Log: SD-Hormone optimieren mit Jod – Weg zur gesunden Schilddrüse

Dieses Thema enthält 55 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Marco669 10.01.2019 um 12:16.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 56)
  • Autor
    Beiträge
  • #132706 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 464

    Fang zu deiner Freundin einen neuen Thread an und am besten macht sie es selbst.

    #132707 hilfreich: 0
    Avatar
    Marco669
    Beiträge: 49

    Antikörper-Ergebnisse:

    Thyreoidale Peroxidase (Mikrosomale Ak): < 9 U/ml – Referenzbereich: < 37
    Thyreoglobulin (Anti-Tg): < 10 U/ml – Referenzberich: < 115
    TSH-Rezeptor: < 0,8 U/l – Referenzbereich: < 0,92 = positiv, 0,92-1,75 = Graubereich, > 1,75 = positiv.

    Eine Autoimmunerkrankung schließe ich aus.

    Genaue Angaben zur SD-Größe kann ich nicht liefern. Die Arztpraxis stellt sich quer, ein Bericht sei wegen der Unauffälligkeit nicht angefertigt worden und das Bild des Sonografiegerätes könne man nicht ausdrucken.

    Ich nehme aktuell jeden Morgen 3 Tropfen LL zusammen mit 400mcg Selen. Und steigere in einer Woche auf 4 Tropfen.

    #132708 hilfreich: 0
    Avatar
    hans
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 798

    Zitat von Marco669 im Beitrag #32


    Ich nehme aktuell jeden Morgen 3 Tropfen LL zusammen mit 400mcg Selen. Und steigere in einer Woche auf 4 Tropfen.


    5%ige LL? Dir ist hoffentlich klar, das das fast 20mg Jod sind, oder? Ist Dir >>wirklich<<< bewusst was Du da machst?

    LG
    Hans

    #132709 hilfreich: 0
    Avatar
    Marco669
    Beiträge: 49

    Zitat von hans im Beitrag #33


    Zitat von Marco669 im Beitrag #32


    Ich nehme aktuell jeden Morgen 3 Tropfen LL zusammen mit 400mcg Selen. Und steigere in einer Woche auf 4 Tropfen.


    5%ige LL? Dir ist hoffentlich klar, das das fast 20mg Jod sind, oder? Ist Dir >>wirklich<<< bewusst was Du da machst?

    LG
    Hans


    Ja, ist es. Ich habe vor etwa einem Monat eine Woche lang täglich 1mg Jod in Form von Jodid-Tabletten eingenommen. Ich bin dann auf Tropfen umgestiegen und steigere jede Woche einen Tropfen, bis ich bei maximal 50mg Jod angekommen bin.

    #132710 hilfreich: 0
    Avatar
    Anonym
    6 pts
    Beiträge: 426

    Zitat von Marco669 im Beitrag #32


    Genaue Angaben zur SD-Größe kann ich nicht liefern. Die Arztpraxis stellt sich quer, ein Bericht sei wegen der Unauffälligkeit nicht angefertigt worden und das Bild des Sonografiegerätes könne man nicht ausdrucken.


    Hilft dir zwar nicht weiter, meine Meinung, aber ganz ehrlich: So eine Arztpraxis würde ich nie wieder aufsuchen.

    Bei mir gab es NIE Probleme, irgendwelche Berichte/Ergebnisse in ausgedruckter Form anzufordern.

    Egal ob medizinisches Labor, Hausarzt oder Facharztpraxis.

    Habe immer gesagt, dass ich dies zu meinen Gesundheitsakten nehmen möchte und daraufhin immer alles ausgedruckt bekommen.

    (In einigen Fällen habe ich Berichte sogar OHNE nachzufragen per Post zugeschickt bekommen. Aber mit einer gezielten Nachfrage geht man auf Nummer sicher.)

    #132711 hilfreich: 0
    Avatar
    Marco669
    Beiträge: 49

    Zitat von Dominik im Beitrag #35


    Zitat von Marco669 im Beitrag #32


    Genaue Angaben zur SD-Größe kann ich nicht liefern. Die Arztpraxis stellt sich quer, ein Bericht sei wegen der Unauffälligkeit nicht angefertigt worden und das Bild des Sonografiegerätes könne man nicht ausdrucken.


    Hilft dir zwar nicht weiter, meine Meinung, aber ganz ehrlich: So eine Arztpraxis würde ich nie wieder aufsuchen.

    Bei mir gab es NIE Probleme, irgendwelche Berichte/Ergebnisse in ausgedruckter Form anzufordern.

    Egal ob medizinisches Labor, Hausarzt oder Facharztpraxis.

    Habe immer gesagt, dass ich dies zu meinen Gesundheitsakten nehmen möchte und daraufhin immer alles ausgedruckt bekommen.

    (In einigen Fällen habe ich Berichte sogar OHNE nachzufragen per Post zugeschickt bekommen. Aber mit einer gezielten Nachfrage geht man auf Nummer sicher.)


