Hautprobleme, Dermatitis, Akne und problematische Leberflecke

Dieses Thema enthält 19 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Shman Frontal Shman Frontal 10.03.2020 um 19:59.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #219324 (0)
    Avatar
    Mothami
    Teilnehmer
    Beiträge: 122

    Hallo an alle,

     

    ich möchte gerne meinen Hautproblemen den Kampf ansagen. 😀

    Also seit ich klein bin hab ich mit Dermatitis zu kämpfen. Mittlerweile wird es im Sommer besser, wohl auch weil ich in Marbella (Spanien) lebe, also viel Sonne und Luftfeuchtigkeit im Sommer. Aber jetzt im Winter macht es mir trotzdem zu schaffen.

    Außerdem hab ich auch konstant mit Akne zu kämpfen, zur Periode hin wird es noch mal schlimmer, da kann ich fast zuschauen wie kleine Pickeligen unter der Haut wachsen. Oft eben auch einfach Knubbelchen unter der Haut.

    Wegen Verhütung, ich nehm schon seit 6 Jahren keine Pille mehr und hab sie auch „nur“ 5 Jahre genommen.

    Außerdem wurde mir schon wie ich noch recht jung war der erste Leberfleck sicherheitshalber entfernt und seit dem kamen immer wieder welche raus.

    Bisher war noch keiner von ihnen Krebs, aber teilweise eben schon Veränderungen oder eben entzündet.

    Ich hab eben neben den Pickelchen und der trockenen Haut das Gefühl als wäre meine Haut nie ausgeglichen oder zufrieden.

     

    So jetzt mal meine Ideen:

     

    • ich hab mir Meersalz gekauft und sprüh mich damit täglich immer wieder ein gegen die Dermatitis
    • mache Badewanne in dem Meersalz und in Natron
    • edubily Vitamin A Tropfen hab ich (weiß jedoch nicht wie viele Tropfen ich nehmen soll)
    • Leber hab ich jetzt schon 2 mal gemacht. Bekomm ich aber nicht jede Woche welche von Bio-Huhn. Ich schau das es 2 mal im Monat klappt
    • ich nehm das multi von edubily und die omega 3 je 1ne Kapsel
    • Astaxanthin von BioAstin 4mg täglich (das nehm ich schon seit Jahren im Sommer, nie Sonnenbrand damit, soll ich lieber doch Sonnencreme benutzen?)
    • Milchprodukte essen ich eh nur 1-2 mal die Woche als Quark oder körniger Frischkäse
    • Obst Verzehr hält sich in Grenzen, vlt 2-3 mal die Woche
    • Viel Hühnchen, viel Ei, Gemüse versuch ich immer mehr einzubauen. Leider trotzdem 2 mal die Woche Nudeln (ich lieb sie einfach) und auch Brot
    • in den Eiweisshake mach ich 1TL Leinsamen, frisch gepresst, Braunglas, steht im Kühlschrank 😀

    Ich frag mich noch ob ich Selen extra dazu nehmen soll über einen Zeitraum. Hab momentan auch Bio-Paranüsse daheim die ich nehmen könnte.

    So dazu war ich noch nie ein großer Fan von Cremen, hab nie das Gefühl gehabt als würde mir das viel bringen.

    Jetzt bin ich soweit, dass ich mir überlege ob es gut wäre vlt natürliche Öle zu benutzen, habe positives über Granatapfelkernöl, Wildrosenöl, Jojobaöl und Kokosöl gelesen. Ich weiß nicht ob ich damit recht hab, aber ich denke die natürlichen Öle müssten doch viel besser für meine Haut sein, als all die cremen die man so kaufen kann.

     

    So das ist jetzt mal mein Plan, ich würde mich freuen, wenn ihr mir mal eure Meinung sagt und mir vielleicht noch Tipps gibt.

     

    Liebe Grüße aus dem schon sonnigen Marbella

     

     

    #219325 (0)
    Avatar
    Mothami
    Teilnehmer
    Beiträge: 122

    Ich hab im Dezember auch eine Blutanalyse gemacht, ich häng die mal hier an, vielleicht sieht man darin ja auch was informatives.

