HIT

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar phil 15.09.2015 um 11:46.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #88643 hilfreich: 0
    Avatar
    Fred
    Beiträge: 27

    Hallo,

    ich habe grade diese4n Artikel "gefunden": http://fourhourworkweek.com/2007/04/29/f…cle-in-4-weeks/

    Ich bin sehr verblüfft,daß man so wenig Training so große Erfolge erzielen können soll. Was haltet Ihr davon? Hat dieses Training schon jemand ausprobiert?

    Grüße
    Fred

    #111461 hilfreich: 0
    Avatar
    phil
    Beiträge: 1075

    Habe schon häufiger Verweise zu Ferris gesehen, bin dem aber nie nachgegangen. Bisher ;)
    Auf den ersten Blick, sehen seine Empfehlungen gut aus. Sein Ergebnis nach dem Experiment ist auch ziemlich chique. Ich würde aber mal behaupten wollen das solch ein Ergebnis nicht jederman erwarten kann. Evtl. war er vorher schon mal trainierter und hat sich den Muscle-Memory-Effect zu nutze gemacht oder seine Genetik ist doch garnicht so schlimm wie er behauptet ("damn you, Scandinavian genetics").
    Bestimmt gibt es hier einige die sich schon viel viel eingehender mit Ferris beschäftigt haben. Mich würden weitere Meinungen auch interessieren.

    #111462 hilfreich: 0
    Avatar
    phil
    Beiträge: 1075

    "I’m a wine fanatic and have at least one glass of wine each evening, which I believe actually aids sports recovery and fat-loss. Recent research into resveratrol supports this."
    Zumindest diese Aussage ist ziemlich daneben. Klar, ein Glas Wein mag für viele ok sein, aber bzgl. Resveratrol liegt er damit wohl daneben. Dieses ist in Wein nämlich nur ganz minimal enthalten und ist somit kein besonderer Pluspunkt warum ein Glas Wein am Tag ok ist. Vielleicht ist er ja dicke mit der Weinindustrie
    Seine Ernährungstipps klingen sonst aber interessant. Hülsenfrüchte statt Kartoffeln & Co kann ich mir auch gut vorstellen.

    #111463 hilfreich: 0
    vera8555
    vera8555
    Teilnehmer
    1 pt
    Beiträge: 318

    Hallo Phil, was hat deiner Meinung nach Resveratrol mit HIT zu tun?

    #111464 hilfreich: 0
    Avatar
    phil
    Beiträge: 1075

    Nichts. War eher Kritik an Ferris, welcher ja HIT empfiehlt. In dem ich mir ein Bild über den Autor mache, bewerte ich seine Empfehlungen und Aussagen.

    Generell ist an HIT wohl nichts verkehrt. Persönlich habe ich bessere Erfahrungen bzw. Fortschritte mit Krafttraining gemacht welches auch intensiv war, aber auch mehr Zeit beansprucht hat.

    #111465 hilfreich: 0
    Avatar
    Bernd
    Teilnehmer
    Beiträge: 686

    Zitat von phil im Beitrag #5


    Nichts. War eher Kritik an Ferris, welcher ja HIT empfiehlt. In dem ich mir ein Bild über den Autor mache, bewerte ich seine Empfehlungen und Aussagen.

    Generell ist an HIT wohl nichts verkehrt. Persönlich habe ich bessere Erfahrungen bzw. Fortschritte mit Krafttraining gemacht welches auch intensiv war, aber auch mehr Zeit beansprucht hat.


    Hallo phil,

    das ist ja der Ansatz von Ferris in seinem Buch. Den größten Nutzen/Erfolg mit dem geringsten Aufwand, vor allem auch an Zeit. Nur deshalb hat er HIT ja so empfohlen.

    Gruß Bernd

    #111466 hilfreich: 0
    Avatar
    phil
    Beiträge: 1075

    Der Link und die da gezeigten Ergebnisse sind ziemlich heftig. Habe mir gerade mal seinen Muskelgewinn in kg umgerechnet. 15 kg Muskelmasse in einem Monat gewonnen und dabei noch 1,3 kg Fettmasse verloren. Durch 4 Stunden Training und bisschen Diät.
    Versteh ich das richtig? Das ist doch jenseits von irgendwelchen realistischen Werten oder nicht? Ich meine mehrfach gelesen zu haben das ca. 10 KG Magermasse IM JAHR als realistisch zu betrachten sind.
    Kommt mir auf den ersten Blick sehr spanisch vor.

    Prinzipiell glaube ich das HIT nicht verkehrt ist, aber wie dort mit der Vorgehensweise geworben wird, macht mich schon stutzig.

    #111467 hilfreich: 0
    Markus
    Markus
    Teilnehmer
    6 pts
    Beiträge: 2638

    Es hat diese 15kg ja nicht gewonnen, sondern wiedergewonnen. Ein kleiner, aber feiner Unterschied. Denn 1999 kam er schon mal auf 193 Pfund als Kickboxer. Und im Buich schreibt er: "I have legally used low-dose anabolic steroids and other growth agents under medical supervision both before and after joint surgeries."

    Und dass das Protokoll anschlägt, hat Casey Viator bereits in den 70ern bewiesen gehabt, unter wissenschaftlicher Beobachtung:
    http://www.got-big.de/Blog/colorado-experiment/

    Innerhalb von 28 Tagen: Körperfett: -8,13kg, Muskeln: +28.67kg

    Er hatte aber bereits vor diesem Experiment den Titel des Mr. America inne gehabt!

    #111468 hilfreich: 0
    Avatar
    phil
    Beiträge: 1075

    Na also :D
    Diese Jungs arbeiten also in einem ganz anderen Umfeld wie es die breite Masse tut. Deshalb finde ich es eher daneben mit Ergebnissen zu werben, welche in einem solchen Umfeld erlangt wurden. Naja, der Ferris gibt es ja zumindest im Buch zu.
    In wie fern das jetzt für die breite Masse sinnvoll ist, vermag ich nicht einzuschätzen. Ich denke wenn man mal weniger Zeit hat oder allgemein wenig Zeit hat, ist man mit HIT bestimmt gut beraten.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.