    Ich fand’s auch super scheiße. Aber scheinbar kann man da nichts machen. Möglich ists bestimmt so ein Bild zu drucken, da will nur jemand nicht. Aber naja, das kann ich jetzt leider nicht ändern. Ich vertraue da mal der Einschätzung des Arztes, auch wenn es mir schwer fällt, einem Arzt zu vertrauen.

    #132712 hilfreich: 0
    Avatar
    Marco669
    Beiträge: 49

    Jodsättigungstest: Ergebnisse

    Meine Ergebnisse sind da! Habe ein Bild angehängt.

    Jod im Urin: 35.333- mcg/d – Der Referenzwert: >45.000

    #132713 hilfreich: 0
    Avatar
    Anonym
    6 pts
    Beiträge: 426

    Dann viel Erfolg mit der Jodauffüllung!

    #132714 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Zitat von Marco669 im Beitrag #32


    das Bild des Sonografiegerätes könne man nicht ausdrucken.


    Geh doch vorbei und fotografiere das Ding vom Monitor ab

    #132715 hilfreich: 0
    Avatar
    Marco669
    Beiträge: 49

    Zitat von ChristineH im Beitrag #39


    Zitat von Marco669 im Beitrag #32


    das Bild des Sonografiegerätes könne man nicht ausdrucken.


    Geh doch vorbei und fotografiere das Ding vom Monitor ab


    Gute Idee :D Ich sollte da nochmal persönlich hin und nachhaken.

    Ich meine übrigens, dass ich jetzt nach wenigen Wochen Jod-Einnahme schon wacher bin, mehr Energie habe. Weiß nicht ob ich mir das einbilde, aber ich glaube nicht

    #132716 hilfreich: 0
    Avatar
    ChristineH
    Beiträge: 809

    Zitat von Marco669 im Beitrag #40


    Ich meine übrigens, dass ich jetzt nach wenigen Wochen Jod-Einnahme schon wacher bin, mehr Energie habe. Weiß nicht ob ich mir das einbilde, aber ich glaube nicht


    Nun, Jod wirkt anregend, auch schon bei der ersten Einnahme. Deshalb sollte man es auch nicht abends nehmen

    #132717 hilfreich: 0
    Avatar
    Dennis
    Beiträge: 350

    Moin,

    ich habe tausende von Euros in Laborwerte und Alternativmedizin gesteckt, am Ende war ein Großteil meiner Beschwerden auf die Schilddrüse zurückzuführen.

    Klarheit brachte der Reverse T3.

    Nach der Diagnose habe ich mich mit Jod wieder aufgefüllt zudem nehme ich 2x 20 tybon, Pregneolone und ein spezielles Schilddrüsennahtungsergänzungsmittel wo alles für die SD drin ist und mir geht es seit Jahren wieder gut.

    Gruss
    Dennis

    #132718 hilfreich: 0
    Avatar
    Carina
    Teilnehmer
    Beiträge: 162

    Hi Dennis,

    das hört sich ja sehr gut an:-)

    Zitat von Dennis im Beitrag #42


    Klarheit brachte der Reverse T3


    Darf ich Fragen aus welchem Grund dein Reverse T3 (vermutlich) zu hoch war? Hattest du einen Unfall oder eine chronische Vergiftung?

    Was für ein SD NEM benutzt du zur Zeit?

    LG Carina

    #132719 hilfreich: 0
    Marie
    Marie
    Teilnehmer
    24 pts
    Beiträge: 583

    Zitat von Dennis im Beitrag #42


    Moin,

    ich habe tausende von Euros in Laborwerte und Alternativmedizin gesteckt, am Ende war ein Großteil meiner Beschwerden auf die Schilddrüse zurückzuführen.

    Klarheit brachte der Reverse T3.

    Nach der Diagnose habe ich mich mit Jod wieder aufgefüllt zudem nehme ich 2x 20 tybon, Pregneolone und ein spezielles Schilddrüsennahtungsergänzungsmittel wo alles für die SD drin ist und mir geht es seit Jahren wieder gut.

    Gruss
    Dennis


    Hi Dennis,

    wie sieht denn Deine SD aus?
    Wurde mal ein Ulttraschall gemacht?

    Und warum gab das rT3 dann Klarheit?
    Wie wurde der Wert interpretiert?

    2x 20µg Thybon ist eine große Menge und verhindert Feinregulation.
    Wie händelst Du das, bzw. wie lange machst Du das jetzt schon?

    Außerdem würde es mich interessieren, welche Werte der Doc da für relevant hielt.
    Allein die SD ist es ja nie, sie ist meistens auch ein Symptom, entstanden aus anderen Problemen.

    LG Marie

    #132720 hilfreich: 0
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    3 pts
    Beiträge: 1434

    Wo hast du denn rT3 messen lassen? Hab noch kein Labor finden können

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 56)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.