    Sorry ich kann leider die Anhänge nicht löschen, aber die letzte ist die richtige Blutanalyse.

    Anhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #219329 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1074

    Welche Öle verwedest du zum Kochen?

     

    Und wieso nur Hühnchen und Hühnchen-Leber (hat leider nicht so viel Vitamin A)?

    Rotes Fleisch von Wiederkäuern oder von Straußen bzw artgercht gehaltenen Puten oder Schweinen wäre deutlich wertvoller was Nährstoffe angeht und würde bessere Fettsäuren liefern.

     

    Anhand deines Zink-Wertes würde ich vermuten, dass wahrsch die Fettsäureverteilung in der Ernährung und Vitamin A die größten Baustellen sind. Bei Vitamin A kann man schonmal ne Weile 10.000 IE am Tag nehmen und schauen ob es der Haut was bringt.

     

    LG Jens

    #219331 (0)
    Avatar
    Mothami
    Teilnehmer
    Beiträge: 122

    Hi Jens,

     

    Zum kochen meistens Olivenöl.

     

    Und wir essen auch Fleisch vom Rind, immer wieder komm ich an Weiderind ran. 1 mal die Woche normalerweise gibt es Hackfleisch vom Rind. Und es gibt immer wieder Schweinebäckchen (so 1 Mal im Monat). Pute hab ich auch schon gesehen, dass wir das in Spanien bestellen können von Freiland Puten. Ist das besser als Freiland-Huhn? Dachte immer Hühnchen ist das beste, daher gibt es das meistens.

     

    Hühnchenleber deswegen, weil ich den Geschmack von Leber an sich nicht besonders mag und gehört hab, dass Hühnchenleber am wenigsten stark schmecken soll.

     

    Anhand deines Zink-Wertes würde ich vermuten, dass wahrsch die Fettsäureverteilung in der Ernährung und Vitamin A die größten Baustellen sind. Bei Vitamin A kann man schonmal ne Weile 10.000 IE am Tag nehmen und schauen ob es der Haut was bringt.

    okay, wusste gar nicht das man das an Zink erkennt. ich muss sagen ich hab Zink NEMs genommen wegen der Haut.

     

    LG

    Isabell

    #219332 (0)
    jfi
    jfi
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 1074

    Alles klar, das hört sich gut an.

     

    Bei Freiland-Pute hast du halt den Vorteil, dass du dir Bratenstücke holen kannst die richtig dunkel sind. So richtig dunkles Fleisch gibts bei Hühnern abgesehen von den Organen ja nicht. Generell gilt je dunkler, desto mehr Nährstoffe, v.a. Eisen.

     

    Das kann man nicht am Zinkwert ablesen, aber bei Problemen mit der Haut wäre Zink auch meine erste Vermutung, und da dein Wert hier für mich ganz gut aussieht bin ich auf die beiden nächsten Verdächtigen weiter gesprungen und das sind eben zum einen der Fettsäurestatus und zum anderen Vitamin A.

     

    Falls du generell mit deinem Stoffwechsel nicht zufrieden bist könnte es auch sein, dass deine Schilddrüsenwerte (die auf dem Papier ok aussehen) für dich persönlich noch zu niedrig sind.

     

    LG Jens

    #219336 (0)
    Avatar
    Mothami
    Teilnehmer
    Beiträge: 122

    Okay gut also kann ich ruhig öfter Pute, rotes Fleisch oder Schweinebäckchen einbauen? Bäckchen sind auch super wegen Kollagen. Oder Ossobuco mach ich auch gerne. Versuch halt recht fettarm zu essen, daher gibt es oft Hühnchenbrust.

     

    Das kann man nicht am Zinkwert ablesen, aber bei Problemen mit der Haut wäre Zink auch meine erste Vermutung, und da dein Wert hier für mich ganz gut aussieht bin ich auf die beiden nächsten Verdächtigen weiter gesprungen und das sind eben zum einen der Fettsäurestatus und zum anderen Vitamin A.

