Hubbel / Pickelchen auf Oberarmen

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar AxCYeR 27.05.2019 um 21:48.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #178411 hilfreich: 0
    Avatar
    AxCYeR
    Beiträge: 24

    Moin Leute,

    seit einigen Monaten nerven mich kleine weißliche Pickelchen auf den Oberarmen. Wenn ich mit der Hand über den Bereich streiche, spürt man kleine Erhebungen, einfach unschön.
    Glücklicherweise sind es nicht viele, aber sie sind wiederkehrend und eben rund um den oberen Arm herum.
    Nun gibt es ja diese Keratosis Pilaris, an der viele Frauen zu leiden scheinen. Aber diese Pünktchen sind ja meist rot und vielzählig und lang nicht so plastisch. Bei mir sind es wirklich wie kleine Pickel. Am Körper aber nur an dieser Stelle.

    Ich wollte fragen, ob das von euch einer kennt und falls ja, wie er oder sie das wegbekommen hat?
    Bevor ich mich jetzt auf Google dumm und dämlich lese und wochen- oder monatelang diese oder jene Lebensmittel weglasse, wollte ich einfach mal hier nachfragen. Vielleicht kann ich es dann gezielt angehen …

    Ich bin männlich, 25, hatte leider die letzten Monate eine Sportpause (die Pickelchen waren schon davor da) und ernähre mich eigentlich recht vernünftig.
    Das einzige, was anders ist als noch vor 1 Jahr ist, dass ich mittlerweile die 100 kg geknackt habe (bei 194 cm), wovon ein gewisser Teil leider auch Körperfett ist. Eine unfreiwillig lange Massephase, sozusagen, wenngleich ich weit vom Dicksein entfernt bin. Das mal nur zur Info.

    Ich esse recht plant-based, aber oft genug auch tierische Produkte. Vertragen tu ich alles, zumindest habe ich keine offensichtlichen Beschwerden, zumindest nicht mit der Verdauung.
    Hauptsächlich esse ich Reis, (Süß)kartoffeln, Dinkel-Vollkorn-Nudel, Dinkel-Brot, Haferflocken, alles mögliche an Obst und Gemüse, Linsen, Kichererbsen, Bohnen, Haferdrink fürs Müsli.
    An Nahrungsergänzung gibt es regelmäßig Kollagen, EAA, Mg, Ca, Zn, Se, edubily A und K2, B-Komplex (gelegentlich), B12, C, D3 und im Moment selten Whey.
    Bin eigentlich eher low fat unterwegs und versuche seit geraumer Zeit einfach mehr Protein zu essen. Esse kaum Schrott.

    Duschen tu ich ebenfalls nicht zu oft, und ich schäume auch nur die wirklich wichtigen Stellen ein. Also im Prinzip sollte alles passen.
    Aber vielleicht habt ihr ja einen Gedanken …

    Besten Dank schon mal

    #180811 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    10 pts
    Beiträge: 2653

    Zitat


    seit einigen Monaten nerven mich kleine weißliche Pickelchen auf den Oberarmen. Wenn ich mit der Hand über den Bereich streiche, spürt man kleine Erhebungen, einfach unschön.
    Glücklicherweise sind es nicht viele, aber sie sind wiederkehrend und eben rund um den oberen Arm heru


    Gluten komplett weglassen und viel fetten Fisch essen. Dazu auf den Vitamin D und A-Status achten. Wäre mein Vorschlag.

    #180812 hilfreich: 0
    Avatar
    AxCYeR
    Beiträge: 24

    Ja, das Gluten. Wird wohl mal Zeit, es komplett rauszunehmen. Auch wenn’s schwer fallen wird. Bin aber gespannt, das soll mein erster und vorerst einziger Step sein. Wäre schon faszinierend, wenn’s am guten deutschen Brot hinge.

    D-Status ist seit 3 Jahren dauerhaft im Grünen, zudem bin ich viel draußen und sonne mich auch bei gutem Wetter. Also alle positiven Sonnen-Effekte am Konsumieren.
    Bezüglich A sollte ich eigentlich durch die Tropfen und viel Provitamin A und Co aus den Pflanzen auch genug bekommen. Bis dato habe ich auch über mehrere Jahre genug und gut dosiert A-Pillen geschluckt. Da sollte die Versorgung ebenfalls passen.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.