Jason Fung "Die Schlankformel" / "Obesity Code"

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Cleo 02.03.2019 um 11:33.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #178262 hilfreich: 0
    Avatar
    Cleo
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 364

    Falls das jemand von euch gelesen hat, würden mich brennend Meinungen dazu interessieren. Die Grundthese lautet, dass nicht Kalorien per se Übergewicht verursachen, sondern Insulin (auch Cortisol usw.) und daraus abgeleitet, dass man nicht durch Kalorienrestriktion bzw. eine negative Kalorienbilanz langfristig Gewicht verliert, sondern durch einen niedrigen Insulinspiegel. Mittel der Wahl für einen niedrigen Insulinspiegel ist Fasten, insbesondere OMAD.

    Das war jetzt die Kurzversion. Ein Blick auf die Ama-Rezensionen bzw. dort ins Inhaltsverzeichnis liefert weitere Infos. Ist da was dran?

    #179758 hilfreich: 0
    Avatar
    edubily-dev
    Verwalter
    Beiträge: 102

    Die wilden Thesen sind längst widerlegt.

    https://academic.oup.com/ajcn/article-ab…edFrom=fulltext

    Zitat


    Conclusion
    Our results on the effects of the “5:2 diet” indicate that ICR may be equivalent but not superior to CCR for weight reduction and prevention of metabolic diseases.


    * ICR: intermittierende Kalorienrestriktion
    * CCR: kontinuierliche KR

    Amen.

    #179759 hilfreich: 0
    Avatar
    Cleo
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 364

    Cool, gleich Chris persönlich an der Strippe! Danke Dir!

    Joa, dann darf ich also weiter beruhigt meine 2 Mahlzeiten am Tag essen, das freut mich.

    Ich hab mich tatsächlich noch nie weiter mit z.B. IF beschäftigt und ich dachte immer, dass man dabei nie ein Kaloriendefizit isst (vor Jahren mal am Rande gehört und nie weiter nachgelesen).

    #179760 hilfreich: 0
    Avatar
    naklar!
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 1629

    Übrigens gibts zu og. These auch Anti – Fastenargumentation:

    Vermehrtes Bauchfett durch zu viel Cortisol aufgrund von Blutzuckerschwankungenwegeb Fasten + Stress. ;-)

    #179761 hilfreich: 0
    Avatar
    Cleo
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 364

    Das klingt für mich absolut nachvollziehbar, naklar!

    Immer, wenn ich bislang in ein unfreiwilliges OMAD geraten bin, empfand ich das subjektiv als eher unangenehmen Zustand und ich neige dann definitiv dazu, mich zu überessen. So fühlt sich Körper-Panik an im Gegensatz zu Kopf-Panik.

    Ich kannte bislang auch immer nur den Hinweis, dass Frauen eh nicht zu intensiv IF betreiben sollten – dazu "argumentiert" er in einem YT-Interview, dass er gar nicht wisse, wo das herkomme. Ende der "Erklärung".
    Das alles macht mich jedenfalls so neugierig, dass ich mir noch die von ihm benutzten Studien ansehen werde (ich bin mir sicher, im Buch mindestens eine gefunden zu haben, von der ich mir eigentlich gemerkt hatte, das die obsolet ist).

    P.S. Und sorry, dass ich bislang noch nie kapiert hatte, dass ihr Jungs alle brav ein Defizit esst, wenn ihr z.B. das Leangains-Konzept befolgt. Tapfer!

    #179762 hilfreich: 0
    Avatar
    naklar!
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 1629

    Hey, was ich oben beschrieben habe soll sich aber OHNE überessen abspielen – alleine aufgrund der Hormonsituation.
    Oder, wie du Eingangs geschrieben hast unabhängig von den Kalorien.

    Ich bezweifle das, bin aber gespannt auf mehr Antworten.

    Wer sagt denn, daß wir alle mit Leangains im Defizit sind :-)
    Also bis auf 2 Monate Defizit und 2 Monate Halten befinde ich mich eigentlich immer im leichten Überschuß!