    Ja Fettsäuren hat ich auch so meine bedenken, hab dann jetzt mal eine 120 Kapsel Dose von dem Drops Lebertran aufgebraucht im Winter und jetzt eben die Omega 3 von edubily und das Leinsamenöl.

     

    Wegen Vitamin A…dann einfach mal die 10.000iE probieren oder? wie lange kann ich das ohne Probleme machen?

     

    Was meinst du denn zu Selen? Paranüsse?

     

    Was auch nicht so toll ist, ist mein Jod Serumwert…der war bei 44. 45 war der untere Grenzwert. Ich hab Kelp Kapseln daheim, bin mir aber nicht sicher ob das ausreicht oder doch lieber Lugolsche Lösung?

    Heute hab ich mir 90g Algensalat gekauft…wobei ich nicht weiß wie viel Jod das hat.

     

    Stoffwechsel denk ich ist ganz ok soweit, also mein Mann meint zumindest das er es unverschämt findet das ich 1 Monat über Weihnachten (Schande über mein Haupt :D)  keinen Sport mach und den ganzen Tag Weihnachtsplätzchen Futter und trotzdem nicht groß zunehm. also mal plus minus 1kg. Meine Fingernägel und Haare wachsen auch recht zügig.

     

    Lg

    Isabell

    #219340 (0)
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    20
    Beiträge: 864

    Wenn die Haut im Sommer besser wird, kann es schon sein, dass es in die autoimmune Richtung geht und Du Vitamin D3 zuführen solltest.

    Ich würde erst einmal mit 10.000 Einheiten/Tag anfangen und wenn Du Besserung verspürst, bis 20.000 gehen. Mehr nicht ohne ärztliche Aufsicht.

    Dazu 400mg Magnesium über den Tag verteilt und Vitamin B2, so 2 x 50mg. Wenn Du nach 2 Monaten keine Besserung verspürst, würde ich den Versuch als gescheitert erklären.

    #219348 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 399

    Hey @Mothami,

     

    Ich mache es kurz: Progesteron hoch und der Rest klärt sich von selbst.

     

    LDL+T3+Vitamin A= PREG+B6= PROG

     

    Deine SD Werte sind Mau, dein Vitamin A dürfte so lala sein, dein LDL könnte höher sein.

     

    Blutwerte die du erstellen kannst um effizient und effektiv was zu erreichen:

     

    Homocystein

    Selen

    Folsäure in Erythrozyten

    VitD

    Vitamin E (Optional)

     

    Was du essen kannst:

    Kollagen, Gelatine, Osaft oder Orangen, allgemein mehr Obst für Vitamin C, Kokosöl (bis zu 3 Teelöffel am Tag) Eier und Kalbsleber, Gurken, Pfirsiche und Austern für Bor (oder halt Seafood allgemein)

     

    Wenn VitD sehr stark im Mangel ist dann musst du auf mehr Magnesium, Kalzium, VitaminK und Bor achten. Östradiol muss dann auch bestimmt werden. Wenn du dann aus dem Mangel heraus kommst dann kannst du es Suppen (3-5tsd am Tag).

     

    Danach kannst du mit hohen Mengen Vitamin A arbeiten, bis 30tsd geht locker, bis 50tsd musst du Probieren. Weitere Anweisungen ergeben sich durch die Blutwerte.

     

    Im Winter produziert die Haut allgemein weniger Fett. Wer anfällig ist wenn die kalte Jahreszeit hereinbricht ist also angeschlagen, entsprechend wäre Körpertemp und Puls messen sinnvoll um ein Bild über den Metabolismus zu bekommen.

     

    Liebe Grüße

     

    #219351 (0)
    Avatar
    Mothami
    Teilnehmer
    Beiträge: 122

    Hallo,

     

    @shman frontal also meinst du es liegt am Progesteron? Sollte ich dann nicht auch die Blutwerte von den Hormonen checken? Normal ist mein Testosteron immer im oberen Normbereich.

