Lipödem unheilbar?

Dieses Thema enthält 89 Antworten und 21 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Artemisia 12.11.2019 um 16:44.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 90)
  • Autor
    Beiträge
  • #106378 hilfreich: 0
    Avatar
    sVensationell
    Teilnehmer
    Beiträge: 169

    Dann dürfte doch 1g Protein pro Kilogramm Körpergewicht zum Erhalt der Körperkomposition reichen, oder was meinst du?

    #106379 hilfreich: 0
    Avatar
    sVensationell
    Teilnehmer
    Beiträge: 169

    Da die erneute Ketose bisher nicht zu dem versprochenen Gewichtsverlust geführt hat, habe ich mir erlaubt diesen Strang nochmal aufzufrischen. Augenblicklich wird die Ketose noch mit Magnesium, Acetyl-Carnitin, Taurin, Glycin, Inositol und natürlich O3 Tabletten unterstützt, zudem sind aktuell auch noch Chrom im Regime.

    Für den Aufwand ist der bisherige Erfolg relativ spärlich, zehn Kilo sind runter und nun stagniert sie wieder und ist auch ein stückweit frustriert.

    Inwieweit könnte der noch immer nicht behobene Eisen-, Folsäuren-, B12 und VitDmangel diese Stagnation unterstützen? Hat jemand vielleicht Ideen?

    Aktuell haben wir die Idee in der Ketose mit der Lugolschen Lösung und Selenmethionin die Schilddrüse ein wenig auf die Sprünge zu helfen und die Nahrungsaufnahme nur auf Fleisch zu beschränkt wird, wobei ihr die Proteinmenge Sorgen macht, da diese schon an die 150g oder diese sogar überschreiten könnte.

    #106380 hilfreich: 0
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Bin zwar kein Experte, aber ein VitD-Mangel wird sehr wahrscheinlich negative Auswirkungen auf die Körperkomposition haben und sollte schleunigst ausgeglichen werden! Dbaie aber bitte auf unbedingt auf ausreichend VitK und Magnesium achten!
    Ein Eisen-Mangel beschränkt die Fähigkeit Fettsäuren zu oxidieren, bei einer Ketogenen Ernährung macht das also durchaus Sinn den Ferritin-Wert anzuheben.
    Ein Folsäure Mangel wird das NO-System durcheinander bringen, also würde ich mal sicherheitshalber Methylfolat in die Supplementierung aufnehmen.
    Citrullin-Malat könnte auch noch interessant sein für sie.

    Und bezüglich Protein sollte sie sich ÜBERHAUPT keine Sorgen machen. Den genauen max-Wert weiß ich nicht mehr, aber bis zu 3g/kg Körpergewicht ist GAR KEIN Problem, solange sie keine Nierenschäden hat und genug Wasser (ca 3 l pro Tag) trinkt.

    LG Jens

    #106381 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 2645

    Hallo Sven,

    10kg sind durch Ketose herunter und jetzt stagniert das Gewicht, versteh ich das richtig?

    Ich bezweifle ja Ketose bei 150 Gramm Protein und vielleicht noch 20 oder 30 Gramm KH…wenn, dann bitte messen! Und wenn ja, dann würde ich eine Intervention noch dazunehmen: ein bis zweimal die Woche Sprinten oder hochintensives Tabatatraining.

    #106382 hilfreich: 0
    Avatar
    sVensationell
    Teilnehmer
    Beiträge: 169

    @jf

    Danke für deine Bestätigung, dass die Mängel dem Ziel der Abnahme nicht unbedingt unterstützen, das Citrullin habe ich unterschlagen. Ist auch im morgendlichen Cocktail.

    @markus

    Das Beschränken bloß auf Fleisch wurde glaube ich auch hier empfohlen um mittels Ketose abzunehmen. Aber natürlich wurde mittels Ketosticks kontrolliert ob diese erreicht wurde oder nicht. Und sie ist in der Ketose. Aber was würdest du ändern Markus, würde mich über deine Gedankengänge zu dieser Thematik freuen.

    Macht es Sinn mittels LL und Selen auch in der Ketose die Schilddrüse ein wenig anzukurbeln?

    #106383 hilfreich: 0
    Avatar
    Mr. Xu
    Beiträge: 117

    Zitat von sVensationell im Beitrag #35


    Macht es Sinn mittels LL und Selen auch in der Ketose die Schilddrüse ein wenig anzukurbeln?