    Die Crux liegt eher hier "…… in ein UNFREIWILLIGES omad GERATEN bin…"
    Ich bin mir sicher: Würdest du geplanter Weise in ein erlerntes omad gehen, könntest du das auch easy durchhalten.
    Ofer eben tmad.

    Eric

    #179763 hilfreich: 0
    Avatar
    Cleo
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 364

    Zitat von naklar! im Beitrag #6


    Hey, was ich oben beschrieben habe soll sich aber OHNE überessen abspielen – alleine aufgrund der Hormonsituation.


    Das erste hatte ich verstanden – was ich nicht verstanden habe, war, dass Du die These anzweifelst, kleines Mißverständnis. =

    Zitat


    Ich bezweifle das, bin aber gespannt auf mehr Antworten.


    Ich versuche mich mal an einer Antwort: Cortisol macht fett, wenn man den Streß mit Zuckerzeug zu dämpfen versucht. Cortisol macht schlank, wenn man den Streß durch Bewegung dämpft.

    Zitat


    Wer sagt denn, daß wir alle mit Leangains im Defizit sind :-)


    Das Internet sagt das! *lach*

    Zitat


    Also bis auf 2 Monate Defizit und 2 Monate Halten befinde ich mich eigentlich immer im leichten Überschuß!


    Und das setzt bei Dir nicht an, weil…?

    Zitat


    Ich bin mir sicher: Würdest du geplanter Weise in ein erlerntes omad gehen, könntest du das auch easy durchhalten.


    Ja, das kann sein, das müsste man testen.

    #179764 hilfreich: 0
    Avatar
    naklar!
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 1629

    Es setzt an. Gutes und schlechtes.
    Rechenbeispiel:

    1500 kal Überschuß pro Woche
    Für 8 Monate macht

    48 000 kal Überschuß, enstpricht etwa 7 kg.
    5,5 diäte ich in og. 2 Monaten runter.

    Bleiben 1,5 kg Qualität ;-)

    Jahr für Jahr.

    #179765 hilfreich: 0
    Avatar
    edubily-dev
    Verwalter
    Beiträge: 102

    Zitat von Cleo im Beitrag #3


    Cool, gleich Chris persönlich an der Strippe! Danke Dir!

    Joa, dann darf ich also weiter beruhigt meine 2 Mahlzeiten am Tag essen, das freut mich.

    Ich hab mich tatsächlich noch nie weiter mit z.B. IF beschäftigt und ich dachte immer, dass man dabei nie ein Kaloriendefizit isst (vor Jahren mal am Rande gehört und nie weiter nachgelesen).


    Haha, ich bin hier schon öfter mal an der Strippe

    Na ja, es kommt beim IF ja immer ein bisschen darauf an, was das Ziel ist. Wenn das Ziel Abnehmen ist, dann muss natürlich ein Defizit her! Das predigt Martin Berkhan ja auch seit Jahren. Und umgekehrt ist es einfach nicht richtig, dass man ein niedriges Insulin als Folge vom IF "braucht", um überhaupt abnehmen zu können (s. Studie oben). Auf der anderen Seite kann man IF machen, aber isokalorisch essen. Vielleicht ergeben sich dadurch ein paar Repartitionierungen oÄ, aber unterm Strich wird man dadurch nicht automatisch schlank.

    #179766 hilfreich: 0
    Avatar
    Cleo
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 364

    Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #9


    Na ja, es kommt beim IF ja immer ein bisschen darauf an, was das Ziel ist. Wenn das Ziel Abnehmen ist, dann muss natürlich ein Defizit her! Das predigt Martin Berkhan ja auch seit Jahren. Und umgekehrt ist es einfach nicht richtig, dass man ein niedriges Insulin als Folge vom IF "braucht", um überhaupt abnehmen zu können (s. Studie oben). Auf der anderen Seite kann man IF machen, aber isokalorisch essen. Vielleicht ergeben sich dadurch ein paar Repartitionierungen oÄ, aber unterm Strich wird man dadurch nicht automatisch schlank.