     

    Was du essen kannst:

    Kollagen, Gelatine, Osaft oder Orangen, allgemein mehr Obst für Vitamin C, Kokosöl (bis zu 3 Teelöffel am Tag) Eier und Kalbsleber, Gurken, Pfirsiche und Austern für Bor (oder halt Seafood allgemein)

    Vitamin C nehm ich zyklisch immer wieder 1000mg am Tag in liposomaler Form. Eier essen ich mindestens 6 jede Woche. Gurke und Pfirsich kann ich öfter einbauen. Gibt es einen Grund warum gerade die beiden? Und Seafood esse ich recht wenig obwohl ich in Spanien lebe. Muscheln immer wieder, oder Tintenfisch…aber eben nicht jede Woche. Austern mag ich leider gar nicht.

     

    Wenn VitD sehr stark im Mangel ist dann musst du auf mehr Magnesium, Kalzium, VitaminK und Bor achten. Östradiol muss dann auch bestimmt werden. Wenn du dann aus dem Mangel heraus kommst dann kannst du es Suppen (3-5tsd am Tag).

    Ich bezweifle wirklich sehr stark das ich einen VitD Mangel hab.  💡  Ich leb in der sonnenreichsten Stadt in ganz Europa und wir haben 20°C hier, ich bin jeden tag mindestens 1h mit kurzer Kleidung in der Sonne spazieren ohne Sonnencreme. Im Sommer dann noch viel mehr und ich war erst im September 2 Wochen lang am Strandurlaub auf den Malediven und benutze keine 50+ Sonnencreme da ich eh keinen Sonnenbrand bekomm. Also mir würde das schon sehr spanisch vorkommen wenn ich einen VitD Mangel hätte. 😀

     

    Im Winter produziert die Haut allgemein weniger Fett. Wer anfällig ist wenn die kalte Jahreszeit hereinbricht ist also angeschlagen, entsprechend wäre Körpertemp und Puls messen sinnvoll um ein Bild über den Metabolismus zu bekommen.

    Hab heute Nacht zum ersten Mal die Uhr dran gelassen um den Schlaf zu messen und den Puls. Ich hatte heute eine ziemlich schlechte Nacht, da ich normalerweise sehr tief und ruhig schlafe nur heute nacht leider gar nicht und ich musste auch 3 mal aufstehen, was sonst nicht 1 mal passiert. Aber gut, tiefster Puls war bei 47. Muss aber dazu sagen, dass ich hochpulsig bin, wenn ich joggen geh auf 5,30-5,45km/min ist das für mich körperlich angenehm, aber mein Puls ist bei 160-170. Hab aber auch erst angefangen mit dem joggen. War vorher mit im Gym.

    So und Temperatur im Bett nach dem aufwachen, noch im Bett war 36,6°C. Da das ja auch immer mit dem Zyklus zusammenhängt, ich bin in Zyklustag 8.

     

     

    So hoffe wir kommen mit den Infos dem ganzen etwas näher.

     

    Liebe Grüße

    Isabell

    #219364 (0)
    Avatar
    wmuees
    Teilnehmer
    20
    Beiträge: 864

    Mothami schrieb:Also mir würde das schon sehr spanisch vorkommen wenn ich einen VitD Mangel hätte

    Wie definierst Du „Mangel“? Ich denke schon, dass Du einen Vitamin D Spiegel im normalen Bereich hast.

     

    Ich vermute nur, dass „normale“ Spiegel für Dich nicht ausreichend sein könnten, wenn Du eine Vitamin D Verwertungsstörung hast und daraus

    resultierend eine autoimmune Dermatitis. Die wäre dann typischerweise im Winter am schlimmsten, wie Du ja auch geschrieben hast.

     

    Hier wäre es hilfreich, den Parathormon-Spiegel zu kennen. Der liegt dann typischerweise recht hoch (es sei denn, Du futterst viel Calzium).

     

    Abgesehen davon gibt es recht viele Statements von Leuten, die im Urlaub (in der Sonne) kein Vitamin D einnahmen und danach sehr erstaunt waren, wie niedrig ihr Vitamin D Spiegel geworden ist… versprich Dir von der Sonne also nicht allzuviel Vitamin D.

