Leaky Gut und Brot / Gluten

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Markus Markus 03.11.2018 um 07:57.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #90868 hilfreich: 0
    Avatar
    Martin_etc
    Teilnehmer
    Beiträge: 39

    Zitat


    "Gluten ist einer der wichtigsten Faktoren, die zum Leaky Gut Syndrom führen können. Es ist das Klebereiweiß im Getreide, also in Weizen, Dinkel, Gerste, Mais, Roggen. In Sauerteigprodukten ist Gluten kein Problem, jedoch machen Sauerteigprodukte heute eher die Ausnahme als die Regel aus."


    (https://autoimmunportal.de/leaky-gut-syndrom/)

    Hat Jemand zu der dickgedruckten Aussage eine Begründung? Chris empfiehlt ja auch Sauerteigbrot, aber sollte das Gluten da andres wirken?

    DANKE :D

    #132310 hilfreich: 0
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    50 pts
    Beiträge: 2515

    Ordentlich gemachter Sauerteig enthält eine geringere Menge an Antinährstoffen inkl. Gluten, da die Mikroorganismen (Hefen und Bakterien) es teilweise abbauen. Hope this helps

    #132311 hilfreich: 0
    dovosol
    dovosol
    Teilnehmer
    Beiträge: 5

    Ich vertrage kein Gluten und kann leider auch kein (selbstgemachtes) Sauerteigbrot essen, da ich davon auch mein bekanntes Symptom "Kopfschmerzen" bekomme. Da ist die Schwelle vielleicht auch bei jedem anders…

    P.S.: Mir ist im Zitat noch aufgefallen, dass ebenfalls Mais als glutenhaltig aufgeführt ist, was meines Wissens aber nicht stimmt.

    #132312 hilfreich: 0
    Avatar
    Wirbelwind
    Teilnehmer
    Beiträge: 259

    Richtig.
    Mais ist glutenfrei, hat aber einen sehr hohen Kohlenhydratanteil.

    #132313 hilfreich: 0
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    50 pts
    Beiträge: 2515

    Na ja, man muss vielleicht aufpassen, von welchen Proteinen in Pflanzen man spricht, auch in Zusammenhang mit "Gluten".

    Glutene setzen sich bei Getreiden ja aus Prolaminen und Glutelinen zusammen (https://de.wikipedia.org/wiki/Osborne-Fraktionen). So gesehen haben alle Getreidearten "Gluten" enthalten, aber es sind unterschiedliche Proteine, bei Mais z. B. Zein (das Prolamin) und Zeanin (Glutelin).

    Wenn wir von "Gluten" sprechen, meinen wir i. d. R. Weizen-Gluten, das Gliadin und Glutenin enthält.

    #132314 hilfreich: 0
    dovosol
    dovosol
    Teilnehmer
    Beiträge: 5

    Danke für die Differenzierung! :-)

    #132315 hilfreich: 0
    EvPow
    EvPow
    Teilnehmer
    Beiträge: 364

    Einfach glutenfreies Brot verwenden und man hat keine Probleme. Die sind übrigens auch fast alle Sauerteig, jedenfalls die, die schmecken.

    #132316 hilfreich: 0
    Avatar
    Martin_etc
    Teilnehmer
    Beiträge: 39

    Danke nochmals für eure Tipps :)
    Ich werde mich mal daran machen, selbst welches zu backen. Ich denke einen Bäcker werde ich da nicht finden 😅

    #132317 hilfreich: 0
    Avatar
    Wirbelwind
    Teilnehmer
    Beiträge: 259

    Hat jemand eine Bezugsquelle für gutes Sauerteigbrot gefunden ?

    #132318 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    10 pts
    Beiträge: 2653

    "Hat jemand eine Bezugsquelle für gutes Sauerteigbrot gefunden ?"

    Nicht, dass ich es essen würde- aber wenn und da ich nicht weiss, wo man dich verorten könnte, dann noch am Ehesten so eines:

    https://www.hofpfisterei.de/hpf_filialen.php

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.