    Ok, also ich lese wenig bei Leuten wie z.B. Martin Berkhan, weil ich kein 1,80m großer Mann bin, der Muskelaufbau betreibt (einfach weil ich nie weiß, ob und was von alldem Gültigkeit hat, wenn man eine sich normal bewegende Frau ist).

    Bei Fung klingt das ein wenig so, als wenn ein Kaloriendefizit die Wurzeln allen Übels ist (und zumindest das hatte ich auch aus dem Edubily-Blog bzw. dem Handbuch definitiv anders in Erinnerung) und Frauen erklärt man gemeinhin, dass unsere Diät gescheitert ist, wenn man über´s Jahr 5 Kilo zulegt und sie dann wieder abnimmt.
    Fung sagt damit aber auch, dass das Fasten für´s Halten wichtig sei, nicht nur zum Abnehmen. (Und klar wäre es fein, wenn man ohne Defizit Fett abbauen könnte. Also da würde ich jetzt auch nicht nein sagen. )

    Ich hab meine Ernährung so aufgebaut, dass ich die "must haves" als Basis habe und den Rest als Kür drumherum. Im Wesentlichen z.B. 3 Eier pro Tag plus Fisch/Fleisch plus round about 1 Kilo Gemüse. Wenn ich das alles in eine Mahlzeit packen müsste, würde ich glaube ich platzen. Und wenn ich es weglasse, komme ich nicht an ausreichend Mikronährstoffe, Ballaststoffe usw..
    Dann lieber ein bisschen IF bzw. Meal-Skipping in der Hoffnung damit evtl. ein klein wenig Autophagie-Effekte mitzunehmen.

    #179767 hilfreich: 0
    Avatar
    naklar!
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 1629

    Hey Cleo – 5 kg zunehmen und dann wieder abnehmen ist…Mist!
    Es sei denn, du betreibst Kraftsport ( außerhalb der Komfortzone )
    Dann wirst du von Jahr zu Jahr eine bessere Cleo :-)

    Und keine Angst. Du wirst kein Riesenkraftpaket, aber ich denke das weißt du.
    Im Besten Fall wiegst du nach 5 Jahren genauso viel wie vorher – bist aber schmaler/zentrierter.

    Gruß, Eric

    #179768 hilfreich: 0
    Avatar
    Cleo
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 364

    Ja, ich weiß, dass ich nicht aussehen werde wie eine weibliche Version von Arnie, wenn ich Kraftsport mache. Tatsächlich hätte ich da sogar Lust drauf, es mangelt an "kein Plan" und "keine Zeit". Plan und Zeit kann ich mir ja machen.

    Ein bisschen Sorgen mache ich mir, ob ich das körperlich packe, weil ich ziemlich schnell erschöpfe.

    Hättest Du einen Tipp für mich? Muss man zwingend dafür in ein Studio? Das wäre z.B. ein Problem.

    #179769 hilfreich: 0
    Avatar
    Cleo
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 364

    Ich habe mich für HIIT entschieden.

    Zitat von naklar! im Beitrag #11


    Dann wirst du von Jahr zu Jahr eine bessere Cleo :-)


    Ich wollte mich für Deine Worte aber auf jeden Fall noch bedanken, weil ich jeden Tag daran arbeite, eine bessere Cleo zu werden, ich aber in Bezug auf meinen Körper ein Stück weit den Glauben daran verloren habe.

    #179770 hilfreich: 0
    Avatar
    naklar!
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 1629

    Hey Cleo, welche Form von HIIT machst du, bzw. welche Übungen?

    Und:
    Dein "danke" freut mich, bzw. noch viel mehr: Daß du wieder glaubst :-)
    An deinen Körper – was ja automatisch heißt: An dich!

    #179771 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    Beiträge: 389

    cleo!!

    wenn du nicht daran glaubst, was soll denn da passieren?

    das ist nicht dein ernst.

    los, pack es an

    erschöpfe?

    wann, warum?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.