    #219379 (1)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 399

    @Isabell

     

    ich handle nach bestem Wissen und Gewissen. Bevor ich Jemanden Hochdosen an Vitamin A empfehle werden die Knochen bzw der Knochenstoffwechsel geprüft und sicher gestellt. Wenn Du denkst, dass du da keine Probleme hast, dann kannst du den Schritt überspringen. Man sollte VitD, Mg und VitK aber grundsätzlich mal überprüft haben.

     

    Du kannst zusätzlich meßen was Du willst, ist dein Geldbeutel 😀 oder wenn die Kk es bezahlt dann lang zu. Schaden tut es nicht.

     

    Es ist nie ein Hormon allein, obgleich Hormone Kommandoaufgabe übernehmen, der sie nur mit Bausteinen nachkommen können, und natürlich ausreichender Energie. Ein Fehlender Co-Faktor und es passt nicht (zb B6). Ich denke es ist einfacher, wenn man der Reihe nach geht, und nebenbei auch andere Probleme, die man unterwegs eventuell findet, zu beheben anstatt, worst case, die Nadel im Heuhaufen zu suchen.

     

    Deine SD Werte sind Mittel-niedrig, Jod auch. Ohne Jod kein FT4. Und ohne FT4 und Selen, auch kein FT3. Ich denke Du bist ein recht einfacher Fall. Teste die og Werte und füll auf, dann solltest Du innerhalb kürzerster Zeit hohe SD werte aufweisen. Sobald du das hast wirst du auch mehr PREG produzieren und dadurch mehr PROG. Und natürlich wird Ft3 ganz eigene Vorteile mit sich bringen.

     

    47 Puls 😀

     

    Man misst die Körpertemp nachdem aufstehen, ausserhalb des Bettes, in einem Raum mit ca 16-20c, und unter der Achsel. Als „Gegenprobe“ misst man kurz vor und nachdem Essen.

     

    Gurken und Pfirsiche haben recht viel Bor, Feldsalat auch. Bor, abeits zig anderer Effekte bzgl Knochen, senkt signifiikant das Lungenkrebs- und Brustkrebsrisiko. Beim Mann das Prostatakrebsrisiko. Bor senkt Entzündermarker, auch der Haut, und erhöht stark die Magnesiumaufnahme. Bor ist gut.

     

    lg

     

     

     

     

    Avatar
    #219382 (0)
    Avatar
    H_D
    Teilnehmer
    9
    Beiträge: 1477

    @Shman

    Würdest du Bor auch extra supplementieren?

    #219413 (0)
    Avatar
    Mothami
    Teilnehmer
    Beiträge: 122

    @shman frontal

     

    okay also was ich jetzt noch nicht wirklich sicher verstanden hab ist was ich denn jetzt machen soll als die ersten Schritte.

     

    Welche Blutwerte sollte ich jetzt mal messen lassen?

     

    Die hatte ich ja beim letzten mal dabei:

     

    Magnesium 1,92 (norm: 1,6-2,6)

    Folsäure 11,17 ng/ml (norm: >4)

     

    Deine SD Werte sind Mittel-niedrig, Jod auch. Ohne Jod kein FT4. Und ohne FT4 und Selen, auch kein FT3. Ich denke Du bist ein recht einfacher Fall. Teste die og Werte und füll auf, dann solltest Du innerhalb kürzerster Zeit hohe SD werte aufweisen. Sobald du das hast wirst du auch mehr PREG produzieren und dadurch mehr PROG. Und natürlich wird Ft3 ganz eigene Vorteile mit sich bringen.

    Jod sollte ich als NEM nehmen oder? ich hab 200mcg Kelp Kapseln daheim was nicht so viel ist, oder LL. Heute hab ich Algensalat gegessen. Wieviel Jod da 100g haben weiss ich jetzt aber auch nicht.

     

    Betreff Selen, esse ich gerade 5 Paranüsse am Tag. Ist das jetzt richtig oder lieber doch ein NEM?

     

    und was mach ich jetzt mit Vitamin A. Hab die Vitamin A tropfen von edubily…soll/darf ich die jetzt trotzdem schon mal nehmen und ja wie viel?

