Kleines Blutbild welche Werte fehlen noch?

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Markus Markus 22.09.2015 um 09:48.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #88622 hilfreich: 0
    Avatar
    stefan007
    Beiträge: 4

    Hi Leute,

    Hab heute mein blutbild bekommen:) war nur so ne standart messung die ich bei mir in der arbeit for free machen könnte^^ Hab hier leider nur einen tsh wert mitmachen können ft3 und ft4 kosten extra… ich bin 21 jahre alt..trainiere 2 mal die woche calisthenics und 2x krafttraining und bin an leistungssteigerung interessiert :) nehme schon so ziemlich alles auf der nem liste von edubily außer selen das kommt diese woche:) könntet ihr meine werte ein bisschen deuten ich bin da noch nicht so fitt in den zusammenhänge der verschiedenen werte:) sind die erhöhten werte bedenklich? Welche werte sollte ich noch zusätzlichen beantragen?

    Vielen dank schonmal

    Stefan

    #111352 hilfreich: 0
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 625

    Hallo Stefan
    Bei den erhöhten Werten sehe ich etwas einen Widerspruch: Normalerweise spricht ein erhöhtes MCV für einen Vit B12-Mangel. Da du aber gleichzeitig einen erhöhten Vit B12-Wert hast, ist das irgendwie seltsam. Hast du kurz vor der Blutabnahme Vit. B12 eingeworfen. Oder es kommt einfach in den Zellen nicht an. Vielleicht kann da einer der Spezialisten was zu sagen. Da du keine Anämie hast, obwohl der H´b-Wert höher sein könnte, würde ich das einfach weiter beobachten.

    Der erhöhte Leberwert (GOT) könnte von einem Training am Tag davor stammen. Training kann die Leberwerte ehöhen. Dazu würde auch der leicht erhöhte Kreatininwert passen. Siehe dazu auch hier: http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef2/lbef_kreatinin.htm
    Auf der Seite kannst du übrigen selber leicht nach der Bedeutung erhöhter oder erniedrigter Werte stöbern.

    Der TSH-Wert ist etwas hoch. Da würde es sich lohnen die Einzelwerte zu machen.

    Welche Werte du noch machen solltest/könntest, da findest du hier im Forum sicherlich noch einige Infos dazu. War schon oft Thema. Allerdings gibt es da unendliche Möglichkeiten.

    Erhöhte Vit B-Werte sind kein Problem. Da orientieren sich die Referenzwerte halt an den (wohl meist leicht difizitären) Werten der Normalbevölkerung.
    LG Luna

    #111353 hilfreich: 0
    Avatar
    stefan007
    Beiträge: 4

    Hallo Luna,

    Vielen dank für die ausführliche antwort:) ich nehme jeden morgen vitamin d3 und b12 zusammen mit vitamin a ein. Die blutabnahme hab ich dann so gegen 14 uhr gemacht :) ich werd bei der nächsten blutabnahme einfach mal keine supps nehmen und das beobachten. Hatte am tag davor training und konsumiere jeden tag 5-8g kreatin :) dann kommt das von dem her:) welche aussage hat ein erhöhter tsh wert? Gibt er schon ausschluss darüber ob ich viel vom ft3 habe und somit "wach" durchs leben gehe?:) danke für den link…ich werd die seite gleich mal ein wenig durchstöbern:)

    Lg stefan

    #111354 hilfreich: 0
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 625

    Guten Morgen,
    ein (leicht!!) erhöhter TSH bedeutet, dass die Hypophyse die Schilddrüse auffordert mehr Hormone zu produzieren, weil die Rezeptoren melden, dass nicht genügend Hormone oder zumindest aktive Hormone = T3 vorhanden sind. Normalerweise sagt man, dass der TSH-Wert unter 2 liegen sollte. D.h. dein Wert ist nicht besonders auffällig, aber optimal eben auch nicht. Es gibt Leute, die sich bei dem Wert noch wohl fühlen, wogegen andere bereits Symptome haben. Das Problem bei der (blöden) Schilddrüse ist, dass die Symptome i.a. so unspezifisch sind, dass sie auch auf tausend andere Ursachen zurück geführt werden können.
    Zurück zu dir: Ich würde, wenn möglich mal die fTs machen lassen und auf jeden Fall den TSH weiter beobachten. Zusätzlich noch drauf achten, dass der Körper alle Bausteine bekommt, um die SD optimal zu versorgen. Das sind v.a. Jod, Selen aber auch Eisen, Eiweis (Tyrosin), wobei die normalen Mengen reichen. Google mal nach goitrogenen Nahrungsmittelen, a.v. Soja und schau,dass du davon AUF DAUER zuviel von konsumierst. Das sollte im Augenblick reichen.