    Ich würde nicht von Ankurbeln, sondern von Normalisieren sprechen. Der Jodmangel ist in seinen Auswirkungen so krass wie der Vitamin D Mangel. Das Wissen um Jod ist nur wesentlich weniger erforscht.
    Einen Unterschied gibt es noch, er trifft Frauen pathologisch wesentlich häufiger und härter. Nur wenn sie klein, dünn und Nichtraucher sind – vielleicht nicht so stark. :-)

    LG Mr. Xu

    PS
    Ich dachte hier gehts um das Lipödem, auch gut, so kann ich mein billiges, topisches, Autophagie induzierendes Wundermittel für mich behalten. :-P

    #106384 hilfreich: 0
    Avatar
    sVensationell
    Teilnehmer
    Beiträge: 169

    Zitat


    Ich dachte hier gehts um das Lipödem, auch gut, so kann ich mein billiges, topisches, Autophagie induzierendes Wundermittel für mich behalten.


    Aber hallo, hier geht es so was von übers Lipödem, in diesem Strang ist es gut nachvollziehbar welche Winkelzüge schon alles versucht wurden ums Lipödem auszuknocken.

    Wenn dein Tipp funktioniert ist bestimmt mindestens ein dicker Schmatzerl von der Betroffenen drin.

    Aber jetzt im Ernst, haste vielleicht eine Idee? Wäre dir echt dankbar.

    Also wäre es gar nicht mal so verkehrt trotz Ketose die Schilddrüse mit Jod und Selen zu füttern?!

    Die Schildrüsenwerte waren damals FT3 3,30 / FT4 11,20 / TSH Basal 1,29 / TSH Rezeptor AK <0,30 und TPO 12,00, was das Vitamin D3 anbelangt krebste sie bei etwa 20 rum.

    #106385 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    9 pts
    Beiträge: 2645

    Zitat von sVensationell im Beitrag #35


    Das Beschränken bloß auf Fleisch wurde glaube ich auch hier empfohlen um mittels Ketose abzunehmen. Aber natürlich wurde mittels Ketosticks kontrolliert ob diese erreicht wurde oder nicht. Und sie ist in der Ketose. Aber was würdest du ändern Markus, würde mich über deine Gedankengänge zu dieser Thematik freuen.


    Wenn die Ketose durch Messen bestätigt wurde: fein!
    Dann würde ich sagen "ein bis zweimal die Woche Sprinten oder hochintensives Tabatatraining"

    Hochintensives Training regt das ZNS an und in Folge in einer Kaskade die Hirnanhangdrüse, den Hypothalamus (und die Leydigzellen) zur BIldung von LH, GH(Wachstumshormon), Gonadoliberin, IGF-1 und Testosteron an. Eines davon, das Wachstumshormon, interessiert hier ganz besonders: Welche Substanz hat eine höhere Fähigkeit, hartnäckige Fettdepots zum Auflösen zu bringen als dieses?

    Dazu gehört natürlich auch eine komplette Regeneration bis zur nächsten Trainingseinheit, ganz wichtig: erholsame, ausreichender Schlaf.

    Zitat


    Macht es Sinn mittels LL und Selen auch in der Ketose die Schilddrüse ein wenig anzukurbeln?


    Wenn alles gesund sein sollte, ja. Tyrosin und Vitamin A dazu sicher auch. Aber bitte keine wochenlangen Ketosephasen ohne zwischenzweitliche KH-Refeeds, denn sonst tauchen die freien Werte der SD-Hormone ab.

    #106386 hilfreich: 0
    Avatar
    sVensationell
    Teilnehmer
    Beiträge: 169

    Vielen Dank euch für eure Hilfe.

    Aktuell sind Selenhefe mit 200 Microgramm bestellt, höher als 400 möchte sie hier nicht gehen, dann werden noch 20000 Einheiten Vitamin A hinzukommen, neben Vitamin D3 und K. Reicht hier eine Ratio von 1 zu 100? Wie hoch würdet ihr bei Tyrosin gehen? Bei den Dosierungen von Vitamin K und Tyrosin bin ich noch etwas unsicher.

    Und was die Lugolsche Lösung anbelangt wird mit einem Tropfen gestartet und alle 5 Tage um einem Tropfen gesteigert.

    Was haltet ihr von unserem Programm?

    #106387 hilfreich: 0
    Avatar
    sVensationell
    Teilnehmer
    Beiträge: 169

    Kurze Statusmeldung, mittlerweile ist sie bei drei Tropfen Lugolsche Lösung und merkt nüüsch, außer eine bessere Libido, leichte Kopfschmerzen – und dass sie in der Ketose seit vier Tagen stetig zu nimmt.