     

    Für meinen Vitamin D Wert schau ich das ich mehr in die Sonne geh extra, bin ende März dann 10 Tage in Südafrika, da werde ich auch noch mal mehr Sonne abbekommen.

     

    47 Puls

     

    was war denn jetzt mit dem Puls? 😀

     

    Man misst die Körpertemp nachdem aufstehen, ausserhalb des Bettes, in einem Raum mit ca 16-20c, und unter der Achsel. Als „Gegenprobe“ misst man kurz vor und nachdem Essen.

    Also 16-20 Grad hat es denke ich, schlafen mit offenem Fenster die ganze Nacht. Heute morgen noch mal gemessen 36,6°C direkt nach dem aufstehen. 36.8°C nach dem Kaffee (nicht Frühstück) hab leider nur ein Ohr/Stirn Thermometer. Werte sind an der Stirn.

     

    Was du essen kannst:

    Kollagen, Gelatine, Osaft oder Orangen, allgemein mehr Obst für Vitamin C, Kokosöl (bis zu 3 Teelöffel am Tag) Eier und Kalbsleber, Gurken, Pfirsiche und Austern für Bor (oder halt Seafood allgemein)

     

    Gurke werd ich öfter einbauen. Feldsalat und Pfirsich auch. Aber sollte man Bor dann nicht wirklich lieber supplementieren?

    Vitamin C geht klar, Kollagen mach ich mir jeden Tag noch extra in meinen Shake 1 EL. Eier und Leber bin ich auch dran.

    Kannst du mir jetzt noch das Kokosöl erklären? warum so viel? Will ja eig nicht so viel Fett essen 😀

     

     

    @wmuees

     

    Ich vermute nur, dass „normale“ Spiegel für Dich nicht ausreichend sein könnten, wenn Du eine Vitamin D Verwertungsstörung hast und daraus

    resultierend eine autoimmune Dermatitis. Die wäre dann typischerweise im Winter am schlimmsten, wie Du ja auch geschrieben hast.

    Naja im Winter ist sie schlimmer, aber auch nicht grundsätzlich. Im winter ist natürlich die Luftfeuchtigkeit bei uns in Marbella auch viel geringer als im Sommer, was auch ein Faktor sein kann. Und die Pickelchen sind auch Sommer wie Winter da.

    Aber woher soll ich das mit der Vitamin D Verwertungsstörung jetzt rausfinden?

     

     

     

     

     

    #219420 (0)
    Avatar
    Mr. Xu
    Teilnehmer
    8
    Beiträge: 136

    Hallo Mothami,

     

    ich denke du benötigst definitiv mehr Jod. Da du ausreichend Selen zuführst, kannst du mit LL starten. Eher 6-12mg LL als 0,2mg aus Kelp.

    Empfehlenswert ist Mumijo 2x 200mg für zwei Monate mit zwei Wochen Pause zwischendrin. Möglichst aus dem Altai, d.h. pharmazeutisch gereinigte Packungen mit kyrillischer Schrift.

    Dann solltest du noch ein Auge auf Inositol und Cholin werfen, insbesondere wenn der Orgasmus unter 5 min Dauer ist.

    Bezüglich Vitamin D bist du Opfer eines Denkfehlers. Ich habe gerade geschaut, Malle hat den Breitengrad von Washington. In Europa ist es nur wegen dem Golfstrom mild. 8900 IE ist das amerikanische statistische Mittel für Vitamin D. Wenn dein Schatten länger als deine Körpergröße ist, gibts kein Vitamin D, egal wie nackt du bist.

     

    LG Mr. Xu

     

    PS: Mehr Bor schadet natürlich nicht.

    #219422 (0)
    Shman Frontal
    Shman Frontal
    Teilnehmer
    79
    Beiträge: 399

    @H_D

     

    Nein, da ich durch meine Ernährung, je nach Quelle für Austern(100-400mg) auf 200-500mg Bor die Woche komme.

     

    Lg

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können. Bitte loggen Sie sich ein.