Leber essen?

Dieses Thema enthält 24 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Phil Böhm Phil Böhm 19.09.2014 um 14:54.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #87442 (0)
    Phil Böhm
    Phil Böhm
    Verwalter
    30
    Beiträge: 983

    Liebe Gemeide…

    wie habt ihr es denn mit Innnereinen, insbesondere Leber? Esst ihr die regelmäßig?
    Ich supplementiere relativ wenig (für edubily-verhältnisse haha) und würde gerne noch ein paar zusätzliche Vitamine ergattern.

    Ich bin kein Schlachter- oder Jägerssohn, deshalb hatte ich mit Innereien nie etwas am Hut und habe keinerlei Erfahrungen.
    Jedenfalls konnte ich gestern von einem Jäger 500g Wildschweinleber ergattern.

    Wie ich mich gefreut habe.

    Die habe ich gestern Abend gleich in einer Pfanne heiß gebraten (Butterschmalz). Und was soll ich zum Ergebnis sagen: WIDERLICH!
    Die Hälfte konnte ich mir noch reinwürgen aber mehr ging nicht. Gewürzt nur mit etwas Pfeffer, Salz und ein paar Apfelscheiben. Extrem bitter. Nicht dass ich mich davor eckelte der Geschmack war einfach zum würgen.

    Fragen: Ist der bittere Geschmack normal? Was mache ich mit dem Rest (ist im Kohlschrank)? Gibt es Methoden die Leber/Innereinen schmackfast zu machen? Gibt es beim Kauf was zu beachten? Sonstige Tipps?

    Edit: Normalerweise will der Körper einem doch etwas sagen bei säuerlichem Geschmack/Ekel?!

    #93628 (0)
    Avatar
    Mike
    Teilnehmer
    Beiträge: 284

    Hi,

    ich habe auch wenig Erfahrung mit Zubereitung und bisher noch keine gute Quelle für frische Leber etc., frage mich aber ob Leber in Kapseln eine Alternative ist bzw. sein kann…

    http://www.kalsow.de/mikro-wellness-nahr…re-energie.html

    und ob dies eine gute Bezugs-Quelle ist?

    Gruss Mike

    #93629 (0)
    Avatar
    Pong
    Beiträge: 103

    Hi ihr Lieben :-))

    Leber bekommt man eigentlich frisch in jeder Metzgerei und tiefgefroren in den meisten Supermärkten, dann meist Geflügelleber.
    Ich persönlich esse am liebsten Geflügelleber, so ca. 1 mal in der Woche ne schöne Portion ca 400g mit Apfel und Zwiebel zum Schluss gesalzt und bissel Pfeffer, mehr braucht Leber nicht. Alles zusammen ca 15 Minuten scharf anbraten anschließend Hitze ganz runter und nochmals 15 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen.

    Rind-, Kalb-, und Schweineleber wird meist vor der Zubereitung ne weile (ca.1Stunde) in Milch eingelegt, das hat zumindest Omi immer gemacht.

    GANZ WICHTIG!!!!
    Es muß ganz penibel darauf geachtet werden dass keine Galle dabei ist. Das ist eine kleine grüne Blase!!!! Sollte die z.B. noch an einem Teil der Geflügelleber hängen, NICHT abschneiden….das ganze Teil wegwerfen!!!
    Wenn die Galle beschädigt wird ober bereits beim ausnehmen ausläuft ist alles was damit in Kontakt kommt verdorben. Das dürfte bei Philus passiert sein. Dann schmeckt alles ekelhaft und gallebitter.

    Ansonsten bei Chefkoch, etc. gibts unzählige Rezepte. Wer Leberwurst und Leberknödel mag kann sich getrost auch an ganze Leber trauen :-)))

    #93630 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Hi philus,

    mit Wildschweinleber habe ich keine Erfahrung.
    Ich esse Kalbs- oder Rinderleber.
    Ich brate sie einfach von beiden Seiten scharf an,
    sie darf (bei mir) innen ruhig schön rosa sein.
    Aber ich mag auch Steak eher blutig.
    Dann pfeffern und salzen.
    Dazu brate ich mir Salbeiblätter und garniere die Leber damit.

