Insulin und Glukose

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Anna 01.03.2018 um 13:13.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #90578 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Hallo Leute,

    ich bin etwas verunsichert. Ich bin aufgrund eines Youtube Videos auf u.g. Links aufmerksam geworden und weiss nicht was ich davon halten soll.
    In den Artikeln wird u.a. folgendes gesagt (habe das mal übersetzen lassen)

    Zitat


    Der hohe Blutzuckerspiegel bei einem unkontrollierten Diabetiker wird also durch Überproduktion von Glukose aus der Leber verursacht, nicht weil Glukose nicht in Zellen gelangen kann.


    Zitat


    Während Insulin sicherlich erregende Funktionen hat, ist es nicht in erster Linie ein "Speicherhormon", das viele Individuen behaupten, dass es ist. Insulin wird nicht benötigt, damit Ihre Zellen Glukose aufnehmen und speichern können. Sicher, es erhöht die Aufnahme, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen der Aufnahme und der Aufnahme.


    Das ist nicht das was ich hier aus dem Forum bzw. aus Chri’s Artikeln verstanden habe. Ich dachte immer dass hohe Blutzuckerkonzentrationen daraus resultieren dass, bedingt durch Insulinresistenz, die Glukose nicht in die Zellen kommt.
    In den Artikeln steht aber nun dass Glukose trotzdem in die Zellen kommt und das hohe Glukosewerte durch eine "Überproduktion" der Leber ensteht

    Kann mir das mal jemand erklären?
    Oder sind die Artikel veraltet?

    Klick

    Klick

    #129991 hilfreich: 0
    Avatar
    Anna
    Beiträge: 66

    Ich kenne mich biochemisch gar nicht aus, aber mich dünkt das ein bisschen wie die Frage: Was war zuerst da, das Huhn oder das Ei.

    Bei Diabetikern mit einer nicht-alkoholischen Fettleber funktioniert die Leber nicht mehr richtig. Dann produziert er Glykose, obwohl es gar nicht nötig ist.
    Ich nehme an, dann werden die Zellrezeptoren unempfindlich gegen Glykoseaufnahme. Dann ist die Insulinresistenz da.

    Umgekehrt kann man sicher auch eine Argumentationskette aufbauen.

    #129992 hilfreich: 0
    Avatar
    naklar!
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 1610

    Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage

    Zitat 1 – Unsinn

    Zitat 2 – stimmt, man braucht nicht unbedingt Insulin, damit Glukose in die Zelle kommt. Aber ohne kommt sicher nicht genug in die Zelle.

    Die Klicks habe ich nicht gelesen, keine Zeit :-)

    Gruß, Eric

    #129993 hilfreich: 0
    Avatar
    Thomas
    Beiträge: 492

    Zitat von naklar! im Beitrag #3


    Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage

    Zitat 1 – Unsinn

    Zitat 2 – stimmt, man braucht nicht unbedingt Insulin, damit Glukose in die Zelle kommt. Aber ohne kommt sicher nicht genug in die Zelle.

    Die Klicks habe ich nicht gelesen, keine Zeit :-)

    Gruß, Eric


    Das es nicht unbedingt Insulin braucht um Glukose in die Zellen zu "schieben" hat Chris ja auch schon öferts mal geschrieben (zumindest habe ich es so verstanden dass es nach dem Nüchterntraining so ist), aber Stimmen die Aussgen in dem Paper bzgl. Diabetes?

    #129994 hilfreich: 0
    Avatar
    meise
    Teilnehmer
    Beiträge: 76

    https://de.wikipedia.org/wiki/Glucosetransporter GLUT 1 und 2 sind insulinunabhängig

    #129995 hilfreich: 0
    Avatar
    Forum93
    Beiträge: 36

    #129996 hilfreich: 0
    Avatar
    Anna
    Beiträge: 66

    Heisst das jetzt dass Insulinresistenz umgetuft werden müsste in "metabolic mayhem" dank Insulinmangel umgetauft werden müsste?

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.