    Zudem hat sie noch die Pille weggelassen, da sie auch in Erwägung zieht falsch eingestellt zu sein, und nimmt auch inkauf zwei Wochen in Monat schmerzbedingt kaum gebrauchbar zu sein.

    #106388 hilfreich: 0
    Avatar
    sVensationell
    Teilnehmer
    Beiträge: 169

    Mr.Xu Dann frage ich mich warum medial und von Seiten der Ärzteschaft so schrill gewarnt wird vor Jod, da frage ich mich so langsam ob man sich einfach nur vollkommen konträr zu den Ratschlägen verhalten sollte. Dann wird man wahrscheinlich richtiger lieben.

    #106389 hilfreich: 0
    Avatar
    Mr. Xu
    Beiträge: 117

    Zitat von sVensationell im Beitrag #41


    Mr.Xu Dann frage ich mich warum medial und von Seiten der Ärzteschaft so schrill gewarnt wird vor Jod, da frage ich mich so langsam ob man sich einfach nur vollkommen konträr zu den Ratschlägen verhalten sollte. Dann wird man wahrscheinlich richtiger lieben.


    Naja, so einfach ist es ja leider nicht. Die Ärzteschaft ist auch nur eine Herde Getriebener, sie sind wie fast alle – Sklaven des Geldes. Wenn du dir die medizinische Geschichte von Hanf, Jod, Vitamin D, Strophantin, Wasserstoffperoxid und Borax anschaust findest du erschreckende Parallelen. Dein Reversansatz ist gut, mal zu schauen was Apotheken ausmustern sollen oder in EU Richtlinien als unzulässig deklariert wird.

    Eigentlich gebe ich kein Tipp ab, den ich nicht selbst getestet habe. Gott sei Dank habe ich keine Cellulite, das Mittelchen aber für 3D-Muttermale getestet. Das Lipödem- und Cellulitewundermittel ist..

    ..DMSO!

    "Schon wieder ein Fall für das Wundermittel!" Hier nachlesen http://www.google.com/patents/US20130253069

    Wobei ich meine eingesetzte Verdünnung mit 10% Magnesiumchlorid und 10% Trehalose versetze. Deine Freundin sollte neben Aminosäuren, Vitaminen auch auf Mineralien und besonders Spurenelemente achten.

    PS Dein Freudscher Verschreiber gefällt mir! :-)
    PPS Kann ich das Schmatzerl schon vorher haben? Ich stehe auf runde Frauen.. ;-)

    #106390 hilfreich: 0
    Avatar
    sVensationell
    Teilnehmer
    Beiträge: 169

    #106391 hilfreich: 0
    Avatar
    sVensationell
    Teilnehmer
    Beiträge: 169

    Zitat von Mr. Xu im Beitrag #42


    PPS Kann ich das Schmatzerl schon vorher haben? Ich stehe auf runde Frauen.. ;-)


    Musst ja dann die Gunst der Zeit nutzen, bevor sie durch die Ketose und Co. dir zu dünn geworden ist, scheinst ja eher der Rubenstyp zu sein.

    Jetzt wird die nächste Sau durchs Dorf getrieben.

    Hilft dieses DSMO wirklich gegen dieses fiese, hartnäckige – darf mich nicht nicht in Rage reden, mir würden dafür noch etliche Beschimpfungen einfallen – Lipödem, sie fährt schon einen ordentliches Regime, was von B12 Lutschtabletten, über Eisen, Vit. A, verschiedenste Methyldonatoren und natürlich jetzt noch das Schildrüsenprogramm mit Lugolsche Lösung und Selen (200mcg). Jetzt hat sie sogar noch die Pille weggelassen, da wird ja auch von einigen Frauen festgestellt durch diesen Cocktail jegliche Gewichtsreduktion unmöglich war.

    Wenn ich jetzt noch mit DSMO oder gar MMS komme, legt sie mich um.

    Aber mein Testosteron ist mittlerweile so stark gestiegen, ich halte dagegen, werde es zumindest versuchen.

    #106392 hilfreich: 0
    Avatar
    sVensationell
    Teilnehmer
    Beiträge: 169

    Bezogen auf chris neuem Artikel, mache ich mir grad Gedanken, ob es überhaupt Sinn macht mit der Lugolschen Lösung und Co. den Stoffwechsel anzukurbeln, wenn doch bedingt durch ein Streichen der Kohlenhydrate das T3 doch eh wegbrechen wird. Oder versteh ich da was falsch.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 90)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.