    Beiträge: 37

    @Chris, ich bin eigentlich regelmäßig in diesem Bereich

    #100000 (0)
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    33
    Beiträge: 2673

    Geht dein KFA denn jetzt aktuell tendenziell weiter nach unten? Oder stagniert er?

    #100001 (0)
    Avatar
    Lars (edubily)
    Beiträge: 37

    Hey Markus, mit der Zange ist das etwas schwer zu beurteilen, ich finde "optisch" wird es weniger. Muskeln werden langsam aber sicher definierter….

    #100002 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    Also nach 4 Jahren Keto- oder "Nah-Keto"-Diät kann ich sagen, dass Ketose nicht zwangsläufig Gewichtsabnahme bedeutet (diese glorreiche Erfahrung muss man erstmal machen :-)

    Ich würde das Fett einfach etwas tapern, nicht "all out" gehen, sondern "lean, green, marine" essen und ergänzen mit essentiellen Fettsäuren (Fischöl, Lecithin, Eier, Nüsse usw.). Wenn das Ziel Gewichtsabnahme ist, sollte der Nahrungsfettanteil nicht so hoch sein.

    Wenn dein KFA noch ausreichend hoch ist (aber ohne, dass Insulin-Resistenz vorliegt), kannst du auch deutlich mehr Protein essen zugunsten von Fett (wie von dir vorgeschlagen). Bei niedrigeren Körperfettanteil-Werten wird auch zu viel Protein (bei einigen, nicht bei allen) problematisch.

    #100003 (0)
    Avatar
    Lars (edubily)
    Beiträge: 37

    Perfekt :) Danke für die Info.
    Ich geb in die Richtung mal Gas. Mache später ein neues Thema auf "Mein Weg zum genetischen Maximum".
    Morgen steht der Bluttest an.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.