    Gemüse als Beilage.
    Lecker!

    #93631 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Nati, nimmst Du bio Leber oder konventionelle?

    #93632 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Betty, ich habe eine gute Quelle für Rind.
    Weidevieh. Bio.
    Gibt es nicht ständig, aber ich friere mir die Leber einfach ein.
    Genialerweise haben gar nicht so viele Leute Interesse an Leber,
    sodass ich immer etwas abbekomme …

    #93633 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Leber?

    Ich weiß nicht. Ic h will ja hier nicht den Partyspaß verderben aber die "Leber" ist mit der Niere DAS Entgiftungsorgan des Körpers. Das ist beim Tier nicht anders als beim Menschen. Also Schwermetalle, Pestizide, Tierfutter-Rückstände, Arzneimittelrückstände etc. etc.

    Also ob unter diesen Umständen "Leber" so gesund ist, wage ich doch stark zu bezweifeln.

    Jens

    #93634 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Entgiftungsorgan heißt nicht Gift-Speicher-Organ.
    Giftspeicher ist das Fettgewebe … gegen die Bratwurst sag niemand etwas.

    #93635 (0)
    Avatar
    Anonym
    Beiträge: 0

    Zitat von Gast im Beitrag #7


    Leber?

    Ich weiß nicht. Ic h will ja hier nicht den Partyspaß verderben aber die "Leber" ist mit der Niere DAS Entgiftungsorgan des Körpers. Das ist beim Tier nicht anders als beim Menschen. Also Schwermetalle, Pestizide, Tierfutter-Rückstände, Arzneimittelrückstände etc. etc.


    Hinweise jeder Art wilkommen,
    denn es soll ja nicht unsere letzte Party werden …

    Ich sprach von Bio-Leber aus Weidehaltung.
    Direkt vom Bauern meines Vertrauens.
    -> Dürfte die Menge der von Dir genannten Substanzen im Tier gegen Null tendieren lassen …

    Zitat von edubily im Beitrag #8


    Entgiftungsorgan heißt nicht Gift-Speicher-Organ.
    Giftspeicher ist das Fettgewebe …


    Das sehe ich genauso, Chris!

    Und außerdem esse ich nicht täglich Leber.
    Aber regelmäßig.

    Letztes Jahr habe ich mal toxische Elemente im Blut analysieren lassen.
    Alles fein, nur Nickel leicht erhöht.
    -> Ich esse gerne Kakao, Bitterschokolade und Nüsse …

    Philus, Geflügel solltest Du allerdings immer durchgaren!
    Nur bei anderen Fleischsorten kannst Du (wie ich) den Kannibalen spielen
    und es innen leicht roh lassen.

    Wobei ich sogar jemanden kenne, der Leber völlig roh verzehrt.
    Nein, nein … Bin nicht mit Hannibal Lector befreundet …

    #93636 (0)
    Phil Böhm
    Phil Böhm
    Verwalter
    30
    Beiträge: 983

    vielen dank für die tipps. habe nun den rest der leber meiner hündin überlassen, der scheints zu schmecken.
    von wildschweinleber werde ich abstand nehmen. werde aber geflügelinnereinen (wenn ich sie mal finde) eine chance geben.

    #93637 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Philus,

    notfalls:

    a) gefriergetrocknete Rinderleber ohne Vitamin A (Universal Beef Liver)
    b) … mit Vitamin A (Dieser Link existiert nicht)

    b) ist zwar eigentlich für Hunde, aber… ich kenne da nichts :-)

    #93638 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Chris, danke für den Hinweis, wie verzehrst Du das Pulver?

    #93639 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Ein-zweimal die Woche 25-30g, aufgelöst in Wasser. :-)

    #93640 (0)
    justizia
    justizia
    Teilnehmer
    1
    Beiträge: 935

    Wie schmeckt das?

    #93641 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    119
    Beiträge: 2600

    Ein bisschen so, wie Hundefutter riecht.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.