Insulin und Eiweiß – 28/05/14

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Chris Michalk Chris Michalk 28.05.2014 um 21:50.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #87306 (0)
    Chris Michalk
    Chris Michalk
    Verwalter
    117
    Beiträge: 2599

    Insulin und Eiweiß

    Die ganze Sache mit dem Insulin und dem Abnehmen war wie immer: Die Suche nach dem Sündenbock.

    Es ist ganz einfach:

    Holt und Kollegen (1997) haben im American Journal of Clinical Nutrition mal eine Tabelle vorgelegt.

    Und da würden sich einige unter euch mal die Augen reiben.

    Die Insulin-Antwort Kurven sehen nämlich bei Eiern und bei Nudeln, weißen Nudeln, gleich aus.

    Wenn du also um Insulin besorgt wärst, dann könntest du jetzt also auch Eiweiß vergessen.

    Zum Glück läuft die Geschichte ja ganz anders. Das kann man so erklären: Angenommen du bist ein Homo sapiens vor 30.000 Jahren und du findest 10 Stunden nichts zu essen, dann aber sagen wir… 1kg Kartoffeln, was aber sicherlich nicht dein Kalorien-Bedarf abdecken würde. Rein hypothetisch. Dann wäre der Insulinausstoß hypothetisch so mächtig, dass du als no-carb Jünger Albträume bekommst, aber der Fettverbrennung ist das egal.

    Das liegt daran, dass das eigentlich Maß der Fettoxidation die Kalorien sind. Denn da hat sich die Natur etwas Schlaues einfallen lassen: Mit abnehmender Kalorienzahl steht in der Zelle zunehmend “Energiemangel” geschrieben, was eine Protein-Reaktions-Kaskade auslöst, allen voran die Aktivierung von AMPk, das uns ja Mitochondrien baut und Enzyme der beta-Oxidation (Fettverbrennung).

    Gleichzeitig sind die Zellen nicht dumm, denn wenn unten (Zelle) etwas fehlt, dann steigt natürlich auch die Insulin-Sensitivität und wir brauchen viel weniger Insulin um den Zucker jetzt in den … Muskel zu bekommen.

    Dann hast du ja auch weniger Insulin im Blut und zack… freie Fettsäuren bleiben im Blut und werden nicht zurück in die Fettzellen gedrückt.

    Was ich damit sagen will: Insulin ist nur die halbe Wahrheit.

    Wenn du nämlich nur Protein isst und dein Körper daraus mit Mühe und Not 100g Glukose, also Zucker, herstellen kann, dann wird er wohl kaum Fett … speichern?! Wie auch? Da brauchen die Organe dann eine andere Energiequelle, nämlich das Körperfett.

    Wenn Eiweiß, und somit Insulin, also jetzt die Fettfreisetzung hemmen würde, dann würden wir innerlich aushungern – macht das Sinn? Nein.

    Also… Insulin ist nicht schuld an deinem Hüftspeck.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.