    Vit D sollte mind. 1 Woche vor Blutabnahme abgesetzt werden, damit der Wert nicht falsch erhöht ist. Bei B12 sollte die Wartezeit, soweit ich weiß(!!), sogar noch viel länger sein. Im Netz findet man Angaben von bis zu 3 Monaten. Besser ist es da Methylmalonsäure oder (der 2. möglich Wert fällt mir momentan nicht ein) zu machen,
    LG
    Luna

    #111355 hilfreich: 0
    Avatar
    Dennis
    Beiträge: 350

    Holo tc ist der zweite wert

    #111356 hilfreich: 0
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 625

    Jep! Danke

    #111357 hilfreich: 0
    Avatar
    stefan007
    Beiträge: 4

    Habe jetzt nochmal ein Blutbild erstellt mit ft3, ft4 und Eisen.
    Habe es unten wieder angehängt. Der ft3 von 3,15 könnte man durchaus noch steigern oder?
    Ich habe mir bereits 12% lugolsche lösung und selenium 200mcg pro Kapsel geholt. Gibt es daszu Einnahmeempfehlungen?
    Ich hätte jetzt testweise mit 2 Tropfen Jod und 1 Tablette Selen angefangen und das dann von Zeit zu Zeit steigern, oder sollte ich höher dosieren?
    Was haltet ihr vonm Eisenwert? Muss dazu sagen das ich schon 10-16h davor nichts gegessen und supplementiert habe.

    Vielen Dank nochmal für die vorherigen Antworten.

    Vg Stefan

    #111358 hilfreich: 0
    Avatar
    Luna
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 625

    Hallo Stefan,
    Schade, dass die Referenzbereiche des Labors nicht dabei sind. Abhängig von der Messmethode können sie schon ganz ordentlich schwanken.

    Deinen Ferritinwert finde ich eigentich ganz ok. Er muss ja nicht an der oberen Kante sein,. Zuviel ist gerade bei Eisen eben auch nicht gut. Wichtig wäre in diesem Zusammenhang noch CRP gewesen. Denn nur wenn keine Entzündung vorliegt, ist der Ferritinwert aussagekräftig. Das Serumeisen kannst du eh vergessen.

    Auffallend sind einige Werte wie Kreatinin oder GOT. Könnte es sein, dass du am Tag vorher ordentlich Sport gemacht hast? Das würde zumindest schon mal den erhöhten Leberwert erklären.
    Dein HB-wert ist gesunken. Das würde ich beobachten.
    Beide SD-Werte, also fT3 und fT4 sind nicht berauschend. Den TSH-wert habe ich jetzt nicht gesehen. Wäre in dem Zusammenhang durchaus interessant. Du kannst versuchen die Werte hochzubringen, ich würde es aber nicht um jeden Preis versuchen. Es gibt einen individuellen Setpoint, der bei den meisten allerdings eher in der Mitte bis obere Hälfte des Referenzbereichs liegt. DAher wäre dieser schon wichtig.
    Als Info bzg der Veränderung der Butwerte durch Sport versuche ich eine pdf-Datei anzuhängen. Mal sehen, ob es klappt.
    LG
    Luna

    #111359 hilfreich: 0
    Avatar
    stefan007
    Beiträge: 4

    Hallo Luna,

    vielen Dank für die Antwort :) Bei den Eisenwerten bin ich lt. den Referenzbereichen schon relativ weit unten oder? Habe jetzt noch ne Datei angehängt mit Referenzbereichen.
    Ja hab ich und ich supplementiere zusätzlich jeden Tag 5-8g Kreatin.
    HB ist eher gestiegen oder?
    TSH war am 07.09 bei 2,24.
    Ich versuchs jetzt mit Jod und Selen. Wann müsste ich deiner Meinung nach das nächste Blutbild machen? Bzw. ab wann macht es Sinn?

    LG
    Stefan

    #111360 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 2638

    Eisen? Also Ferritin und Hämoglobin empfinde ich als perfekt, Glückwunsch! Einen CRP-Wert hast du zufällig auch messen lassen, das wäre das caveat (falls dieser zu hoch sein sollte, so fällt Ferritin falschhoch aus)

    PS: Der Fe-Wert selbst schwankt zu sehr, dessen Bedeutung ist eher eingeschränkt.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.