Kiffen dreht dem Hirn den Saft ab

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Marlene 23.05.2018 um 14:58.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #90586 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    10 pts
    Beiträge: 2653

    Zitat


    Dass Cannabis das Gedächtnis schlechter macht, ist keine neue Erkenntnis – doch wie dieser spezifische Effekt zu Stande kommt, klären Fachleute erst nach und nach auf. Eine Arbeitsgruppe um Giovanni Marsicano von der Université de Bordeaux hat nun entdeckt, dass Cannabis direkt die Mitochondrien spezieller Nervenzellen beeinflusst – in den Mitochondrien findet die Zellatmung statt, durch die die Zelle mit Energie versorgt wird. Wie das Team um Marsicano berichtet, spielen die Cannabinoid-Rezeptoren der Mitochondrien in einer am Gedächtnis beteiligten Hirnregion eine entscheidende Rolle: Fehlen sie, tritt der Gedächtniseffekt durch Cannabis nicht auf. Wird der Rezeptor durch den Cannabiswirkstoff aktiviert, unterdrückt er die Energieproduktion in der Zelle – die Neurone haben schlicht nicht genug Ressourcen, um ihre Funktion zu erfüllen.


    http://www.spektrum.de/news/kiffen-dreht…saft-ab/1429369

    #130015 hilfreich: 0
    Avatar
    Brynhildr
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 169

    Schade,
    wo es doch jetzt neuerdings so Ideen gibt,
    mit Cannabis- oder Hanf- Öl-Tropfen die Symptome der Fibromyalgie deutlich zu lindern.

    Danke für den Link, Gruß!

    #130016 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 464

    hanföl ist THC-frei.

    zum anderen kannst du mit ein paar sitzungen deine fibromyalgie vergessen:
    https://www.liebscher-bracht.com/schmerz…n/fibromyalgie/

    #130017 hilfreich: 0
    Avatar
    Brynhildr
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 169

    hi,
    ich kenne einige Frauen, die Fibro – oder Fibro-Symptome haben –
    eben auch eine, die total begeistert ist von den Tropfen.

    Selber habe ich keine. Glück gehabt….

    was für ein interessanter Link…. wow…. Danke
    Vielleicht kann ich ihn ja doch mal weitergeben.
    Meist bekommt man im realen Leben nur ein "Das kann ein Außenstehender ohnehin nicht begreifen" für Vorschläge…. das lass ich dann lieber.

    #130018 hilfreich: 0
    Avatar
    Brynhildr
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 169

    hi Mo,

    Zitat von Mo im Beitrag #3


    zum anderen kannst du mit ein paar sitzungen deine fibromyalgie vergessen: https://www.liebscher-bracht.com/schmerz…n/fibromyalgie/


    Eine andere Bekannte, die bereits seit vielen Jahren gegen ihre Fibromyalgie und deren Symptome antritt, meint,
    Dein Link wäre Scharlatanerie…. Kennst Du jemand, der das probiert hat?

    Sie behandelt mit LowCarb-Ernährung kombiniert mit dem Pflanzenstoff Guaifenesin
    http://www.fibromyalgie-guaifenesin.info…gie/uebersicht/

    Grüße und niemals aufgeben!

    #130019 hilfreich: 0
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    11 pts
    Beiträge: 840

    Fibromyalgie scheint eine autoimmune Komponente zu haben:

    http://coimbraprotokoll.de/2017/09/26/fi…rzen-ohne-ende/

    #130020 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    5 pts
    Beiträge: 464

    fibro-frauen glauben gerne, daß sie unheilbar krank sind.

    lass sie ruhig in dem glauben.
    wer leiden will, soll leiden.

    lies dich da durch und dann weisst du, ob was dran ist.
    ja, die Behandlung ist gut und effektiv.
    aber: selbstzahler

    #130021 hilfreich: 0
    Avatar
    Marlene
    Beiträge: 8

    Sehr informativer Link, Danke!
    Und @Mo da gebe ich dir zu 100%recht „wer leiden will, soll leiden“! Toller spruch!!!

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.