Insulin als Nasenspray – Lernen und Gedächtnis

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Zopiclon Zopiclon 02.09.2018 um 06:49.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #90829 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 446

    "Prof. Kern hat Neues entdeckt. Nämlich ganz viele Insulin-Rezeptoren im Gehirn. Besonders im Gedächtniszentrum. Und hat im Tierversuch bewiesen, dass Insulin im Gehirn die Gedächtnisleistung erhöht.

    Und beim Menschen? Denen hat er Insulin per Nasenspray (direkt ins Gehirn) verabreicht.
    Und die Leistungsfähigkeit des Langzeitgedächtnisses verdoppelt. Finde ich ziemlich sensationell.

    Finde ich wirklich sensationell. Verdoppelt!

    Wenn er statt des üblichen Human-Insulines ein schnellwirksames Insulin-analogon (nachgebaut) benutzte, vervierfachte sich sogar die Gedächtnisleistung. Zitat:

    „Die Studenten waren begeistert von den Ergebnissen und wollten das insulinhaltige Nasenspray gleich für Ihre Prüfungen verwenden“"

    https://www.strunz.com/de/news/schlau-durch-nasenspray.html

    http://www.zhb.uni-luebeck.de/epubs/ediss498.pdf

    https://docplayer.org/59766296-Intranasa…re-effekte.html

    #132119 hilfreich: 0
    Avatar
    meise
    Teilnehmer
    Beiträge: 92

    Bin ich vor 2 Jahren auch schon drauf gestoßen und habe es letztes Jahr mit insg 15ml ~ 20ui/tag getestet.
    Subjektiv habe ich nichts bemerkt, bis auf den in der Nase hängenden wirklich ätzenden Geruch vom Insulin.

    Gibt einige mehr Studien dazu, auch z.B. zur Therapie von Diabetes und Verbesserung der Insulinsensitivität:
    http://www.lostfalco.com/intranasal-insu…ain-injury-etc/

    #132120 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 446

    darf ich ein paar fragen stellen?

    wie oft am tag?

    wie lange insgesamt?

    ging es ums lernen?

    gab es die gelegenheit das zu testen, prüfungen?

    #132121 hilfreich: 0
    Avatar
    t0my89
    Teilnehmer
    2 pts
    Beiträge: 47

    Würd ich gern mal testen. Ist das frei verkäuflich? Falls ja,wo?

    #132122 hilfreich: 0
    Avatar
    Mo
    Teilnehmer
    4 pts
    Beiträge: 446

    Nein – das bekommen Diabetiker.

    https://www.medizinfuchs.de/preisverglei…zn-3569261.html

    Berichtest du?

    Denk dran, es geht um Gedächtnis – wenn du wenig mit Lernen/Prüfungen zu tun hast, wirst du es nicht nachprüfen können im Alltag.

    #132123 hilfreich: 0
    Avatar
    meise
    Teilnehmer
    Beiträge: 92

    Zitat von Mo im Beitrag #3


    darf ich ein paar fragen stellen?

    wie oft am tag?

    wie lange insgesamt?

    ging es ums lernen?

    gab es die gelegenheit das zu testen, prüfungen?


    Also wenn ich mich richtig erinner, müssten es sogar 2x 20 IU also 4 Spühstöße morgens und abends über einen Zeitraum von etwa zwei Monaten gewesen sein. In den Studien wurden max. 160iu/Tag verabreicht, ohne irgendwelche negativen Nebenwirkungen über etwa 6 Monate.

    Hab es nicht explizit zum Lernen verwendet, sondern allgemein einfach zum Launen-, Intelligenz- und Gedächtnis-Boost.

    Getestet habe ich es indirekt mit dual-n-back, bei dem ich dann schon an stufe 7 gekratzt habe. Wobei das natürlich auch ohne Insulin möglich ist. Habe leider keine Vergleiche.

    Mein Ziel wäre eigentlich, wieder zu meiner Gedächtnisleistung zu meiner Ausbildungszeit vor 12 Jahren zu kommen. Damals konnte ich mich rückwirkend über mehrere Monate noch an jede Beschäftigung an den jeweiligen Tagen erinnern. Heutzutage bin ich froh, wenn mir das über die letzten zwei Wochen gelingt..

    In Deutschland kommt man leider nicht so leicht an das Zeug.

    #132124 hilfreich: 0
    Zopiclon
    Zopiclon
    Teilnehmer
    11 pts
    Beiträge: 566

    In Deutschland nur legal über ein Rezept,
    in den Staaten gibts Insulin im Walmart & Co

    Gruss

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.